Gerüchteküche: Muss das Berghain dem Mercedes Platz weichen?

Neues Entertainment Viertel an der Mercedes Benz Arena in Berlin

Einige britische Musikmagazine heizen derzeit Gerüchte an, dass der weltberühmte Berliner Technotempel Berghain einem Multiplex-Kino samt Konzerthalle weichen soll. Wir haben uns die Pläne des Mercedes Platzes genauer angeschaut. 

Mercedes Benz Platz Berlin
Der Mercedes Platz in Berlin soll 2018 eröffnet werden (Quelle: www.mercedes-platz.de)

Für die Mercedes Benz Arena (ehemals: o2 World) wurde vor gut zehn Jahren der Vorläufer des Berghains, das Ostgut abgerissen. Wo früher zu harter Techno-Musik in einer ausrangierten Reichsbahn-Halle gefeiert wurde, spielen heute Helene Fischer und die Puhdys. 

Mercedes Benz Platz Berlin
Mercedes Platz - Bebauungsplan 

Nun gibt es Gerüchte, dass auch das Berghain ein ähnliches Schicksal ereilen soll, denn um die Mercedes Benz Arena soll ein riesiges Freizeit-Areal mit Multiplex-Kino, Luxushotel, Konzerthalle und 28 Bowlingbahnen enstehen. Auf den ersten Zeichnungen sieht das genauso kalt und tot aus wie der Potsdamer Platz, einer der meistgehassten Orte Berlins, an den sich kaum je ein Berliner freiwillig hin verirrt.

Bereits 2018 soll der neue Konsumtempel eröffnet werden. Also noch vor dem Berliner Flughafen. Schließlich bauen hier Schwaben. 

Doch ein genauerer Blick auf den Bebauungsplan zeigt: die Gerüchte ums Berghain sind mal wieder kompletter Unsinn. Das Mercedes Areal wird von der Bahntrasse nach Norden begrenzt und so ist das Berghain vom neuen Mercedes Platz aus noch nicht einmal fußläufig direkt zu erreichen. 

Abb. Mercedes Benz Platz mit Arena 

Außerdem steht das ehemalige Heizkraftwerk unter Denkmalschutz und kann somit gar nicht abgerissen werden, selbst wenn jemand ernsthaft auf so eine Schnapsidee kommen würde. Vor einigen Jahren haben die Betreiber des Berghain das Gebäude von Vattenfall gekauft. Selbst wenn man wollte, könnte man also das Berghain nicht einfach so schließen. 

Auch bei den Plänen für die "Mediaspree" gegenüber der Arena hatte es vor einigen Jahren hysterische Diskussionen um das große Clubsterben im Berliner Osten gegeben. Heute gehört das gesamte Areal den ehemaligen Betreibern der Bar 25, die dort neben dem Club Kater Blau auch ein Restaurant betreiben und aktuell einen großen Komplex mit Ateliers für Kreative und Studenten, sowie einen öffentlich zugänglichen Garten bauen.

Kein Zweifel: Berliner Clubs sind ein inzwischen sehr relevanter Wirtschaftsfaktor in der deutschen Haupstadt und das dürfte inzwischen auch bei der Politik angekommen sein. 

Die Gerüchte ums Berghain zeigen letztlich nur eins: dass Gerüchte, die die Stimmung anheizen heute oft besser klicken als langweilige Fakten.

10 Tipps: Wie man garantiert ins Berghain kommt. Oder auch nicht.

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Die 10 besten Clubs in Berlin

Die 10 besten Clubs in Berlin

Feiern in der Hauptstadt
Berlins weltweiter Ruf als Techno- und Feier-Metropole kommt nicht von ungefähr - die Auswahl an hervorragenden Clubs mit erstklassiger Musik scheint fast ebenso unendlich wie die dortigen Wochenenden. Im Kurzüberblick: zehn der besten (Electro-)Clubs der Hauptstadt - mit höchst subjektivem Ranking, aber ohne Gewähr.
Gorillaz (Foto: J.C. Hewlett)

Gorillaz laden Fans zum kostenlosen Event in Berlin

Geisterhaus Experience vom 28.-30. April 2017 - Jetzt anmelden!
Der Trubel rund um die Gorillaz scheint kein Ende zu nehmen. Im Zuge ihrer Promophase zum neuen Album „Humanz“ laden sie Ende April in Zusammenarbeit mit Sonos ins ehemalige Kaufhaus Jandorf in Berlin. Hier könnt ihr euch kostenlos anmelden.

Aktuelles Album

Transsektoral

Barker & Baumecker - Transsektoral

Durch Raum und Zeit
Teil der Berghain-Ästhetik ist eine graue Düsternis, die man auch auf dem Cover des Debütalbums von Barker & Baumecker wiederfindet. Beide sind dem Club eng verbunden, der eine als Veranstalter, der andere als Resident-DJ und Booker. Trotzdem führen die beiden Wölfe auf dem Cover in die Irre, denn so finster wie die beiden Raubtiere schauen, ist das Debütalbum des Duos nicht.