Interview: Warum das Lollapalooza Berlin 2016 im Park stattfindet

Anwohnerproteste gefährden internationales Musikfestival in der Hauptstadt

Letztes Jahr feierte das renommierte Lollapalooza Festival seine Europa-Premiere am Flughafen Tempelhof. Berlin hatte den Zuschlag vor Metropolen wie London oder Paris erhalten. Bereits im zweiten Jahr muss das größte Musikfestival der Haupstadt umziehen. Wir haben mit  Pressesprecher Tommy Nick über die Hintergründe des Umzugs, die neue Location im Treptower Park und die Sorgen der Anwohner gesprochen.

„Mit der tollen neuen Location im Treptower Park haben wir einen Ort gefunden, der mit seinen einzigartigen Gegebenheiten und Energien sowie seinem Charme ganz wunderbar zu Lolla Berlin passt. Nicht nur werden wir ihn hegen und pflegen, sondern wie unseren eigenen Garten im Herzen der Stadt behandeln. Unser Plan ist, mit dem diesjährigen Lollapalooza etwas Nachhaltiges vor Ort zu schaffen”
(Festivalleiterin Fruzsina Szép)

TONSPION: Wie sicher ist es, dass das Lollapalooza 2016 in Berlin stattfinden wird?

Tommy Nick: Wir sind nicht umsonst seit September 2015 im Vorverkauf, haben mittlerweile das Line up bekanntgegeben - und auch die neue Location.
Aufgrund der Flüchtlingsunterbringung in Tempelhof mussten wir uns eine temporäre neue Bleibe suchen. Die haben wir mit dem Treptower Park gefunden. Sprich: das Festival findet in diesem Jahr auch in Berlin statt.

Und wie sicher ist es, dass es im Treptower Park stattfinden wird? Es gibt inzwischen sogar schon eine Petition gegen ein Festival im Park.

Wir befinden uns aktuell in einem Genehmigungsverfahren, welches durch diverse Instanzen geht und mit bestimmten Auflagen verknüpft ist.
Ein ganz normaler Vorgang, wenn man in Berlin eine Veranstaltung dieser Form organisiert. Diesen Prozess mussten wir auch in 2015 bzgl. Tempelhof durchwandern.

Das Bezirksamt Treptow-Köpenick traut uns zu, dass wir die an uns gestellten Auflagen erfüllen werden. Natürlich ist es uns als Veranstalter ein wichtiges Anliegen, die Anlagen des Treptower Parks zu schützen. Das ist auch ganz klar eine der Auflagen seitens des Bezirks. Wir als Veranstalter erarbeiten derzeit mit dem Bezirk gemeinsam Maßnahmen und Konzepte; und schlussendlich haften wir als Veranstalter für eventuelle Schäden und müssen für diese Aufkommen, was gut und richtig ist. 

Wir möchten auch nochmal betonen, dass das Festival nicht im gesamten Treptower Park stattfinden wird. So werden sowohl das Russische Ehrendenkmal als auch andere Bereiche des Parks auch während des Festivals für Jederman und -frau frei zugänglich sein.

Übersicht: Die besten kostenlosen Festivals

Lollapalooza Festival 2016 Lageplan
Geplantes Festivalgelände fürs Lollapalooza 2016

Gäbe es denn auch geeignete Orte außerhalb Berlins, wie einige Kritiker vorschlagen?

Wir verstehen Lollapalooza Berlin als innerstädtisches Festival. Das ist zum einen die Philosophie des Festivals, zum anderen sehen wir das auch als Service für potentzielle Gäste. Das Festival in diesem Jahr außerhalb zu veranstalten kam für uns deshalb nicht in Frage.

Wir haben in der Stadt diverse Optionen geprüft, z.B. das Gelände des BER, welches schlichtweg infrastrukturell nicht geeignet ist und schlecht an den öffentlichen Nahverkehr angebunden ist beispielsweise. Auch das Maifeld haben wir geprüft. Dort aber findet an diesem Wochenende schon eine andere Veranstaltung statt. Das ist auch an anderen Orten so gewesen. Die Medien haben nun auch andere Orte ins Spiel gebracht, wie den Görlitzer Park, den Mauerpark: beides absolut ungeeignet, weil auch zu klein. Die Trabrennbahn Karlshorst ist schlecht an den Nahverkehr angebunden, bietet nichts im Umfeld in Sachen Hotel, Hostels o.ä., was ebenfalls wichtig für unsere Besucher ist, der Spreepark wäre zu klein und das zuständige Amt Grün Berlin würde es nicht genehmigen ... so geht der Reigen weiter.

