Die Ärzte live: Der Spaß hört nicht auf

Die Ärzte trotzen dem Regen in der Berliner Wuhlheide

Am vergangenen Sonntagabend spielten Die Ärzte den letzten Gig ihres dreitägigen Wuhlheide-Open-Air-Marathons. Trotz schlechten Wetters zeigte sich wieder: Wenn "die beste Band der Welt" auf der Bühne steht kocht die Stimmung jegliche Feuchtigkeit davon.

Wer Die Ärzte einmal live erlebt hat, weiß warum ihre Konzerte so beliebt sind. Und dazu muss man noch nicht mal DieHard-Fan von BelaFarinRod sein. Ihre große Bandbreite an Hits ist jedem bekannt. Von jung bis alt. Und jeder hat dazu irgendeine Verbindung. Nicht zuletzt ist das "13" Album vielen Mitzwanzigern immer noch gut als Pubertätssoundtrack in Erinnerung. Die Musik der Ärzte überschreitet eben ganze Generationen. Und trotzdem sind die drei Rampensäue immer noch topfit auf der Bühne.

"DAS ENDE ist noch nicht vorbei" heißt ihre aktuelle Tour und ist natürlich so gut wie komplett ausverkauft. So auch die drei Konzerte in der Wuhlheide letztes Wochenende. Gestern war das letzte in Berlin, bevor sie im August für drei weitere Shows wiederkommen. Viele Fans haben alle drei Konzerte hinter sich. Denn es ist ja auch allgemein bekannt, dass Die Ärzte nie ein und die selbe Setlist wiederholen. Immer werden Songs ausgetauscht, verändert und mit neuen Ansagen kommentiert. So hat jede Show ihre ganz eigene Note. So wie gestern.

Eigentlich war es ein verregneter Sonntag, an dem man gerne zu Hause geblieben wäre. Doch mit Regencap und ein paar Drinks brachte man sich in Stimmung für "die beste Band der Welt". Farin kommentierte später passend, dass er noch nie ein so buntes Publikum auf einem Ärzte-Konzert gesehen hätte. Sonst dominieren ja eher Schwarz, Weiß und Grau die Masse. Diesmal war es ein Regenbogen. Aber nicht nur die Farben verwirrte die Band ein bisschen. Auch Schilder auf denen Fans in originalgetreuer Schrift "Slayer" geschrieben hat, brachte besonders Farin dazu mal kurz zu fragen, was sie ihn damit sagen wollen. Eine klare Antwort gab es nicht. Nur den perfekten Übergang zum neuen Song "Cpt. Metal". Das Material vom neuen Album "auch" wurde zwar angenommen, aber natürlich längst nicht so abgefeiert wie die großen alten Evergreens. "1/2 Lovesong", "Wie es geht", "Unrockbar" und natürlich "Schrei Nach Liebe" brachten die Stimmung auf den Siedepunkt.

 

 

Es ist immer schön zu sehen, dass diese Band auch nach all den Jahren und etlichen vielen Konzerten immer noch Bock hat auf die Bühne zu kommen und mit dem Publikum Spaß zu haben. Sie pöbeln, scherzen und wortspielen sich durch den Abend. Niemand er auf ein Ärzte-Konzert geht, erwartet anspruchsvolle Musik und instrumentale Höchstleistungen. Man will einfach nur rocken. In alten Zeiten schwelgen und für ein paar Stunden den Ernst des Lebens auf Standby schalten. Von 19.15 Uhr bis Punkt 22 Uhr wurde durchgezogen. Und wenn der Lärmschutz nicht wäre, würde es weitergehen. Denn es gibt immer eine Single oder einen Song der die Menge nochmal zum ausflippen bringen könnte. Als Bela und Farin dann zur letzten Zugabe als Nonne und Pfarrer verkleidet auf die Bühne zurück kamen und es sich natürlich nicht nehmen ließen ein bisschen Sex zu simulieren, gab´s dann auch noch den Überhit bei dem man nur die ersten zwei Sekunden braucht, um eine ordentliche Gänsehaut zu kriegen, obwohl man ihn schon etliche Male gehört hat: "Zu Spät". Die Lichtkegel greifen überglückliche und naße Gesichter. Und als dann alles vorbei ist hört man im Publikum schon Pläne schmieden, wie man noch an Tickets für die August-Konzerte kommt.

 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Nick Cave (© Kerry Brown)

Nick Cave & The Bad Seeds für fünf Konzerte in Deutschland

Die ersten Auftritte seit dem Tod seines Sohnes
Nick Cave ist zurück! Nachdem er im letztes September nach über einem Jahr Funkstille mit "Skeleton Tree" musikalisch den Tod seines Sohnes verarbeitete, wagt er nun wieder den Schritt auf Bühne. Wir verraten euch, wo er spielt, wann er spielt und wo es die Tickets gibt.

Aktuelles Album