Eigene Ogg Vorbis-Sounds erstellen

Niedlich aber wirkungsvoll – Der Ogg Drop-Encoder
Im Gegensatz zum MP3-Format ist Ogg Vorbis frei von Patenten. Darum ist der Kompressionsalgorhyhtmus äußerst beliebt bei Freigeistern und Open Source-Freaks. Darüberhinaus klingt Ogg Vorbis bei starker Kompression sogar besser als das MP3-Format. Mit dem kostenlosen und kleinen Programm Ogg Drop könnt Ihr schnell und unkompliziert eigene Ogg Vorbis-Dateien erstellen.

Ogg Vorbis - kurz und knackig Vorbis genannt - ist ein freier Open Source Codec zur verlustbehafteten Audiokompression. Vorbis wurde als patentfreie Alternative zu MP3 von der Xiph.Org Foundation entwickelt. Es unterstützt bis zu 255 Kanäle mit variabler Bitrate und ist streamingfähig. Letzteres bedeutet, dass Vorbis für Internet-Radio benutzt werden kann und vor allem bei niedrigen Bitraten immer noch hervorragend klingt.

Der Encoder Ogg Drop ist eines der kleinsten Werkzeuge im Musik-Softwarebereich. Das Programm braucht unter Windows XP weder irgendwelche DLL-Dateien noch muss eine Setup-Routine gestartet werden. Ein Klick startet das Programm mit dem comichaften Fisch-Icon. Um Ogg Vorbis-Dateien zu erzeugen, müsst Ihr lediglich WAV-Dateien über den Browser auf das Icon zu ziehen und sofort beginnt das Programm mit dem Erstellen von Ogg Vorbis-Dateien. Dabei dreht sich der Fisch lustig um seine eigene Achse und zeigt dadurch die Aktivität des Programms an.

Um unter Windows zu den Optionen zu gelangen, klickt man mit der rechten Maustaste auf das oggdropXPd-Icon und wählt den Menüpunkt "Options". Um gut klingende Ogg Vorbis-Dateien zu erzeugen, wählt man die Qualitätsstufe 6, was einer Qualität von 192kbps entspricht. Zu den weiteren Optionen gehört die Möglichkeit die ID-Tags ? Meta-Informationen für Ogg Vorbis-Dateien ? zu bestimmen sowie über "File Renaming" den Dokumenten einen vorbestimmten Namen zu geben. Ogg Drop gibt es auch in einer Version für Mac-Benutzer. Diese nennt sich schlicht: Ogg Drop X. (mo.)
Thema: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Eine kurze Geschichte der Audioformate: MP3 und Co.

Eine kurze Geschichte der Audioformate: MP3 und Co.

Von der CD zu FLAC: Die Entwicklung der digitalen Musik im Überblick
Digitale Musik ist heute längst Standard. Wann immer, wo immer – das MP3-Format hat das Musikhören unterwegs unendlich leichter gemacht. Doch das Ende der Entwicklung stellt die Mutter der komprimierten Audiodatei keineswegs dar. Ein kurzer Überblick über die Entstehung der wichtigsten Formate.

Neues Audioformat Ogg Vorbis fertig

Nach jahrelanger Entwicklungsphase wurde jetzt die Version 1.0 des Open Source Audio-Codecs Ogg Vorbis veröffentlicht. Dieses Komprimierungsformat soll MP3 und WMA in Zukunft kräftig Konkurrenz machen. Ogg Vorbis ist das erste vollkommen freie Audioformat - das Linux der Download-Szene.
MP...was?? Audioformate im Vergleich (Teil 3)

MP...was?? Audioformate im Vergleich (Teil 3)

Es ist nicht alles MP3, was sich als Download im Netz anbietet. Nach dem Siegeszug von MP3 haben sich allerlei Firmen und Entwickler daran gemacht, eigene Formate zu erfinden und sich damit eine goldene Nase zu verdienen. Die wichtigsten haben wir hier in dieser kleinen Reihe zusammengestellt. Heute: MP3pro und Ogg Vorbis.
Ogg Vorbis: Konkurrenz für MP3

Ogg Vorbis: Konkurrenz für MP3

Mit dem neuen Komprimierungsverfahren Ogg Vorbis könnte alles besser und billiger werden. Vor wenigen Tagen erschien die dritte Beta-Version. Ist das MP3-Format bald Schnee von gestern?

Empfehlungen