Die 10 besten Songs von Die Ärzte

Das Beste von 1982 bis heute

Seit 1982 liefern uns Farin Urlaub und Bela B unsterbliche Gassenhauer. Wir haben uns durch das Schaffen aus inzwischen 32 Jahren gewühlt und die zehn besten Songs gewählt.  

10. Männer Sind Schweine (13, 1998)

Der Hit, inklusive „Some like it hot“-Zitat: „Diese schrecklichen haarigen Biester, die alles antatschen müssen. Und dabei wollen sie alle nur dasselbe von einem Mädchen."

9. 3-Tage-Bart (Le Frisur, 1996)

Eine Nummer aus dem Album, das die Antwort der Ärzte auf Konzeptalben ist: jedes Lieder handelt von Haaren. Albern und sehr gut.

8. Claudia Hat Nen Schäferhund (Ab 18, 1987)

Hier wird „lesbisch“ auf „Esstisch“ gereimt. Wie es die Ärzte selbst sagen würden: dedicated to Neuköllner Reimschule.

7. Teenagerliebe (Unecht) (Uns geht’s prima, 1984)

Einer der ersten Hits der Band und immer noch auf Konzerten vertreten (seit 30 Jahren!).

6. Unrockbar (Geräusch, 2003)

Diese Beziehungsanalyse auf musikalischer Ebene, die nebenbei die Beatsteaks ehrt, kann jeder nachvollziehen, der jemals mit einem Shakira-Fan zusammen war.

5. Meine Ex(plodierte) Freundin (Planet Punk, 1995)

Eine Sambagroteske, die nicht nur in die Top Ten gehört, weil das Wort „Integralhelm“ vorkommt.

4. Bitte bitte (Das ist nicht die ganze Wahrheit, 1988)

Lange vor Prince oder George Michael überwarfen sich die Ärzte mit der Musikindustrie. Ihr SM-Song "Bitte bitte" ist eine kaum versteckte Kritik an der eigenen Plattenfirma, als deren Sklaven sich die Band fühlte. Es ist die letzte Single vor der (vorläufigen) Auflösung der Band. 

3. Schrei Nach Liebe (Die Bestie in Menschengestalt, 1993)

Mit "Schrei nach Liebe" meldete sich die Band 1993 zum großen Comeback zurück. Der politische Song wurde schnell zum Hit und machte Die Ärzte erfolgreicher denn je. Den Seitenhieb auf die Böhsen Onkelz nahmen sie in späteren Fassungen wieder zurück. Leider ist der Song 23 Jahre später wieder so aktuell wie damals als Flüchtlingsheime brannten.

2. Rebell (13, 1998)

Wir alle waren einmal 15.

1. Zu Spät (Debil, 1985)

Jeder kennt die Grundsituation des Liedes, jeder kann es mitsingen, es sei denn Farin Urlaub dichtet die einhunderste Live-Variante („Du liebst ihn nur, weil er kein Auto hat und nicht wie ich eine Geldspeicherstadt“).
Wer in dieser Liste einen Hit vermisst, dem sei zusätzlich der Live-„Medley“ (Rock'n'roll-Realschule, 2002) empfohlen.

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche News

Dynamite Deluxe - Grüne Brille

Die größten Legenden des Deutschrap

Ohne sie würde deutscher Hip-Hop heute anders klingen
Ohne diese Hip-Hop-Pioniere würden Marteria, Casper, Kollegah und Co. heute anders klingen, falls sie überhaupt Musik machen würden. Wir haben die zehn einflussreichsten Legenden des Deutschrap gekürt.
K.I.Z. - Hurra die Welt geht unter

Die besten Songs zum Weltuntergang

Diese zehn Tracks stimmen auf die Apokalypse ein
Donald Trump wird Präsident der USA, rechte Bewegungen in Europa erhalten immer mehr Zuwachs und die Gewalt im Nahen Osten findet kein Ende. Zumindest gibt es viel gute Musik, die uns auf das Ende der Welt einstimmt.
The Cure

40 Jahre The Cure: Die 10 besten Songs

Von "A Forest" bis "Lovesong" - Die ultimativen Hits
Auf ihrer aktuellen Deutschland-Tour spielen The Cure ihre größten Hits aus 40 Jahren. Hier sind die unserer Meinung nach ultimativen Hits von The Cure. 
Helene Fischer Pressefoto (©Universal Music / Foto: Kristian Schuller)

Studie: Hören wir im Alter alle Helene Fischer?

Britische Studie kommt zu erstaunlichen Erkenntnissen über die Entwicklung des Musikgeschmacks
Die Wissenschaft hat festgestellt: Eine britische Studie über den Musikgeschmack verschiedener Altersgruppen kommt zu dem Ergebnis, dass wir in der Jugend alle rebellische Musik hören und im Alter schließlich bei Helene Fischer, den Amigos und ihren Kollegen enden. Warum das blanker Unsinn ist.

Aktuelles Album