Ein Klick mehr

Warum gibt`s beim Tonspion keine direkten MP3 Downloads?
Seit Jahren wird uns immer wieder die Frage gestellt, warum es beim Tonspion keine Downloads, sondern "nur" eine Weiterleitung zum Download gibt. Es liegt keineswegs daran, dass wir nicht massenweise MP3s angeboten bekommen von den Labels und Bands, es liegt viel mehr an der extrem komplizierten Rechtslage in Deutschland. Aber das Ganze hat auch seine Vorteile.

Seit es den Tonspion gibt, hat er sich zur Aufgabe gemacht, die besten MP3s im WWW vorzustellen. Ob uns diese direkt von den Labels angeboten werden, auf Webseiten von Künstlern oder den diversen einschlägigen Servern und Blogs zu finden sind, ist uns erstmal völlig egal. Hauptsache es gibt ordentlich was auf die Ohren. Files von einer fremden Webseite direkt zu verlinken ist allerdings eine ziemlich unschöne Angelegenheit, da man dem jeweiligen Besitzer des Servers massenweise teuren Traffic aufbrummt und er nicht mal was davon hat. Es ist auch in manchen MP3-Blogs eine Unart alle möglichen Files direkt zu verlinken, ohne überhaupt auf die Quelle hinzuweisen. Ganz abgesehen davon, dass es nicht legal ist. Deshalb verweisen wir auf Webseiten, nicht direkt auf Files. Und geht`s im Internet nicht um Vernetzung?

Der zweite und viel wichtigere Grund hat hingegen nicht nur mit Netiquette, sondern mit viel Geld zu tun. Die deutsche GEMA verlangt pro einzelnem Download für kostenlos "on demand" bereit gestellte Werke im Internet derzeit rund 26 Cent! Und das übrigens auch rückwirkend, wenn sie jemanden dabei erwischt, der Files anbietet, für die er nicht die entsprechenden Rechte besitzt.

Bei zigtausend Downloads pro Monat kann da schnell mal eine exorbitante Summe zusammenkommen, die man nicht mal eben mit ein paar Bannern erwirtschaften kann. Deshalb ist es in Deutschland derzeit quasi unmöglich, ein großes Angebot mit kostenlosen GEMA-geschützten Songs zu machen, während immer mehr Anbieter aus den USA zu uns herüberschwappen und den Markt geradezu überschwemmen. Denn die globalen Konzerne hinter MySpace oder YouTube und wie sie alle heißen, haben das nötige Kleingeld, sich mit der GEMA und der gesamten Musikindustrie anzulegen. Wir nicht.

GEMA-geschützt ist aber nach wie vor fast alles, was bei den diversen Labels erscheint und den Musikern auch den verdienten Lohn für ihre Arbeit einbringen soll. Darüber hinaus müssen Rechte eingeholt und Verträge geschlossen werden, was ebenfalls mit Kosten und viel Bürokratie verbunden ist. All das sind Dinge, die ein kostenloses deutschsprachiges Online-Angebot nicht leisten kann und uns außerdem davon ablenkt, worum es eigentlich geht: gute Musik zu entdecken.

Einen großen Vorteil hat es allerdings, den einen einzigen Klick mehr von euch, den Nutzern, zu verlangen: durch diesen kleinen "Umweg" können wir tatsächlich auf ALLE im Web frei und legal verfügbaren MP3 Downloads verweisen, die wir für empfehlenswert halten. Und das sind eine ganze Menge. Die MP3-Anbieter aus anderen Ländern haben erstens einen legereren Umgang mit dem Copyright als die gründlichen Deutschen und ersticken nicht alles Neue gleich im Keim. Und die Labels und Künstler, die selbst ihre eigenen MP3s im Netz bereit stellen (und somit ebenfalls verpflichtet wären, GEMA-Gebühren zu bezahlen!), werden wohl kaum von der GEMA ernsthaft belangt werden, denn schließlich ist diese dazu da, die Rechte der Künstler und Komponisten wahrzunehmen. Man würde sich tief ins eigene Fleisch schneiden, wenn man anfangen würde, seine eigenen Mitglieder in ihrer freien Entscheidung zu beschneiden, was sie mit ihren Werken tun oder lassen.

Es ist und bleibt schwierig und gefährlich wie in keinem anderen Land, in Deutschland auf legaler Basis etwas mit Musik im Internet zu machen. Aber: es ist nur ein Klick mehr, den wir von euch verlangen. Ein Klick mehr, der sich sich lohnt. (Udo Raaf)
Thema: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

YouTube und GEMA einigen sich auf einen Lizenzvertrag

YouTube und GEMA einigen sich auf einen Lizenzvertrag

"Dieses Video ist ab jetzt in Deutschland verfügbar"
Es ist eigentlich zu schön, um wahr zu sein: YouTube und die GEMA haben sich geeinigt. Zukünftig zahlt YouTube Lizenzgebühren an die Verwertungsgesellschaft und die nervigen Sperr-Smilys gehören der Vergangenheit an.
Grimes Belly of the Beats Screenshot

Grimes veröffentlicht 7 neue Musikvideos

Die Clips sind Teil der “The AC!D Reign Chronicles.”
Grimes und ihre Freundin HANA veröffentlichen gemeinsam die siebenteilige Videochronologie “The AC!D Reign Chronicles”. Angeküngt hat Grimes bei Twitter "nothing fancy". Eine Untertreibung.
YouTube GEMA-Sperre umgehen mit VPN

YouTube GEMA-Sperre umgehen mit VPN

Streaming von Videos mit Geo-Sperre
Jeder kennt das Problem: kaum hat man ein interessantes Musikvideo bei Youtube entdeckt, bemerkt man, dass dieses für den deutschen Raum gesperrt ist. Oder man möchte eine Serie im US-Fernsehen sehen, die in Deutschland nicht läuft. Oder man will die Wimbledon Finale im Free-TV der BBC sehen. Doch wie für fast alles im Internet, gibt es auch dafür technische Lösungen.

Empfehlungen