Final Fantasy heißt jetzt Owen Pallett

Kanadischer Violinist gibt seinen Bandnamen wegen Verwechslungsgefahr auf

Owen Pallett, Violinist u.a. von Arcade Fire, hatte seine eigene Band im Jahr 2004 Final Fantasy benannt. Nun will er sich von dem Namen trennen, da sein neues Album erstmals in Japan erscheinen wird und die Verwechslungsgefahr mit dem japanischen Computerrollenspiel zu groß sei. Künftig werde er unter seinem eigenen Namen Owen Pallett veröffentlichen.

In einem Statement schreibt Pallett:

"I began playing solo violin shows in 2004.  Although it was essentially a solo project, I named the band Final Fantasy, as the experience--and the tone of the material--was reminiscent of the hours and hours I had spent as an adolescent playing those epic JRPGs.

But the laws of trademark infringement exist for good reason, and so I am voluntarily retiring my band name.  In the new year, my record Heartland is coming out, and it is my first to be released in many territories, including Japan. 

With this in mind, I feel it is in my own best interests to definitively distinguish my music from Square/Enix's games. So, I am no longer playing shows as Final Fantasy.  Subsequent releases, including Heartland will be issued under my own name, Owen Pallett."

Im Statement dankt er den Spieleherstellern Square/Enix, die ihn also offentlich nicht zu dem Schritt gezwungen haben. Ältere Releases sollen künftig auch unter dem Namen Owen Pallett zu finden sein. Das neue Album "Heartland" erscheint am 11. Januar 2010 bei Domino Records.

Hier gibt's vorab einen kostenlosen Download aus dem neuen Werk.

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Arcade Fire - I Give You Power feat. Mavis Staples

Arcade Fire - I Give You Power feat. Mavis Staples

Inoffizielles Ständchen zur Amtseinführung des neuen US-Präsidenten
Arcade Fire veröffentlichen pünktlich zur Amtseinführung von Donald Trump als US-Präsident den Song "I Give You Power" und erinnern ihn daran, woher diese Macht eigentlich kommt.

Aktuelles Album

In Conflict

Owen Pallett - In Conflict

Genie und Wahnsinn
Owen Pallett im Streit mit sich selbst? Der Titel seines vierten Soloalbums „In Conflict“ deutet darauf hin, die Songs aus dem neuen Album allerdings nicht.