Von daher ist der Treptower Park für uns in diesem Jahr die optimale Location für das Lollapalooza; und wir nehmen dabei alle Bedenken sehr Ernst.

Wieso ist es in Berlin, einer großen Stadt mit vielen Grünflächen so schwierig, ein Festival zu veranstalten?

Das können wir nicht wirklich sagen, zumal nicht wir die Entscheidungen zu treffen haben, sondern die entsprechenden Bezirke, die die Genehmigungen aussprechen bzw. erteilen. Es ist vollkommen klar, dass Park- und Grünanlagen geschützt werden müssen, da sie der Allgemeinheit als Erholungsgebiete zugänglich sein müssen. Besonders am Wochenende.

Zum anderen muss 'der Park' natürlich für die enstprechende Veranstaltung 'geeignet' sein, was Größe, Fläche, Möglichkeiten, Infrastruktur etc. angeht. Zu guter Letzt gibt es ja gar nicht so wenige Flächen in Berlin, auf welchen man große Events veranstalten kann.

Man muss in der aktuellen Situation einfach auch im Hinterkopf haben, dass durch die Flüchtlingsunterbringung in Tempelhof über 30 Veranstaltungen eine neue Bleibe suchen müssen/mussten. Das kombiniert mit den bereits feststehenden Veranstaltung macht es dann natürlich hier und da ein bisschen schwieriger bzw. eng.

Lollapalooza 2016 Lineup
Lollapalooza 2016 Lineup

Gibt solche Diskussionen auch in anderen Städten, in denen große Festivals stattfinden?

Fakt ist, dass sich Lollapalooza in eine prominente Reihe von urbanen Festivals in Europa einreiht, die ebenfalls mitten in der Stadt bzw. in Parkanlagen stattfinden: Das Oya Festival in Oslo, das Primavera in Barcelona, das Exit in Novi Sad, das Sziget in Budapest, mehrere Events im Londoner Hyde Park.

Vergleichbar ist die Situation, als dass alle genannten Veranstalter und Festivals sich auch dort an strenge Auflagen zu halten haben. Und der Erfolg der Festivals und der Umgang mit den Parkanlagen zeigt ja, dass es geht. Sonst würden auch diese Festivals nicht Jahr für Jahr immer wieder eine Genehmigung der jeweiligen Behörden bekommen.

Was ist eigentlich aus dem Berlin Festival geworden, mit dem ihr letztes Jahr ja auch schon vom Tempelhof nach Treptow umgezogen seid?

Mit dem Berlin Festival legen wir in diesem Jahr einfach mal eine Kreativpause ein. Das mag absurd klingen und nicht nachvollziehbar, vor allem, wenn man bedenkt, dass wir gerade im letzten Jahr das Gefühl hatten, mit dem Konzept, welches wir auf dem Arena Gelände realisiert haben, ein Stück weit endlich zu Hause angekommen zu sein.

Der Erfolg hat uns auch Recht gegeben: das Festival war ausverkauft und hatte viele Fans und Liebhaber. Nun ist es in Berlin ja auch so, dass sich die Stadt und das Leben hier in einem Tempo weiterentwickeln, welchem man kaum folgen kann. Auch als Veranstalter nicht. Von daher brauchen wir für die nächste Ausgabe ein bisschen Zeit, um zu schauen, wie und wo die Reise eigentlich hingehen soll. In dieser Brainstormingphase sind wir im Moment. Deswegen haben wir auch nicht 'Tschüss', sondern 'Auf Wiedersehen' gesagt.

Kleine Anmerkung zum Schluss: auch hier haben wir im letzten Jahr auf Grünflächen stattgefunden, mussten durch ein Genehmigungsverfahren, haben Auflagen bekommen, die wir eingehalten haben ... und es lief alles bestens.

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Lollapalooza Berlin 2018 im Olympiapark

Lollapalooza Berlin 2018 im Olympiapark

Bye Bye Rennbahn Hoppegarten
Am 09. und 10. September strömten jeden Tag um die 85.000 Tausend Besucher auf die Rennbahn Hoppegarten in Berlin, um Bands wie Foo Fighters, Mumford & Sons und die Beatsteaks zu sehen. Schon heute stehen Termin und Veranstaltungsort für die vierte Ausgabe 2018.

Aktuelles Album

OK Computer

Radiohead - OK Computer

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
20 Jahre OK Computer
"OK Computer" hat sich 20 Jahre nach Erscheinen nicht nur als Radioheads bestes Album, sondern auch als eines der besten Alben der jüngeren Rockgeschichte etabliert.