Die 10 besten US-Hip-Hop-Tracks der 90er

Puff Daddy tritt ab, ein großes Erbe bleibt

In den 1990er-Jahren konnte sich der Hip-Hop immer mehr im Mainstream festsetzen. Mit Puff Daddy hat nun einer der letzten aktiven Rapper aus dieser legendären Zeit seinen Rückzug aus dem Musikgeschäft angekündigt. Grund genug, sich die größten Hymnen noch einmal ins Gedächtnis zu rufen.

Puff Daddy hat seinen Rücktritt aus dem Musik-Business angekündigt. Sein kommendes Album "No Way Out 2" wird das letzte musikalische Lebenszeichen des Rap-Urgesteins sein, danach will er sich nur noch auf seine Schauspielkarriere konzentrieren. Als MC und Produzent hat er den Sound und das Standing des US-Hip-Hops Ende der 90er maßgeblich geprägt. Aber auch vor ihm legten bereits viele Künstler den Grundstein für den Rap-Siegeszug wie N.W.A., Run DMC oder Salt n Pepa in den 80ern.

Wir haben die legendärsten Hip-Hop-Songs der 90er herausgesucht. Vorhang auf für zehn zeitlose Klassiker.

10. Naughty By Nature - Hip Hop Hooray (1993)

Naughty By Nature schrieben mit "Hip Hop Hooray" einen der großen Klassiker des Genres. Die Gruppe gründete sich 1988 und konnte in den 90ern zwei Grammys gewinnen. Nach einer Trennung 2002 sind sie seit 2006 wieder aktiv, ein weiteres Album scheint aber eher ausgeschlossen.


9. House of Pain - Jump Around (1992)

Bevor Everlast solo auf Akustik-Gitarren rappte, war er MC der Gruppe House of Pain, wo er gemeinsam mit Danny Boy und DJ Lethal, welcher nach der Auflösung 1996 übrigens zu Limp Bizkit wechselte, den Gassenhauer "Jump Around" produzierte. Der Song war zuletzt wieder in den Schlagzeilen, da Donald Trump damit einige Wahlkampfveranstaltungen eröffnete und dies Everlast gehörig auf die Palme brachte.

8. Beastie Boys - Intergalactic (1998)

Ja, "Sabotage" ist noch ein bisschen populärer und immer noch ein Brecher auf jeder Party. "Intergalactic" repräsentiert allerdings den Stil der Boys noch ein bisschen besser. Zudem wurde der Song als beste Rap Performance einer Gruppe mit einem Grammy ausgezeichnet. Zu Recht.



7. Coolio - Gangsta's Paradise (1995)

Ein weiterer Klassiker mit einem weltbekannten Refrain. "Gangsta's Paradise" verkaufte sich mehrere Millionen Mal und erreichte in vielen Ländern Platinstatus. Der Track wurde als Titelsong des Films "Dangerous Minds" produziert und konnte 1996 einen Grammy gewinnen.


6. LL Cool J - Mama Said Knock You Out (1990)

Nachdem das vorangegangene Album "Walking With A Panther" von LL Cool J eher ein Flop war, lieferte er 1990 mit "Mama Said Knock You Out" eine beeindruckende Antwort auf sämtliche Kritiken. Energie, Beat und Flow sollten wegweisend sein für den kommerziell erfolgreichen Hip-Hop der 90er.



5. A Tribe Called Quest - Electric Relaxation (1993)

Die Truppe um den kürzlich verstorbenen Phife Dawg definierte mit Jazz-Samples und den häufig philosophischen und sozialkritischen Texten den Eastcoast-Hip-Hop neu. "Electric Relaxation" gehört zu den Glanzpunkten von A Tribe Called Quest.


4. The Notorious B.I.G. feat. Mase & Puff Daddy - Mo Money Mo Problems (1997)

Und hier ist Puff Daddy auch schon als Featuregast des legendären Notorious B.I.G. Der Song "Mo Money Mo Problems" wurde posthum veröffentlicht und löste Puff Daddys "I'll be missing you", die Hommage an den verstorbenen Freund Biggie, an der Spitze der US-Charts ab.


3. Public Enemy - By the time I get to Arizona (1991)

Public Enemy sind die vielleicht einflussreichste Rap-Gruppe aller Zeiten. Ihre ersten Alben gelten allesamt als Meilensteine. Ihr Stil, der sich aus dem Erzählen persönlicher Erlebnisse und der sozialkritischen Position einer unterdrückten Minderheit zusammensetzt, war Ende der 80er bahnbrechend. Zudem waren sie die ersten Hip-Hop-Combo, die auf ausgedehnten Welttourneen unterwegs war.



2. Tupac - California Love (1996)

Wer kennt sie nicht, die Legende von Tupac Shakur mit all ihren Verschwörungstheorien rund um seinen Tod im Jahre 1996. Das Album "All Eyez on Me" aus dem selben Jahr und die dazugehörige Single "California Love" wurden dadurch nur noch legendärer.


1. Dr. Dre feat. Snoop Dogg - Still D.R.E. (1999)

Unverwechselbarer Beat, Lowrider und dazu Snoop Doggy Dogg und Dr. Dre: Still D.R.E. ist die vielleicht größte Hymne der Hip-Hop-Geschichte und machte kurz vor der Jahrtausendwende leicht bekleidete Mädchen und protziges Auftreten in Hip-Hop-Videos endgültig salonfähig. Der Weg war geebnet für den Gangster-Rap der 2000er, Dre und Snoop waren dabei aber weitaus stilsicherer.

 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Wenn der Vorhang fällt (Screenshot)

"Wenn der Vorhang fällt": Deutschrap-Doku ab März 2017 im Kino

Trailer zur neuen Hip-Hop-Doku mit Marteria, Sido und vielen mehr
Michael Münch beleuchtet in seinem neuen Film die Geschichte der deutschen Hip-Hop-Szene aus sämtlichen Blickwinkeln und lässt viele bekannte Stimmen wie Marteria, Sido, Smudo und Prinz Pi zu Wort kommen.
Dynamite Deluxe - Grüne Brille

Die größten Legenden des Deutschrap

Ohne sie würde deutscher Hip-Hop heute anders klingen
Ohne diese Hip-Hop-Pioniere würden Marteria, Casper, Kollegah und Co. heute anders klingen, falls sie überhaupt Musik machen würden. Wir haben die zehn einflussreichsten Legenden des Deutschrap gekürt.
808 - The Heart of the Beat (Screenshot)

Trailer: Dokumentation über die legendäre 808 Drum Machine

"808 - The Heart Of The Beat" mit Pharrell Williams, Beastie Boys & Phil Collins
Die Roland TR-808 Drum Machine ist das wohl wichtigste Instrument in der Geschichte des Hip-Hop. Nun erscheint eine Dokumentation über den legendären Computer mit Interviews vieler Künstler.

Empfehlungen