James Brown is dead

Godfather of Soul stirbt mit 73 Jahren

James Brown ist tot. Die Soul-Legende erlag am frühen Montagmorgen in Atlanta den Folgen einer Lungenentzündung.

James Brown hinterlässt ein unvergleichliches Vermächtnis. Seine Musik hat viele Generationen von Musikern bis heute beeinflusst und wurde oft kopiert und noch öfter gesamplet. Von Mick Jagger über Michael Jackson bis zu den Boybands von heute: alle haben sie von James Brown gelernt. Von Funk, über HipHop bis R`n`B - sein unnachahmlicher Stil begründete über die Jahrzehnte gleich mehrere Genres.

Seine größten Hits sind heute noch frisch und lebendig, darunter "Sex Machine", "I Got You (I Feel Good)" oder "Say It Out Loud - I`m Black and I`m Proud" mit dem er sich auch politisch äußerte und zur Identifikationsfigur der US-Bürgerrechtsbewegung in den 60er Jahren wurde.

"The Hardest Working Man in Show Business" hatte im Privatleben nicht immer ein ganz so glückliches Händchen wie in seinem Beruf. Dennoch bleibt sein Lebenswerk einzigartig und für andere Musiker wahrscheinlich für alle Zeiten unerreichbar.

Thema: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche News