Kauf dir eine Band!

Sellaband bringt so manche Kritiker ins Grübeln
Wer wollte nicht schon immer mal ein bisschen Plattenboss spielen? Vermutlich schon jeder. Das relativ neue Webportal Sellaband macht das möglich, denn hier bestimmen die Musikfans, wer einen Plattendeal bekommt. Aber nicht auf die Qualität der Musik kommt es an, sondern einzig und alleine auf die Finanzkraft der Fans.

Es ist nicht leicht, an einen Plattendeal, geschweige denn an Geld für eine professionelle Produktion zu kommen. Von Geld für Promotion soll hier gar nicht mal die Rede sein. Mit Sellaband wird dem jetzt abgeholfen, denn seit Anfang August haben Musikfans die Möglichkeit, ihrer Lieblingsband einen Plattendeal zu bezahlen. ?Lediglich? 50.000 Dollar oder 5000 Fans, die 10 Dollar investieren, sind notwendig, um die grosse Karriere starten zu können.

Und nicht nur das: auch die Investoren, die bei Sellaband etwas pathetisch ?Believers? genannt werden, bekommen ihren Teil vom Kuchen ab, denn sie werden an den künftigen Tonträgerverkäufen beteiligt und bekommen als ?Draufgabe? noch ein Exemplar des frisch gebackenen Hitalbums zugeschickt. Mittlerweile sind über 500 Musikprojekte bei Sellaband angemeldet und buhlen um finanzkräftige Fans.

Sogar alte Haudegen wie Tony Platt, Produzent von AC/DCs Back in Black sind mit von der Partie. Er streut dem Webportal Sellaband rote Rosen: ?Sellaband demokratisiert Musik?. Dass diese Aussage wohl eher in die Kategorie ?Thema verfehlt und nochdazu übertrieben? fällt ist wohl klar, denn wenn man Sellaband genauer unter die Lupe nimmt, ist es mit der angeblichen Demokratisierung ein bisschen sehr weit hergeholt. Angefangen von undurchsichtigen Verträgen mit den Bands oder ganz einfach der Umstand, dass Musikfans dem Label sämtliche Produktionskosten bezahlen sollen und das dann als ?Demokratisierung? verstanden wird, wirft ein eher fragwürdiges Licht auf das Portal. Immerhin: wer 10 Dollar investiert und monatelang Zeit hat zu warten, bekommt für sein Geld dann auch eine CD.

Mittlerweile hat es die erste Band geschafft, die magische Hürde von 50.000 Dollar zu meistern. Ob Sellaband auch den erhofften Durchbruch bringen wird, wird sich zeigen. (pb)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Stream: Pornhub veröffentlicht Musik

Stream: Pornhub veröffentlicht Musik

Gewinner des Musik-Contests gekürt
Im September hat das kanadische Pornoportal Pornhub angekündigt ein Label zu gründen. Die ersten Acts wurden in einem Contest ermittelt und können jetzt gehört werden.
Nur für Erwachsene: Pornhub gründet Label

Nur für Erwachsene: Pornhub gründet Label

Musik-Wettbewerb gestartet
Die kanadische Pornowebsite Pornhub gründet ein Label. Dazu ruft der Anbieter zu einem Wettbewerb auf, bei dem die offizielle Hymne des Pornokanals gesucht wird. 
Aggro war einmal

Aggro war einmal

Das Berliner Hip-Hop- und Rap-Label macht dicht
Nachdem seit einigen Monaten schon Gerüchte und Spekulationen kursierten, ist es nun offiziell: Die Heimat von Sido und Konsorten schließt ihre Pforten.
Das Ende einer Ära

Das Ende einer Ära

Touch And Go schließt viele seiner Pforten
Was als Fanzine begann wurde über die Jahre zu einer Instanz. Das 1980 gegründete US-amerikanische Label Touch And Go zelebrierte kürzlich noch sein 25jähriges Bestehen. Nun gibt es einschneidende Veränderungen.
Rcrd Lbl: Kostenlos, legal, durch Werbung finanziert

Rcrd Lbl: Kostenlos, legal, durch Werbung finanziert

Sieht so die Zukunft für Labels aus?
Werbefinanzierte, kostenlose Downloads könnten ein Modell für die Zukunft der Musikindustrie sein. Anbieter wie We7.com arbeiten dabei mit Werbung, die den jeweiligen MP3s vorgeschaltet ist. Das vor wenigen Tagen online gegangene Label RCRD LBL geht einen anderen Weg.

Empfehlungen