Die schönsten Coverversionen (und die Originale) - Teil 2

​Urge Overkill - "Girl, You'll Be A Woman Soon" (Neil Diamond)

Diese Coverversion kennt wirklich jeder, der den Kultfilm "Pulp Fiction" gesehen hat. Das Original stammt von Neil Diamond. Es blieb der einzige große Hit von Urge Overkill.


Original: Neil Diamond - Overkill - Girl, You'll Be A Woman Soon

​Birdy - "Shelter" (The xx)

Shelter von Birdy auf tape.tv.

Mit ihren zerbrechlichen Coverversionen erspielte die damals 15-jährige Australierin Birdy die Herzen ihrer Fans. Inzwischen schreibt sie ihre Songs selbst, doch die Cover ihrer Lieblingslieder von Phoenix, Bon Iver oder The xx von ihrem Debütalbum sind nach wie vor großes Kino.

Original: The XX - Shelter

Lemonheads - "Mrs. Robinson" (Simon & Garfunkel)

Mit "Mrs. Robinson" stieg Indierocker Evan Dando von den Lemonheads in den 90ern kurzzeitig versehentlich in die Kategorie "begehrtester Junggeselle" der diversen Klatschspalten auf und tourt bis heute unermüdlich mit seiner Band Lemonheads durch die Clubs der Welt. Das Original schrieben Paul Simon und Art Garfunkel für den Film "Die Reifeprüfung" um. Ursprünglich war das Lied "Mrs. Roosevelt" gewidmet.
 

Original: Simon & Garfunkel - Mrs. Robinson

​Die Nerven - Sommerzeit Traurigkeit (Lana Del Rey)

Die Nerven coverten das melancholische "Summertime Sadness" von Lana Del Rey und machten ihr ganz eigenes Ding daraus, das kaum mehr an das Original erinnert.

Original: Lana Del Rey - Summertime Sadness

​Patti Smith - "Perfect Day" (Lou Reed)

Patti Smith war eine enge Freundin und große Bewunderin des kürzlich verstorbenen Lou Reed. Seinen perfekten Song "Perfect Day" coverte sie im Jahr 2007 für ihr Album "Twelve", nahm ihre Version dann allerdings nicht mit aufs Album. Im Jahr 1996 hatte der von David Bowie produzierte Song im Original seinen zweiten Frühling auf dem Soundtrack des Films "Trainspotting".

Original: Lou Reed - Perfect Day

​Morrissey - "Satellite Of Love" (Lou Reed)

Auch die Songs von Lou Reed erfreuen sich großer Beliebtheit bei den Kollegen und werden gerne gecovert. Besonders gelungen ist die Morrissey-Version von "Satellite Of Love".

Original: Lou Reed - Satellite of Love

​Brockdorff Klang Labor - "Some Girls Are Bigger Than Others" (The Smiths)

Eine Band, die man eigentlich nicht covern kann und darf sind The Smiths. Dabei wagen sich vor allem deutsche Bands immer wieder ans Werk des britischen Pop-Heiligen Morrissey und das geht auch klar, wenn sie so anders klingen wie in der Version vom Brockdorff Klang Labor.

Original: The Smiths - Some Girls are Bigger than Others

​Roxy Music - "Jealous Guy" (John Lennon)

"Jealous Guy" von John Lennon gehört zu einem der am meisten gecoverten Songs. Die berühmteste Version stammt von Roxy Music, die nach Lennons Tod im Jahr 1980 in zahlreichen Ländern auf Platz 1 der Charts schoss.

Das Original stammt aus dem Jahr 1971 vom Album "Imagine" und ist selbstverständlich Lennons großer Liebe Yoko Ono gewidmet.

Original: John Lennon - Jealous Guy

​Grace Jones - "Love Is The Drug" (Roxy Music)

"Love Is The Drug" ist einer der Klassiker im Repertoire der fantastischen Grace Jones, das Original stammt allerdings von Roxy Music.

Original: Roxy Music - Love Is The Drug

​Coldplay - "(You Gotta) Fight For Your Right (To Party)" (Beastie Boys)

Am 4. Mai 2012 starb der Beastie Boy Adam Yauch an Krebs. Am selben Abend erwiesen ihm Coldplay die letzte Ehre, mit ihrer spontanten Interpretation von "(You Gotta) Fight For Your Right (To Party)" in der Hollywood Bowl in L.A. Ein bewegender Moment, nicht nur für Coldplay-Fans.

Original: Beastie Boys - Fight for Your Right

Seite:

1

Aktuelles Album

Cover: The xx - I See You

The xx - I See You

Sneak Preview
Mit ihrer neuen Single "On Hold" lieferten The xx den ersten Vorboten ihres kommenden Albums "I See You". Jetzt kündigt das Trio außerdem Tourdaten für 2017 in Deutschland an.

Empfehlungen