Grace Jones feiert ihren 68. Geburtstag in Köln

Hier die Bilder des Eröffnungskonzerts des Electronic Beats Festival in Köln

Grace Jones eröffnete gestern das Telekom Electronic Beats Festival im Kölner E-Werk und feierte zusammen mit ihren Fans ein rauschendes Fest in ihren 68. Geburtstag. Hier einige Eindrücke des spektakulären Auftritts. (Fotos: Uwe Schumacher / tonspion.de)

Grace Jones Electronic Beats Festival Köln 2016Hoher Besuch in Köln: die exzentrische Disco-Diva Grace Jones gab sich gestern am Vorabend ihres 68. Geburstags die Ehre und spielte ein exklusives Konzert im Rahmen des Telekom Electronic Beats Festivals, ihr erstes Konzert seit Sommer 2015. 

Grace Jones Electronic Beats Festival Köln 2016Dabei zeigte das ehemalige Supermodel und Bond-Girl ("Im Angesicht des Todes") sehr viel Haut und eine sensationelle Bühnenshow. Eröffnet wurde das Konzert mit einer Reggae-Version von Iggy Pops "Nightclubing", bevor Jones zu den Songs ihres letzten großartigen Albums "Hurricane" (2008) überging. 

Grace Jones Electronic Beats Festival Köln 2016Nach jedem Song gab es einen Kostümwechsel, wobei die Kostüme meistens nur aus einer Kopfbedeckung und einem Schal bestanden. Bei ihrem Song "My Jamaican Guy" schnallte sie sich einen prächtigen Dildo um. Welche Künstlerin hätte sonst die Eier, so etwas zu tun?

Grace Jones Electronic Beats Festival Köln 2016Höhepunkt der Show waren ihre Klassiker aus den 80er-Jahren. Bei "La Vie en Rose" räkelte sich die nach wie vor sehr gelenkige Grace Jones lasziv an der Pole Dance Stange.

Bei "Pull Up To The Bumper" regnete es Konfetti und Seifenblasen und schließlich spielte sie ihren größten Hit "Slave To The Rythm" und schwang dazu gekonnt und elegant den Hula-Hoop-Reifen.

Grace Jones Electronic Beats Festival Köln 2016Neben den bekannten Songs spielte sie nur einen neuen, bisher nicht aufgenommenen Song "Shenanigans", ein waschechter Dancehall-Song, der hoffen lässt, dass die Jamaikanerin noch sehr lange nicht in Rente, sondern nochmal ins Studio geht.

Fotos: Uwe Schumacher / 79mm.de

Konzert Review: So war's bei Grace Jones in Berlin

 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

At The B-Sites Festival 2016

At The B-Sites: Silent Festival ist abgesagt

Das erste Kopfhörerfestival der Welt am 18. Juni in Köln wegen erwartetem Hochwasser abgesagt
Festivals im Stadtgebiet müssen sich stets mit dem Ordnungsamt arrangieren. Das At The B-Sites Festival in Köln setzt lieber auf Funkkopfhörer und ist so das erste ganztägige Silent Festival der Welt. Update: Das Festival musste kurzfristig abgesagt werden. 
Unser Sommerhit 2016: Roosevelt - Colours / Moving On

Unser Sommerhit 2016: Roosevelt - Colours / Moving On

Debütalbum "Roosevelt" im August 2016
Dass der Viersener Produzent Marius Lauber aka Roosevelt die große Kunst beherrscht, tanzbare Popmusik mit Seele zu machen, bewies er bereits vor Jahren. Im August 2016 erscheint sein Debütalbum "Roosevelt" und die erste Single "Colours" ist jetzt schon unser Sommerhit des Jahres. 

Aktuelles Album

Hurricane/Dub

Grace Jones - Hurricane/Dub

Graceful Dub
Grace Jones ist mit ihrem Album "Hurricane" im Jahr 2008 etwas sehr seltenes gelungen: ein Comeback, das musikalisch voll und ganz überzeugte. Im September 2011 gibt es nochmal einen Nachschlag in Form einer Deluxe-Ausgabe des Albums mit neuen Versionen der Songs.

Empfehlungen