Gut aufgelegt mit The Robocop Kraus

Eine der wirklich wichtigen Bands aus Deutschland empfiehlt aus ihrem Plattenarchiv

In dieser Rubrik stellen Künstler unserem Redakteur Jan Schimmang jeweils drei Veröffentlichungen vor, die sie für hörenswert halten - egal ob Klassiker oder Geheimtipp. Diesmal mit Hans-Christian Fuss, dem Schlagzeuger von The Robocop Kraus.

[Beat Happening ? Music To Climb The Appletree, (K Records, 2003)]
Mit irgendeinem ihrer allesamt tollen Alben, kann man sich ganz hervorragend in eine schreckliche und dennoch wunderschöne Pubertät zurückversetzen. Revoltiernde Unschuld vom Lande zwischen quälendem Liebeskummer und der Suche nach dem perfekten Ort für ein Picknick. Kaum eine andere Band konnte die Zähigkeit und Schwüle und das hoffnungslose Verliebtsein und die unbestimmte Sehnsucht nach einem anderen Ort, einem anderen Freundeskreis oder einem besseren Haarschnitts besser einfangen.

[My Bloody Valentine ? Ecstasy And Wine (Lazy, 1987)]
Auch sehr gut für einen unglücklichen, romantischen Spätsommer geeignet ist diese Platte. Hierbei handelt es sich ebenfalls um eine Compilation von raren Singles und EPs. Einzigartige Band, am ehesten zu vergleichen mit Sonic Youth in ihren ätherischen Momenten; Popmusik aus Lärm, schlag mich tot mit süßem Zuckerwerk. Ich möchte halbohnmächtig in einem Swimmingpool aus Watte liegen und es soll Parfüm regnen.

[Arthur Russel ? The World Of Arthur Russel (Soul Jazz, 2004)]
Hier bin ich neulich erst wieder völlig drauf hängen geblieben. Unfassbarer Typ, aktiv in den 70er- und 80er-Jahren (er starb 1992 an Aids). Klassisch-studierter Cellist, der mit Phillip Glass zusammen gearbeitet hat und klassische indische Musik aufgeführt hat. Nebenbei hat er unter verschieden Pseudonymen Disco revoltiert und House-Musik erfunden, Songwriter-Platten gemacht, die so unfassbar eigen und einzigartig sind, dass damals niemand wirklich was damit anfangen konnte. Es gibt kaum Interviews von ihm, da er zu Lebzeiten so dermaßen in seiner Musik und Kunst aufgegangen war und mit seinen vielen Pseudonymen einen undurchschaubaren Wust aus Geilheit zusammen gelötet hat, den niemand wirklich durchblicken konnte.

___

"Blunders And Mistakes", das neue Album von The Robocop Kraus, erscheint am 21. September via Anti. Die Band geht von September bis November auf große Tour durch Deutschland.

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Gut aufgelegt: Kate Nash

Gut aufgelegt: Kate Nash

Die DIY-Newcomerin empfiehlt aus ihrem Musikarchiv
In dieser Rubrik stellen Künstler unserem Redakteur Jan Schimmang jeweils drei Veröffentlichungen vor, die sie für hörenswert halten - egal ob Klassiker oder Geheimtipp. Diesmal mit Kate Nash und ausnahmsweise nur zwei Nennungen.
Gut aufgelegt mit Rilo Kiley

Gut aufgelegt mit Rilo Kiley

Der schönste gemeinsame Nenner von Country und Pop empfiehlt aus seinem Musikarchiv
In dieser Rubrik stellen Künstler unserem Redakteur Jan Schimmang jeweils drei Veröffentlichungen vor, die sie für hörenswert halten - egal ob Klassiker oder Geheimtipp. Diesmal mit Sängerin Jenny Lewis und Bassist Pierre de Reeder von Rilo Kiley.
Gut aufgelegt mit Moonbootica

Gut aufgelegt mit Moonbootica

Zwei Club-Veteranen empfehlen Highlights aus ihrem Musikarchiv
In dieser Rubrik stellen Künstler unserem Redakteur Jan Schimmang jeweils drei Veröffentlichungen vor, die sie für hörenswert halten - egal ob Klassiker oder Geheimtipp. Diesmal mit Tobitob und KoweSix aka Moonbootica.
Gut aufgelegt mit Beirut

Gut aufgelegt mit Beirut

Der Multinstrumentalist Zach Condon empfiehlt Perlen aus seinem Musikarchiv
In dieser Rubrik stellen Künstler unserem Redakteur Jan Schimmang jeweils drei Veröffentlichungen vor, die sie für hörenswert halten - egal ob Klassiker oder Geheimtipp. Diesmal mit Zach Condon, dem jungen Amerikaner mit dem weiten muskalischen Horizont.
Gut aufgelegt mit den Stereophonics

Gut aufgelegt mit den Stereophonics

Das walisische Trio empfiehlt Highlights aus seinem Musikarchiv
In dieser Rubrik stellen Künstler unserem Redakteur Jan Schimmang jeweils drei Veröffentlichungen vor, die sie für hörenswert halten - egal ob Klassiker oder Geheimtipp. Diesmal mit den Stereophonics in voller Besetzung: Kelly Jones (Vocals, Gitarre) , Javier Weyler (Drums) und Richard Jones (Bass).

Aktuelles Album

Metabolismus Maximus-EP

The Robocop Kraus - Metabolismus Maximus-EP

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Mit Stil und Charme der Robos
Wenn man einer DIY-Gruppe den überflüssigen Titel der "internationalsten Band aus hiesigen Gefilden" geben müsste, dann dieser. Gerade von einer UK-Tour an der Seite von Art Brut zurückgekehrt, gibt es nun eine neue EP dieser Band mit dem ewigen Abwechslungsreichtum und Stil en masse.