Elton John versus Pnau

Das australische Duo präsentiert neues Album mit Elton John-Edits

Es gleicht einem Ritterschlag – Elton John hat den Australiern von Pnau einige seiner frühen Hits überlassen, um daraus neue Dance-Edits zu produzieren. Acht Tracks sind entstanden, die am 17. Juli 2012 auf einem Album erscheinen. 

Mit "Good Morning To The Night" wird das Album dieses besonderen Projekts betitelt sein. Es ist aber nicht einfach nur eine herkömmliche Remix-Arbeit, die Nick Littlemore – auch bekannt vom Glam-Pop-Duo Empire Of The Sun –  mit seinem Pnau-Partner im Auftrag von Elton John abliefert. 

Elton John höchstpersönlich hat es voran getrieben. Als großer Fan unterstützte er die beiden Australier bereits bei ihrem letzten Album "Soft Universe", das in Deutschland leider nur als teure Import-Version erhältlich ist. 

“Ich habe ihnen gesagt, sie sollen mein altes Zeug nehmen und damit machen was sie wollen. Es ist so langweilig, seine eigenen Sachen wieder zu releasen, die Leute haben das ja schon." (Elton John) 

Als Vorbote kommt mit "Sad" am 29. Juni 2012 eine Digital-Single heraus – dafür vereinten Pnau Spuren aus den Songs "Nice and Slow", "Crazy Water", "Curtains", "Sorry Seems To Be the Hardest Word" und "Friends". Das Album erscheint am 17. Juli 2012 und kann hier geordert werden. 

Das Video zur Single könnt ihr hier sehen.

Das Titel-Stück gibt es ebenfalls schon im Stream zu hören.

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Elton John 2016 (Credit: Jospeh Guay)

Neue Musikvideos für Elton Johns größte Hits

Neuinterpretation der Welthits
Seit der Erstveröffentlichung von Elton Johns Hits "Tiny Dancer" und "Rocket Man" sind mehr als 45 Jahre vergangen. Musikvideos, wie wir sie heute kennen, gehörten damals keineswegs zur Norm. Durch einen Videowettbewerb bekommen die Songs nun endlich auch ein visuelles Gegenstück. 
Rihanna: "Amerika wird vor unseren Augen zerstört"

Rihanna: "Amerika wird vor unseren Augen zerstört"

Popstar nennt den US-Präsidenten ein Schwein
Die Musikwelt reagiert entsetzt auf den per Dekret erlassenen generellen Einreisestopp für Muslime aus sieben Staaten, darunter Menschen, die seit vielen Jahren in den USA leben und dort Familie haben. Rihanna hat deutliche Worte für dieses radikale, an düstere Zeiten erinnernde Vorgehen. 
Liam Gallagher im neuen Video zu "D'You Know What I Mean?" (Foto: Vevo / Screenshot)

Wenn Popstars ihre eigenen Songs hassen

6 Songs die Radiohead und Co. nur noch aus Liebe zu den Fans spielen
Welthits: Nur weil die Fangemeinde sie liebt, heißt das wohl noch lange nicht, dass es auch die Künstler tun, die sie geschrieben haben. Hier mal ein paar Beispiele.

Aktuelles Album

PNAU

Pnau - PNAU

Ein halbes Empire
Vor seinem Durchbruch mit Empire Of The Sun gründete Nick Littlemore das Danceprojekt Pnau gemeinsam mit Peter Mayes. Als Sänger Luke Steele dazu stieß entstand nach einigen gemeinsamen Songs die Idee für ein gemeinsames Pop-Projekt.