Dreimal für einen guten Zweck?

Der Tonspion Wochenrückblick

Die neuen nationalen Nachwuchspopstars sind nun endlich ermittelt, die Tour des Herrn Rieus startet spitzenmäßig und Herr Doherty ist aller Voraussicht nach drogensüchtig. Was es sonst noch Neues gibt? Eine Charity-Compilation mit hochkarätigen Bands und Künstlern, zehn mit Celebrity-Gesichter beschmierte Toastbrotscheiben und eine recht amüsante Urheberrechtsverletzung.

"Give. Listen. Help. Volume 3" heißt die Compilation, die Remixe, B-Seiten und Live-Aufnahmen von Künstlern wie The Rapture, Feist, Cat Power, Wolfmother, Thom Yorke, Franz Ferdinand, den Kaiser Chiefs und Yeah Yeah Yeahs beinhaltet. Die Einnahmen des auf 10.000 Einheiten limitierten Wohltätigkeitssamplers gehen zu 90 Prozent an die ?Susan G. Komen Breast Cancer Foundation?. Einen kleinen faden Beigeschmack hat diese Sache aber: Die CD kann ausschließlich online über einen Modeanbieter bestellt werden - augenscheinlich also eine nicht zu 100% aus wohltätigen Motiven ins Leben gerufene Aktion.

Ebenfalls auf den ersten Blick für einen guten Zweck, nämlich für die ?Room 13 Children?s Art Organisation?, kann man im Auktionskaufhaus Ebay sein Geld loswerden. Zu ersteigern gibt es dort zehn mit einem us-amerikaischen Brotaufstrich beschmierte Toastbrotscheiben. Beschmiert wurden sie von Dermont Flynn, der bereits bekannt für seine (künstlerisch wie geschmacklich umstrittenen) Porträts berühmter Persönlichkeiten ist. Von den Toastscheiben grinsen nun solch Celebrities wie James Blunt, Pete Doherty und Victoria Beckham. Der komplette Erlös geht die genannte gemeinnützige Organisation, die Kunst in Schulen und Kreativität bei Schülern unterstützt und fördert. Aber auch hier schmeckt?s wieder etwas fad, denn der Hersteller des Brotaufstriches hat damit natürlich auch seine intendierte Promotion eingefahren.

Mit Sicherheit ursprünglich nicht zu wohltätigen oder gemeinnützigen Zwecken geplant, hat sich der Grund eines Rechtsstreits zwischen der ?Bank Of America? und den Anwälten der Universal-Abteilung zur Belustigung der Allgemeinheit (und damit auch für das Wohl aller) gemausert. Klingt zunächst eher unwahrscheinlich, ist aber so. Denn zur Feier einer Aquisition haben zwei Mitarbeiter der besagten Bank den Gassenhauer "One" von U2 mit leichten Variationen in Text und Tontreffsicherheit zum Besten gegeben, auf Video aufgenommen und ins Internet gestellt. Universal findet dies nicht ganz so lustig und lässt nun seine Anwälte auf die ?BOA? los. Man kann es aber auch mit Humor nehmen und den beiden Bankangestellten ein wohltätiges Motiv unterstellen: Vielleicht wollten sie die (Internet-)Welt ja einfach nur um ein weiteres skurriles Stück amüsierender Unterhaltung bereichern. (bb)

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Prince EP "Deliverance" erscheint wegen Rechtsstreits doch nicht

Prince EP "Deliverance" erscheint wegen Rechtsstreits doch nicht

Doch keine neue Musik zum Todestag
Eigentlich sollte am Freitag dem 21.04.2017 zum Gedenken an Prince eine EP mit bisher unveröffentlichtem Material erscheinen. Nun sind jedoch alle Spuren des Releases aus dem Netz verschwunden und die Veröffentlichung wird ins Ungewisse verschoben.
Rammstein (Foto: Guido Karp / Universal Music)

Zensur: Rammstein vs. Bundesrepublik Deutschland

Landgericht Bonn gibt der Band recht und schlägt einen Vergleich vor
Rammstein verklagte die Bundesrepublik Deutschland auf 66.000 Euro Schadenersatz, weil ihr Album "Liebe ist für alle da" im Jahr 2009 auf dem Index landete. Das Landgericht Bonn gibt Rammstein nun grundsätzlich Recht und schlägt einen Vergleich vor. 
#BoobProject: Florence Welch, Hozier & Co. singen für den guten Zweck

#BoobProject: Florence Welch, Hozier & Co. singen für den guten Zweck

Ein Palindrom als Charity-Single
Ein 8-jähriger Junge schreibt einen Song und Musikgrößen wie Florence Welch, Noel Gallagher und Hozier singen ihn. So geschehen in San Francisco. Der eher witzige Titel "Boob Spelled Backwards Is Boob" hat dabei einen ernsten Hintergrund und ist nun eine Charity-Single, um den Kampf gegen Brustkrebs zu unterstützen.