Die Vinylfundkiste

Raritäten zum Schnäppchenpreis

Der richtige Vinylliebhaber kauft natürlich im Plattenladen seines Vertrauens. Aber auch der Flohmarkt bietet die Möglichkeit an alte, rare Schätze zu kommen. Der größte Flohmarkt findet im Netz statt, nicht nur am Wochenende, sondern rund um die Uhr.

Stöbern, rauspicken, reinhören, wieder zurücklegen, mit Gleichgesinnten diskutieren, kaufen. Der Gang zum Plattenladen ist nicht einfach nur ein Einkauf. Er ist eine Investition. Eine Investition in die eigene Passion, ein Spiegelbild für Stil, Design, Geschmack und immer ein wenig auch Selbstverwirklichung.

Die Selbstverwirklichung dauert bei Sammlern meist Jahrzehnte und überschreitet schnell den Punkt, wo der Platz für die ganzen Platten eng und das Portemonnaie dünn wird. Spätestens wenn alle Lieblingsbücher des Partners heimlich aus den Regalen rausgeräumt und gegen blaue, weiße, grüne oder Vinyls in allen möglichen anderen Farben ausgetauscht worden und der nächste Beziehungskrach bevorsteht, wird es Zeit zu handeln.

Eine willkommene Alternative Vinyl zu sammeln ohne dabei arm zu werden ist natürlich ebay. Allerdings nicht das klassische 3,2,1-Auktionshaus, sondern die lokalen Kleinanzeigen in denen sich Tausende von Angeboten, teilweise von recht kostbaren Einzelplatten oder ganze Plattensammlungen finden lassen. Hier ein paar Beispiele aktueller Angebote:

Noch eingeschweißt: Die grüne Vinyl von David Bowie's "Reality"

Foto: E-Bay User Marie
Foto: E-Bay User Marie

Screenshot Anbieter: Marie | Preis: 35€

DJ Koze wurde für die 50. DJ Kicks Ausgabe auserkoren und dieses weiße Vinyl steht jeder Sammlung gut zu Gesicht.

Anbeiter Marie Screenshot
Anbeiter Marie Screenshot

Screenshot Anbieter: Marie | Preis: 37€

Zwei seltene 12-Inch Platten von The Velvet Underground.

Anbieter Reinhold Ehrenreich jr
Anbieter Reinhold Ehrenreich jr

Screenshot Anbieter: Reinhold Ehrenreich jr | Preis: 25€

Von Morrissey's "You Are The Quarry" existiert nur eine limitierte Stückzahl.

Anbieter: Markus Teichfischer | Preis: 135€

Eine signierte Platte von John Lennon und Yoko Onos Album „Double Fantasy“, "angeblich" mit Fingerabdrücken von Lennons Mörder, wurde für an die 300.000 Euro angeboten. Die preiswertere Alternative gibt es hier.

Screenshot Anbieter: Privater Anbieter | Preis: 32€

Die kleine Auswahl zeigt, was für Schätze sich in den zahllosen Anzeigen verstecken. Besonders wertvoll sind natürlich noch eingeschweißte, ungespielte Platten. Da kann mit Sicherheit davon ausgegangen werden, die beste Qualität zu kaufen. Und nicht jedes Angebot, welches mit den Worten "selten" oder "rar" versehen wurde, ist das auch. Vergleichen lohnt sich also.

Die besten Kleinanzeigen gibt es hier: Facebook / Twitter / Pinterest / Instagram

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Plattenspieler (Foto: CC0 Pixabay)

Record Store Day 2017: Alle Infos zum Tag des Vinyls

Die Liste aller Spezial-Veröffentlichungen ist online
Seit mittlerweile zehn Jahren gibt der Record Store Day weltweit Plattennarren einen Feiertag, so wertvoll wie Weihnachten, Ostern und Geburtstag zusammen. Unter anderem wird es nie gehörtes Material von Bowie geben. Hier sind alle Infos zur Jubiläumsausgabe 2017.
Vinyl: 5 Tipps, wie du das Maximum aus deinem Plattenspieler rausholst

Vinyl: 5 Tipps, wie du das Maximum aus deinem Plattenspieler rausholst

Feintuning für besseren Klang
Der Klang des Plattenspielers ist eine Wissenschaft für sich. Es kommt dabei besonders darauf an, dass alle Bestandteile gut zusammenspielen. So entsteht auch der beste Sound - den sich alle von Vinyl versprechen. Vinyl-Bloggerin Viktoria Gasteiger erklärt euch, worauf ihr achten solltet.
LowSwing Records veröffentlicht "Analog only"-Platten

LowSwing Records veröffentlicht "Analog only"-Platten

Produzent Guy Sternberg im Interview
Guy Sternberg betreibt seit 15 Jahren in Berlin-Mitte ein Studio, in dem bereits Künstler wie Kings of Convenience, Keane, Big Sean, Giant Sand oder Feist aufgenommen haben. Auf seinem Label LowSwing Records veröffentlicht Sternberg nun Platten, die ausschließlich analog aufgenommen wurden. Also wie vor 40 Jahren. Wir haben ihn dazu befragt.