Foo Fighters spielen Crowdfunding-Konzert (Update)

Dave Grohl hält Wort

Die Foo Fighters hatten seit 16 Jahren nicht mehr in im amerikanischen Richmond gespielt. Deshalb startete ein Fan eine Crowdfunding-Kampagne, um die Band nach Richmond zu holen. Mit Erfolg: Die Foo Fighters haben nun einen Auftritt zugesagt und einen Termin bekannt gegeben.

Andrew Goldin ist ein großer Fan von Dave Grohls Band Foo Fighters. Doch diese hatte 1998 das letzte Konzert in seiner Heimat Richmond, Virginia gespielt. Um die Band endlich wieder in die Stadt zu holen, startete er eine Crowdfunding-Kampagne und verkaufte 1400 Tickets für je 50 Dollar. Das hat zwar nicht ganz geklappt, trotzdem meldeten sich die Foo Fighters mit einem Tweet und sagten ein Konzert zu.

Inzwischen steht auch ein Termin fest: Die Foo Fighters werden am 17. September 2014 ein Konzert vor 1500 Leuten im National Theatre spielen. So viel Enthusiasmus und Engagement muss einfach belohnt werden.

Derweil kündigten die Foo Fighters eine neue TV-Serie mit dem Titel "Sonic Highways" auf dem US-Sender HBO an, in der sich die Band auf eine musikalische Reise durch die USA macht, um ihr neues Album einzuspielen. Einen ersten Teaser gibt es hier zu sehen. Das neue Album erscheint im November 2014.

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche News

Video: Foo Fighters präsentieren live zwei brandneue Songs

Video: Foo Fighters präsentieren live zwei brandneue Songs

Im September sind sie auf dem Lollapalooza Berlin zu sehen
Bei einem Überraschungsauftritt in England am Freitag präsentierten die Foo Fighters zwei bisher nie gehörte Songs. Hör' "Keep Your Pretty Promise To Yourself" und "Run With Me" hier im Stream.
Paul McCartney und Barrack Obama singen Hey Jude

Video: Paul McCartney singt "Hey Jude" im Weißen Haus

Als Backgroundchor: Dave Grohl, Jack White, Stevie Wonder, Lang Lang und die Obamas
Noch immer liegt die Wahl des neuen US-Präsidenten schwer im Magen. Solche Bilder wie vom 2. Juni 2010 wird man wohl in den nächsten Jahren nicht mehr im Weißen Haus zu sehen bekommen. Barrack Obama singt mit Paul McCartney "Hey Jude". Und ein paar prominente Gäste sind auch dabei. 

Aktuelles Album