Die Rückkehr des Artwork

Bielefelder Student entwickelt virtuelle Cover für MP3 Dateien.
Filzerbeschriftete CD-Rohlinge prägen das Umfeld der Stereoanlage. MP3-Player drängen jeden Song, ob Operette oder Punkrock, in die gleiche uniforme Datenliste und das Musikfernsehen zeigt mehr Dating-Shows als Musikvideos. Wo ist die gute alte Musikkultur geblieben, die Generationen mit Plattencovern geprägt hat? Stehen wir mit der digitalen Revolution vor dem Ende einer visuellen Musikkultur-Ära? Nein, meint der Design-Student Klaus Bremers.

Die digitale Revolution hat im Musikbereich alles verändert. Neben der Melodie schwingen jetzt im Unterton Begriffe wie MP3, Raubkopierer, Filesharing, Klingeltoncharts, iPod und Digital Rights Management mit. Doch welche Kollateralschäden sind entstanden, die man unter dem lauten Wehklagen der Musikindustrie noch nicht vernommen hat?

In seiner Diplomarbeit »love your music« an der FH Bielefeld hat sich Klaus Bremers dem Thema von der Design-Seite genähert. Er untersuchte Musikfernsehen, Radio, illegale und legale Musikangebote und MP3-Player. Das Ergebnis war überraschend und erschreckend: Unsere Musik hat ihr visuelles Bild eingebüßt.

Ende der visuellen Musikkultur? Nein! Änderung der visuellen Musikkultur! In seiner Diplomarbeit entwickelte Bremers ein neues Medienkonzept für Bands, die nicht im Big Brother-Container wohnten und selber für ihre Medienpräsenz sorgen müssen.
Die Münsteraner Band »Samba« stattete er exemplarisch mit einer reichhaltigen Bilderwelt aus, die sich auf allen Medien ausbreiten lässt.
Das virtuelle MP3-Cover stellt dabei die größte Innovation dar. In den MP3-Player iTunes integrierte er das Booklet mit Songtexten und Bandinfos, die per Mausklick geöffnet und durchblättert werden können. So kann man durch die Band-Fotos navigieren, Texte lesen und Verlinkungen ins Netz nachgehen. Im Vollbildmodus schafft es endlich einen sinnvollen Ersatz für die übliche nichtssagende Farbspektren-Visualisierung der diversen MP3 Player und gibt Musik und Künstler wieder die Hoheit über ihre Bilderwelten.

Neben dem digitalen MP3-Cover entstanden eine DVD-Single, die mit Doku-Material und multiplen Kameraperspektiven die Maxi-Single ausrangiert und ein CD-Cover, das seine physischen Vorzüge im Booklet und in der Verpackung nutzt.

Was die Industrie bisher straflich vernachlässigt hat, nämlich digitale Musik auch fürs Auge ansprechend aufzubereiten, wurde von Klaus Bremers in seiner Arbeit erfolgreich umgesetzt.

Auf der Demo-Website www.klaus-bremers.de/loveyourmusic kann die neuartige Verpackung für MP3s angeschaut und ausgetestet werden. (ur)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Amazon startet heute MP3-Verkauf in Deutschland

Amazon startet heute MP3-Verkauf in Deutschland

Zum Start über 2000 Alben für unter 5 Euro
Bereits seit Ende 2007 verkauft Amazon MP3s in seinem US-Shop. Seit heute gibt es das Angebot auch in Deutschland. Und zum Einstieg gibt es aktuelle Top-Alben zum Schleuderpreis.
Amazon MP3 Shop wird international

Amazon MP3 Shop wird international

US-Händler bietet als erster Downloads aller großen Labels ohne Kopierschutz
Amazon.com wird noch in diesem Jahr sein MP3-Angebot international ausweiten. Das kündigte das Unternehmen heute in einer Pressemitteilung an.
Neu im Tonspion: MP3 Shop

Neu im Tonspion: MP3 Shop

Komplette Alben im MP3 Format downloaden
Mit seinen neu gestalteten Seiten präsentiert sich Tonspion schick wie nie. Doch nicht nur äußerlich gibt es Veränderung. Auch unter der Oberfläche hat sich vieles getan. Es gibt zahlreiche neue Features, die wir in den nächsten Tagen genauer vorstellen. Heute: der MP3 Shop.

Aktuelles Album

Empfehlungen