Eine besondere Schnittstelle

Hörenswert: Die Internet-Radio-Show „The Interface“

Überall trifft man auf ihn: den Podcast. Zu Teilen inhaltlich eher entbehrlich, trifft man aber auch hier und da auf interessante Ableger seiner Art. Ein Beispiel hierfür: „The Interface“.

In dieser von AOL gehosteten Internet-Radio-Show gibt es neben der Live-Darbietung ausgewählter, meist rein akustischer Songs Einiges über die jeweils dazugehörigen Künstler zu erfahren. Die Mischung der Gäste ist eine bunte, dafür aber auch wirklich hochkarätige: The Raconteurs, Yeah Yeah Yeahs, Jeremy Enigk, The Lemonheads, Grandaddy, Peaches, Jamie Lidell, Josh Roush, Editors, Nada Surf, Hard-Fi, Eagles Of Death Metal, Spoon, Jose Gonzales, The Sleepy Jackson und weitere namhafte Künstler waren bereits dort. Künstler, die eine Geschichte zu erzählen haben und auch mal einen kleinen Einblick in ihr Nähkästchen gewähren.
Interessant sind an den jeweiligen Episoden einerseits natürlich die exklusiven Akustikversionen der jeweiligen Künstler; besonders machen diesen Podcast aber andererseits gerade die dazugehörigen, größtenteils nicht an der Oberfläche herumkratzenden Fragen des Interviewers und die Offenheit der Künstler. Eine Radiosendung, die wahrhaftig eine kleine Schnittstelle zwischen Musiker, Musik und Zuhörer aufmacht.

Im aktuellen Podcast erfährt man Interessantes aus dem Leben der Hardcore-Legende Walter Schreifels. In jungen Jahren eine gesamte Szene durch seine Bands Gorilla Biscuits und Quicksand prägend, schlug Schreifels später mit Rival Schools, Walking Concerts und auf Solopfaden (unter dem Namen Moondog wird in Kürze ein Soloalbum von Schreifels erscheinen) eher den poppigeren Weg ein und weiß Diverses aus seiner Laufbahn zu berichten. Zu hören gibt es praktisch ein biografisches Akustikset, denn Schreifels spielt sowohl laute Klassiker aus den alten Zeiten, die ?Hardcore Acoustic-Versions?, als auch seine neueren Rival Schools- und Solostücke. Allesamt leise, intim und mit Akustikgitarre. Reinhören lohnt sich. (bb)

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Podcast-Aufzeichnung (Bild: Lizenzfrei)

Deutschlands beste Musik Podcasts im Überblick

Die Podcast-Welt kann mehr als nur "Fest & Flauschig"
Einst bereits als totes Format verschrien, erlebt der Podcast in den vergangenen Jahren seine Renaissance und präsentiert sich aktueller und relevanter denn je. Um euch beim Durchforsten der Themenvielfalt auf iTunes & Co. zur Seite zu stehen, haben wir eine Übersicht mit den unterhaltsamsten deutschen Podcasts rund um das Thema Musik zusammengestellt. 
Tonstudio (Bild: Lizenzfrei)

Podcast: Die Pop-Fabrik - So werden Hits gemacht

Ein Blick hinter die Kulissen von Deutschlands Hit-Schmieden
Mit seiner Kritik an der „deutschen Industriemusik“ hat Jan Böhmermann in den vergangenen Wochen für viel Diskussionsstoff gesorgt. Passend dazu präsentiert der Deutschlandfunk ein Feature, in welchem hinter die Kulissen der deutschen und internationalen Popindustrie geblickt werden soll.
Die besten Podcasts und Radiosendungen von Musikern

Die besten Podcasts und Radiosendungen von Musikern

Musiker als Moderatoren - Kraftklub, Fettes Brot, Olli Schulz und Co.
Immer mehr Musiker und Bands übernehmen regelmäßig das Mikro in den Radiostudios. Wir haben die besten Radiosendungen und Podcasts mit moderierenden Künstlern in der Übersicht.
Unplugged und abgespeckt

Unplugged und abgespeckt

Bloc Party-Podcast: dreimal unplugged und einmal im Interview
Das von AOL gehostete Format „The Interface“ stellt in regelmäßigen Abständen einige Podcast via Spinner online, die sich meist aus akustischen Songs und einem kurzen Interview zusammensetzen. Diesmal waren Bloc Party zu Gast.