Hype Machine: Heißer Scheiß aus dem Netz (KW 34/2016)

Unsere neue Newcomer-Rubrik

Neben den großen Releases der Labels veröffentlichen im Netz eine Unzahl von Newcomern aus aller Welt teilweise sehr hörenswerte Musik. Die Besten präsentieren wir ab sofort in unserer wöchentlichen Rubrik "Hype Machine". Kurz und bündig.

1. Tom Grennan

Tom Grennan ist ein englischer Indie-Singer-Songwriter aus Bedford. Er war in der Vergangenheit schon als Vorband mit the Libertines unterwegs und veröffentlicht schon bald seine Debüt EP. "Something In The Water" ist die erste Single daraus und wir sind nach dem Hören sicher, dass wir noch öfter über diesen Mann stolpern werden.

 

2. Grace Joyner

Die junge Indie-Pop Musikerin aus South Caroline veröffentlichte vor kurzem ihr Debütalbum "Maybe Sometimes in C". "Dreams" ist die erste Single aus dem Album, das großartige Video erinnert optisch an David Lynch und der hypnotische Song würde bestens in einen seiner Filme passen.

 

3. Frank Dal Pra

Der Singer-Songwriter und Produzent aus New York ist wohl das beste Beispiel eines Underdogs. Selbst noch recht unbekannt, hat sein Remix von Lion Heads "When I Wake Up" über elf Million Klicks. Mit dem Release seines eigenen Tracks "Fight Club" könnte sich das jetzt ändern, denn der Songs ist groß, wütend und hat definitiv Millionen-Klick-Potential.

 

4. Moon

Moon ist ein Alternative-Rock Duo aus Los Angeles, das verdammt straighten Alternative-Rock macht. Mehr muss eigentlich nicht gesagt werden. Achja, doch: Es sei noch erwähnt, dass ihr letzte Single "I Got A Fever" absolut zu Recht in den iTunes Hot Tracks gefeatured wurde.

 

5. Kan Wakan

Warum haben wir von diesem Mann vorher eigentlich noch nichts gehört? Der Produzent aus Los Angeles war in der Vergangenheit schließlich schon mit den Arctic Monkeys und Royal Blood auf Tour. Shame on us!

 

6. Miles Away

Seit jeder, der einen Laptop und eine halblegal organisierte Version von Logic hat, elektronische Musik produzieren kann, findet man in diesem Genre eine unendliche Masse an Mittelmaß mit tausendmal gehörten Preset-Sounds. Da ist es umso schöner, wenn jemand wie Miles Away es sich zum einzigen Ziel gesetzt hat, etwas originelles zu produzieren. Und das dann auch noch schafft!

 

7. Sex The Rapper (JXL) & Dhan Dee

Sex The Rapper hieß bis vor kurzem noch JXL. Unter neuem Namen veröffentlichte er vor kurzem sein drittes Album "Document 37". Und auf diese Platte presste er zusammen mit Dhan Dee einen der heißesten "Battle"-Tracks, die wir seit einer ganzen Weile gehört haben. Schnell hören, denn "Time Is Money"!

 

8. Henry Jamison

Singer-Songwriter ist ein wirklich überstrapazierter Begriff. Manchmal aber, kommt da jemand wie Henry Jamison um die Ecke und beweist, dass einiges Potential in der simplen Kombination "Gitarre + Mann dahinter" steckt. "Real Peach" ist die erste Single seiner bald erscheinenden ersten EP.

 

Alle vorgestellten Tracks wurden uns via Submithub gesendet. Innerhalb von einer Woche erreichen uns dort über 250 Zusendungen. Die besten davon stellen wir euch ab sofort wöchentlich hier vor. 

Auf Submithub können Labels, Künstler und Promoter ihre Promos an ausgewählte Blogs senden und erhalten garantiertes Feedback. Blogs wie unsere versorgen wiederum die Musik-Dienst Hype Machine mit neuer Musik, dessen Charts als inoffizielle Blog-Charts gelten. Wer dort zu hören sein möchte, kommt um eine Präsenz auf den Blogs nicht herum. Submithub vereinfacht das für alle Seiten. Eine tolle Sache, wie man hier hören kann!

Sende uns deine Musik via Submithub

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Joy Downer Artwork Soundcloud

Tonspion: Unsere Entdeckungen aus dem Netz #24

Was ist neu auf Soundcloud, YouTube und Co.?
Viele Künstler veröffentlichen neue Musik heute zuerst im Netz auf Soundcloud oder YouTube. Aber was davon ist wirklich hörenswert? Wir sagen's euch in unserer neuen Kolumne. Kurz und bündig.
Austro Pop Special: Heißer Scheiß aus Österreich

Austro Pop Special: Heißer Scheiß aus Österreich

Das Comeback der österreichischen Popmusik
In der österreichischen Musikszene rumort es seit einigen Jahren heftigst unter der Oberfläche. Und diese Entwicklung macht sich auch in unseren Charts bemerkbar. Wien ist das österreichische Pendant zur deutschen Musikhauptstadt Berlin. Wir stellen euch die spannendsten Acts der dortigen Szene vor:
Mogli Alaska Pressebild

Tonspion: Neue Musik aus dem Netz #23

"The next big thing" von Soundcloud und Co.
Neben den großen Releases der Labels veröffentlichen im Netz jeden Tag unzählige Musiker aus aller Welt extrem hörenswerte Musik. Die beste präsentieren wir in dieser Kolumne. Kurz und bündig.