Die Millionen Dollar Homepage

Student mit bizarrer Geschäftsidee auf dem Weg zur ersten Million
Das Internet treibt zum Glück immer wieder seltsame Blüten. Ein Student ist auf dem halben Weg zum Dot-Com-Millionär. Dabei ist seine Geschäftsidee so simpel wie überzeugend. Er verkauft auf seiner Website eine Million Pixel Werbeflächen zu je einem Euro pro Pixel. Und das Geschäft boomt.

Der britische Student Alex Tew hat sein Studium wohl inzwischen schon finanziert. Auf seiner Homepage unter dem Namen "The Million Dollar Homepage" verkauft der 21 Jährige jeden Pixel zum Preis von je 1 Dollar. Mindesteinsatz sind 100 Euro, dafür erhält man eine mikroskopisch kleine Werbefläche, bei der noch nicht einmal ein Produktname zu lesen ist. Dennoch wird eifrig gebucht, schließlich soll die Website soll für mindestens fünf Jahre im Netz stehen bleiben, also bis der Betreiber voraussichtlich sein Studium absolviert hat.

Und so lässt sich natürlich keiner lumpen und investiert in den jungen aufstrebenden Geschäftsmann, zumal die kuriose Geschäftsidee bereits weltweites Presseecho findet. Inzwischen sind nach Angaben von Tew bereits eine halbe Million Pixel verkauft. Es versteht sich, dass da für lästige Inhalte kein Platz mehr bleibt.

Zahlreiche Nachahmer dürften sich schon auf die Versen von Alex Tew heften und seine Idee kopieren. Auch das ist dem Self-Made-Man bewusst, doch smart wie er ist, sieht Alex das nicht als Gefahr für sein Geschäft: "Man sagt, Imitation sei die ehrlichste Form der Schmeichelei. Also ich wünsche den Nachahmern viel Glück!"
Spricht`s gelassen, wohlwissend, dass solche Ideen tatsächlich nur einmal wirklich originell sind. Und Originalität zahlt sich halt doch immer aus. (ur)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

"Downloads machen apathisch"

"Downloads machen apathisch"

Der Tonspion Wochenrückblick
Eine aktuelle Studie klärt darüber auf, warum das Internet und MP3-Player uns den Musikgenuss verleiden, neue iPod-Mode, der Betreiber der "Million-Dollar-Homepage" hat es geschafft und Videos aus der Arte-Musiksendung "Tracks" gibt es nun im Netz.

Empfehlungen