John Oliver: Alles, was zu Trump gesagt werden muss

Britischer Comedian zerlegt den Präsidentschaftskandidaten fachgerecht im US-Fernsehen

John Oliver ist der inoffzielle Nachfolger seines ehemaligen Chefs Jon Stewart als wichtigster und witzigster politischer Kommentator im US-Fernsehen. In 22 höchst amüsanten Minuten nimmt der Brite den Aufschneider Donald Trump fachgerecht auseinander, bis nichts von ihm übrig bleibt als heiße Luft. 

Wer sich bisher nicht für den amerikanischen Wahlkampf interessiert hat oder glaubt, Donald Trump wäre ein ernstzunehmender Kandidat fürs wichtigste Amt der Welt, der sollte sich dieses Video reinziehen. Nur wer zu viele Drogen nimmt oder der englischen Sprache nicht mächtig ist, wird Donald Trump danach noch für einen heißen Präsidentschaftskandidaten halten können. Geschweige denn für einen Self-Made-Millionär. Oder erfolgreichen Bauherren. Oder irgendwas. 

Stattdessen ist Trump dabei, die Partei der Republikaner über Jahre in die Bedeutungslosigkeit zu verbannen, denn ernst nehmen könnte man so einen Präsidentschaftskandidaten wohl kaum und Wahlen gewinnt man zum Glück nicht, indem man sämtliche Minderheiten konsequent rassistisch und die Hälfte der Bevölkerung sexistisch beleidigt und ausgrenzt. Auch und vor allem nicht in der multikulturellen Gesellschaft der USA. 

Der britische Komiker John Oliver wurde 2015 vom Time Magazine auf die Liste der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten gewählt. In seiner wöchentliche Show auf HBO nimmt er die Nachrichten der Woche in einer halben Stunde auseinander. 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Video: Bonaparte - White Noize

Video: Bonaparte - White Noize

Kommentar zur politischen Lage
Bonaparte haben einen Song veröffentlicht, der die politische Lage treffend kommentiert: "White Noize".
Kanye West

Kanye West wegen Erschöpfung ins Krankenhaus eingeliefert

Rhymefest: Er braucht psychologische Hilfe und eine Pause
Über den mentalen Zustand von Kanye West haben selbst seine engsten Freunde bereits ihre Bedenken geäußert. Jetzt wurde Kanye West von der Polizei ins Krankenhaus eingeliefert, seine aktuelle Tour wurde gecancelt. 
HipHop-Legende Russell Simmons schreibt offenen Brief an Donald Trump

HipHop-Legende Russell Simmons schreibt offenen Brief an Donald Trump

"Wir werden dir ganz genau auf die Finger schauen"
Russell Simmons, Gründer des legendären HipHop-Labels Def Jam Records, ist ein alter Freund und Geschäftspartner von Donald Trump. In einem offenen Brief ermahnt er den neuen US-Präsidenten zur Vernunft und droht ihm mit dem Widerstand von Millionen Amerikanern, sollte er seine radikalen Wahlkampfankündigungen tatsächlich umsetzen. 
Mario Barth und Trump: Welche Demo?

Mario Barth und Trump: Welche Demo?

Berliner Komiker versucht sich als Investigativreporter in New York
Mario Barth ist bekanntermaßen ein Enthüllungsjournalist. Als solcher hat er sich in New York auf die Suche nach den Demonstrationen gegen Donald Trump gemacht und keine gefunden.  Doof nur, dass er an einer gesperrten Straße stand.
Der Tag nach Trumps Wahl: Rassistische Übergriffe in den USA

Der Tag nach Trumps Wahl: Rassistische Übergriffe in den USA

Wie sich die USA nach der Wahl radikalisiert
Die Geister die ich rief... selbst wenn Donald Trump nach seinem Wahlsieg moderatere Töne anschlug, sind die rassistischen Übergriffe in den USA gestern massiv gestiegen. Insanul Ahmed hat einige Tweets zusammen gestellt, die zeigen, wie sich das Land bereits radikalisiert hat. 

Empfehlungen