Gut aufgelegt mit den Stereophonics

Das walisische Trio empfiehlt Highlights aus seinem Musikarchiv

In dieser Rubrik stellen Künstler unserem Redakteur Jan Schimmang jeweils drei Veröffentlichungen vor, die sie für hörenswert halten - egal ob Klassiker oder Geheimtipp. Diesmal mit den Stereophonics in voller Besetzung: Kelly Jones (Vocals, Gitarre) , Javier Weyler (Drums) und Richard Jones (Bass).

[Unkle ? War Stories (PIAS, 2007)]
Richard Jones: ?Ein wirklich gelungendes Album, erinnert mich an die Cross-Over-Mentalität vom Massive Attack. Mit unglaublich vielen Einflüssen. Von Elektronik bis Rock. Auch mit guten Vocal-Features, Ian Astburys Stimme ist beeindruckend, viele gute Sänger auf der Platte."

[Astrud Gilberto, Stan Getz und João Gilberto, Getz/Gilberto (Verve, 1963)]
Javier Weyler: ?Astrud war eigentlich zuerst nur als Dolmetscherin während der Arbeit involviert. Aber im Laufe der Zeit fing sie an, mit an der Platte zu arbeiten und hatte zudem währenddessen auch ein Affäre mit Stan. Aber letzten Endes entstand ein wirklich wichtiges genreübergreifendes Album daraus.?

[AC/DC ? High Voltage (Atco, 1976)]
Kelly Jones: ?Das habe ich immer als kleiner Junge auf dem Weg zu Schule gehört. Rock´n´Roll mit anzüglichen Texten. Und, das fällt mir jetzt gerade ein, das Werk hängt als signiertes Vinyl an meiner Badezimmerwand.?

___

Das Album "Pull The Pin" erscheint am 28. September auf V2.

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Gut aufgelegt: Kate Nash

Gut aufgelegt: Kate Nash

Die DIY-Newcomerin empfiehlt aus ihrem Musikarchiv
In dieser Rubrik stellen Künstler unserem Redakteur Jan Schimmang jeweils drei Veröffentlichungen vor, die sie für hörenswert halten - egal ob Klassiker oder Geheimtipp. Diesmal mit Kate Nash und ausnahmsweise nur zwei Nennungen.
Gut aufgelegt mit Rilo Kiley

Gut aufgelegt mit Rilo Kiley

Der schönste gemeinsame Nenner von Country und Pop empfiehlt aus seinem Musikarchiv
In dieser Rubrik stellen Künstler unserem Redakteur Jan Schimmang jeweils drei Veröffentlichungen vor, die sie für hörenswert halten - egal ob Klassiker oder Geheimtipp. Diesmal mit Sängerin Jenny Lewis und Bassist Pierre de Reeder von Rilo Kiley.
Gut aufgelegt mit Moonbootica

Gut aufgelegt mit Moonbootica

Zwei Club-Veteranen empfehlen Highlights aus ihrem Musikarchiv
In dieser Rubrik stellen Künstler unserem Redakteur Jan Schimmang jeweils drei Veröffentlichungen vor, die sie für hörenswert halten - egal ob Klassiker oder Geheimtipp. Diesmal mit Tobitob und KoweSix aka Moonbootica.
Gut aufgelegt mit Beirut

Gut aufgelegt mit Beirut

Der Multinstrumentalist Zach Condon empfiehlt Perlen aus seinem Musikarchiv
In dieser Rubrik stellen Künstler unserem Redakteur Jan Schimmang jeweils drei Veröffentlichungen vor, die sie für hörenswert halten - egal ob Klassiker oder Geheimtipp. Diesmal mit Zach Condon, dem jungen Amerikaner mit dem weiten muskalischen Horizont.
Gut aufgelegt mit Dapayk & Padberg

Gut aufgelegt mit Dapayk & Padberg

Das Electronica-Duo empfiehlt aus seinem Musikarchiv
In dieser Rubrik stellen Künstler unserem Redakteur Jan Schimmang jeweils drei Veröffentlichungen vor, die sie für hörenswert halten - egal ob Klassiker oder Geheimtipp. Diesmal mit Eva Padberg und Niklas Worgt aka Dapayk & Padberg.

Aktuelles Album

Graffiti On The Train

Stereophonics - Graffiti On The Train

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Im Wandel
Die Stereophonics tischen auf ihrem neuen Album „Graffiti On The Train“ so richtig auf. Mit orchestraler Opulenz, noisigen Gitarren und einer Fülle an Moll-lastigen Harmonien, bewerben sich die vier Waliser für den Herzschmerz-Soundtrack des Jahres.