Google startet Musik-Streaming-Service "Play Music All Access" in Deutschland

Spotify-Konkurrent geht mit 20 Millionen Songs an den Start

Google hat heute seinen Musik-Streaming-Service "Play Music All Access" in Deutschland gestartet. 20 Millionen Songs stehen als Abonnent zur Auswahl, die werbe- und unterbechungsfrei gestreamt werden können.

Bisher konnte man Google Play Music nutzen, um dort seine Musiksammlung (bis zu 20.000 Titel) zu speichern und via Smartphone oder Tablet darauf zugreifen zu können. Heute hat Google den Dienst auch für deutsche User erweitert und bietet für 9,99 Euro pro Monat einen „All Access“-Service an, der einem Zugang zu 20 Millionen Songs bietet – werbefrei, wie der Internetriese verspricht.

Zum „All Access“-Service gehören auch personalisierte Radiosender, die auf den eigenen Lieblingsinterpreten und Hörgewohnheiten basieren. Außerdem empfiehlt einem Play Music aufgrund des eigenen Hörverhaltens neue Musik - ein Service, wie man es ihn auch von den Empfehlungen bei Rdio kennt. Gestreamt werden können die Songs über den Browser und via App über jedes Android-Handy und Tablet. Auch für Apples Handys und Tablets steht eine entsprechende App zur Verfügung.

Derzeit kann man Google Play Music All Access für 30 Tage kostenlos testen, wer sich bis zum 15.1.2014 dazu entscheidet, ein Abo abzuschließen, zahlt pro Monat nur 7,99 Euro. Regulär kostet die Nutzung des Service 9,99 Euro/Monat. Eine echte Kampfansage an Spotify, den bisherigen Platzhirsch in Sachen „Musik-Streaming“.

Mehr info zu Google Play Music All Access

Special: Musikstreaming im Überblick

iOS 7 bringt den Streamingdienst „iTunes Radio“ aufs iPhone

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Beginner (Foto: Nils Müller / Universal Music)

Spotify Playlist: Best of Deutschrap 2016

So klang Hip-Hop dieses Jahr in Deutschland
2016 war ein gutes Jahr für den deutschen Hip-Hop - nicht nur kommerziell. Viel mehr entwickelte sich Deutschrap in verschiedenste Richtungen und hat seine politische Stimme wieder gefunden.

Empfehlungen