Future: Stockfoto als Albumcover

"Dirty Sprite" ist eigentlich Tinte in Wasser

Futures aktuelle Single heißt in einer schönen Metapher fürs dekadente Geldverschwenden "Fuck Up Some Commas", aber genau das hat der Rapper beim Artwork seines neuen Albums ganz offensichtlich vermieden: Wie sich jetzt herausstellte, wurde für das Cover von "DS2" (kurz für "Dirty Sprite 2") ein Stockfoto verwendet.

The Fader hat die Fotografin ausfindig gemacht - und die kennt den US-Rap-Star noch nicht mal. "Ich glaube nicht, dass ich vorher von ihm gehört habe", wird Sanja Tošić zitiert, aber sie sei "110% [sicher], dass es meins ist." Die Slowenin stellt ihre Arbeit auf Plattformen wie Shutterstock (wo das betreffende Foto erstanden wurde) zum kostenpflichtigen Download und erhält dafür in der Regel pro Bild zwischen 33 Cent und 80 Dollar - nicht gerade viel für das Cover-Artwork eines Albums, das diese Woche mit fast 150.000 abgesetzten Einheiten neu auf Platz 1 der US-Albumcharts zu finden ist.

Und warum hat Future nun ausgerechnet dieses farbenfrohe Foto aus Tošićs Reihe "Silky Smooth" gewählt? Nun, der Albumtitel "Dirty Sprite 2" (nach Futures gleichnamigem Mixtape von 2011) bezieht sich auf die ursprünglich in der Rapszene der US-Südstaaten beliebten Mischung aus Codeinsaft (besser bekannt als "Lean") und Sprite, und die farbenprächtige Flüssigkeit soll wohl an den in dem farblosen Softdrink gelösten "Purple Drank" erinnern - dabei handelt es sich in Wirklichkeit bloß, wie man jetzt weiß, um Tinte in Wasser.

Zwischen Futures offizieller Ankündigung seines neuen, dritten Studioalbums und dem Release desselben lagen gerade mal wenige Tage. Viel mehr Zeit scheint auf das Artwork auch nicht verwendet worden zu sein - aber hey, solange er dafür bezahlt hat... Tošić ist indes durch die Geschichte zum Future-Fan geworden: Ihr gefalle das finale Cover und sie "würde gerne eine CD für mich selbst kaufen."

Der 31-jährige Rapper ist übrigens nicht der Einzige, der die Bildrechte an dem Stockfoto erworben hat: Twitter hat bereits vor Veröffentlichung von "DS2" darauf aufmerksam gemacht, dass sich das Album ein Cover mit einem Chemiebuch teilt. Ob darin eine Anleitung für eine "Dirty Sprite"-Mischung zu finden ist, ist allerdings nicht bekannt.

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Aktuelles Album

56 Nights

Future - 56 Nights

Arabische Nächte
"56" Nights, das neue Kollabo-Mixtape von Future und DJ Esco, ist zwar inspiriert von einem unfreiwilligen längeren Aufenthalt in Dubai, bietet statt orientalischer Sounds aber vor allem rauen Rap und trockenen Trap.

Empfehlungen