Displayschutz aus Glas - Die zweite Haut fürs iPhone

Wie man sein iPhone Display schützt - ohne es zu verunstalten

Da kauft man sich für teures Geld ein iPhone und muss es dann mit einer hässlichen Folie verunstalten, nur damit das Display geschützt ist. Das muss nicht sein. Der Anbieter GLAZ bietet einen stylischen Displayschutz fürs iPhone, der so gut wie unsichtbar ist. Wir haben uns das Produkt mal angesehen.

Lieferung des GLAZ Displayschutzes

Wer ein neues iPhone kauft, möchte sein Baby gut geschützt wissen. Zwar sind die Geräte heute äußerst stabil, aber wenn man es einmal fallen lässt, schlägt es mit etwas Pech so unglücklich auf, dass das Display verkratzt oder sogar zerspringt. Und die Reparatur von Apple-Geräten kann teuer werden. Außerdem sinkt der Wiederverkaufswert des alten iPhones um bis zu 150 Euro, wenn das Display nicht mehr in Ordnung ist.

Es gibt natürlich billige Folien, die man aufs Display kleben kann, aber wer will sein schönes neues iPhone schon so verunstalten? Natürlich ist so eine Folie nicht unsichbar und fühlt sich auch anders an, als ein Touch-Display.

Aber es gibt auch edlere Lösungen, wie die von GLAZ, einem auf Apple-Geräte spezialisierten Anbieter, der uns zum Testen einen Displayschutz kostenfrei zur Verfügung gestellt hat.

Abb. Lieferumfang: GLAZ im Applikator, Home Button, Reinigungsmittel, Reinigungstuch und Dust-Absorber

GLAZ bietet einen Displayschutz aus dünnem, aber stabilem Glas, der sich wie eine zweite Haut auf das iPhone legt und kaum sichtbar ist. Er ist außerdem mit allen gängigen iPhone-Schutzhüllen kompatibel und beinhaltet auch einen Schutz für den Home-Button mit Touch-ID, der sich anschließend genauso komfortabel bedienen lässt, wie ohne Schutz. Der Displayschutz legt sich über die abgerundeten Kanten und schützt damit nciht nur das Display selbst, sondern eben auch die Kanten des iPhones.

Wer sein iPhone einfach nur "umfärben" will, kann zwischen weiß oder schwarz wählen, aus einem weißen iPhone ein schwarzes machen und umgekehrt. Den Schutz für den Home-Button gibt es mit silbernem und schwarzem Rand. So kann man seinen liebsten Begleiter auch noch individuell gestalten. 

Screenshot GLAZ 

Das Anbringen ist dank Applikator super einfach und schnell gemacht, einfach aufs Display legen, andrücken und Folie abziehen. Allerdings sollte man unbedingt sein Display vorher mit den mitgelieferten Tuch penibel reinigen, damit man keine Staubkörnchen unter den Displayschutz bekommt. Der Displayschutz lässt sich auch einfach wieder entfernen, reinigen und neu aufbringen. Vorhandene Luftblasen verschwinden mit der Zeit von selbst.

Natürlich ist so ein maßgeschneiderter Displayschutz aus Glas etwas teurer als die billige Klebefolie, dafür ist er aber auch viel langlebiger, stabiler und viel exakter anzubringen. Und wenn man schon mehrere Hundert Euro für ein neues iPhone investiert, kann man die paar Euro extra sicher auch in einen guten und unsichtbaren Schutz investieren. 

iPhone 6 mit unsichtbarem Displayschutz 

Der GLAZ Displayschutz ist erhältlich fürs iPhone 6 oder 6s für 32,90 Euro, aber auch für ältere Modelle, iPad und Watch gibt es einen passenden Schutz, um sein Display bruchsicher zu machen, ohne dass es unangenehm auffällt.

Blog MarketingBlog-Marketing ad by JKS Media

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche News

Technics SL-1200G: Die Rückkehr des Kult-Plattenspielers

Technics SL-1200G: Die Rückkehr des Kult-Plattenspielers

Der neue Plattenspieler von Technics ist ab sofort erhältlich
Die Produktion des Technics SL-1200 MK2 wurde im Jahr 2010 eingestellt. Trotz Vinyl-Hype lohnte sich die Produktion im industriellen Maßstab nicht mehr. Jetzt kommt ist ein neues Modell, das an die große Tradition anschließt. Allerdings handelt es sich um ein völlig neues Gerät. Das hat Vorteile, aber auch einen entscheidenden Nachteil.
Kodak Ektra (Foto:Produktbild)

Ektra: Kodak stellt neues Kamera-Smartphone vor

Das Handy im Look einer Retro-Kamera
Mit dem Ektra will Kodak endlich den Einstieg in den Smartphone-Markt schaffen. Aber ist das Kamera-Handy eher ein lässiges Hipster-Accessoire als eine echte Kamera-Alternative?