iOS 7 bringt den Streamingdienst "iTunes Radio" aufs iPhone

Die wichtigsten Musik-Neuerungen des neuen iPhone-Betriebssystems

Ab heute steht iOS7, die neuste Version von Apples Smartphone-Betriebssystem, als Download zur Verfügung. Gleichzeitig stellte Apple seinen neuen Streaming Dienst iTuness Radio vor. Wir haben die wichtigsten Neuerungen zusammengefasst.

Größter Unterschied zum Vorgänger ist die Optik. Der neue Chefdesigner Jony Ive hat dem Betriebssystem ein flacheres Design und neue 3D-Icons verpasst, Schriften wurden in der Größe angepasst. Die wichtigste Neuerung in der Bedienung ist das „Control Center“, über den sich zukünftig mit einem Wisch wichtige Einstellungen vornehmen lassen.

Hierüber lassen sich, zum Beispiel, der Flugzeugmodus auswählen oder Wifi an und ausstellen. Per Schnellzugriff lässt sich darüber auch iTunes bedienen. Zudem werden mit iOS7 die Multitasking-Funktionen des Apple Handys verbessert und das Betriebssystem zukünftig automatisch per Update auf dem neusten Stand gehalten werden.

In puncto Musik kommt das neue Betriebssystem ebenfalls mit einer wichtigen Neuerung: iTunes Radio. Es handelt sich dabei um einen kostenlosen Internetradio-Dienst, der über 200 Sender und den Musikkatalog aus dem iTunes Store im Stream anbietet. Ähnlich wie man es vom US-Internetradio Pandora oder den persönlichen Kanälen bei Rdio kennt, kann man bei iTunes Radio anhand von Bandnamen einen eigenen Kanal starten, in dem automatisch dazu passende Musik abgespielt wird. iTunes Radio wird auch für die PC- und Mac-Versionen von iTunes und Apple TV verfügbar sein.

>> Streaming Anbieter im Vergleich

iTunes Radio ist kostenlos und wird alle 15 Minuten durch Werbespots unterbrochen. Es sei denn, man benutzt iTunes Match, den Musik-Cloudspeicher von Apple für 25 Euro pro Jahr. Dann fällt die Werbung weg. Die ersten Reaktionen auf iTunes Radio sind bisher eher verhalten, da es viel weniger kann, als die meisten der anderen Streaming-Dienste. Und das hat einen Grund, schließlich setzt Apple auch weiterhin auf seinen Downloadstore und möchte sich nicht selbst Konkurrenz machen.
Zum Start von iOS7 ist iTunes Radio nur in den USA verfügbar. Mit einem eigens angelegten US-Account bei iTunes kann man sich die App auch hier kostenlos laden. Wann der Service offiziell auch in Deutschland startet ist ungewiss.

 

iOS 7 ist ab heute als Software-Update verfügbar, mit einigen Einschränkungen: Es ist nur mit iPhone 4, 4S, 5, 5S, dem iPod Touch fünfter Generation und dem iPad2 kompatibel. Der Update kann dazu führen, dass einzelne Apps nicht mehr funktionieren, wir raten deshalb: abwarten bis die gröbsten Bugs und Probleme beseitigt sind und erst dann installieren.

Hier das Produktvideo von Apple mit allen neuen Features:

>> Die besten Musik-Apps fürs Smartphone

>> Tonspion Playlisten bei Rdio

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

187 Strassenbande - Sampler 4

Die deutschen Charts im Überblick

Was die Nation diese Woche hört
Jeden Freitag erscheinen die offiziellen deutschen Album Charts und Single Charts. Wir sagen euch, was Deutschland diese Woche hört.
Wie heißt der Song aus der Werbung?

Wie heißt der Song aus der Werbung?

Ihr fragt, wir finden
Wir sagen euch, welche Songs aktuell in der TV-Werbung von Vodafone, Samsung oder Apple zu hören sind. Wenn etwas in unserer Liste fehlt, fragt uns einfach.
 Publikum mit Smartphones (Foto: Screenshot / Youtube "No More Smartphone Recording at Concerts? Gene Simmons Weighs In")

Handy Overkill auf Konzerten: Nimm das Display aus meinem Gesicht

Filmen ist hinten, Gucken ist vorn
Mittlerweile wohnt in so ziemlich jeder Hosentasche ein Smartphone. Und je besser die Kameras und Mikrofone von diesen mit den Jahren wurden, umso lauter wurde die Diskussion um eine neue Art der Konzertbesucher, die ein Konzert nur noch mitfilmen, aber nicht mehr mit erleben. Und anderen damit die Sicht nehmen. Schluss damit!
Festivals: Alles Müll

Festivals: Alles Müll

Wer feiert, kann auch aufräumen
Festivals sind der Inbegriff von Toleranz und Freiheit. Sie entwickeln sich aber auch immer mehr zur auf ein Wochenende verdichteten Realsatire unserer Wegwerfgesellschaft.