"Keine Atempause" - Dokumentation über die Düsseldorfer Punkszene

Von Fehlfarben bis Die Toten Hosen. Düsseldorf, der Ratinger Hof und die neue Musik

Vor 40 Jahren wurde Düsseldorf zum Hotspot der deutschen Musikszene. Rund um den Club "Ratinger Hof" entwickelten sich einige der spannendsten Bands der deutschen Punkära. Eine WDR-Dokumentation taucht in diese Zeit ein.

Gäbe es Kraftwerk und die Toten Hosen nicht, hätte Düsseldorf wohl niemand mehr auf der musikalischen Landkarte der Republik. Doch die Entstehung der Hosen als Vorzeigeband des Punk kam nicht von ungefähr. Maßgeblich verantwortlich dafür war eine Szene, die sich Ende der 70er Jahre im Ratinger Hof in Düsseldorf gebildet hatte. 


Durch die neue Musik aus England fühlten sich plötzlich alle ermutigt, in einer Band zu spielen, selbst wenn man kein Instrument spielen konnte. Haltung und Texte waren sowieso viel wichtiger als Gitarrensoli. Und so formierten sich zahlreiche Bands im Ratinger Hof, unter anderem Fehlfarben, Die Toten Hosen oder DAF, die mit "Tanz den Mussolini" Punk und Elektronische Musik zusammenbrachten und damit den ersten Techno-Welthit hatten, der heute noch in den Clubs gespielt wird. Die Musik, die im Umfeld des Ratinger Hof entstand wurde zur Blaupause für die Neue Deutsche Welle, die Anfang der 80er Jahre die Charts überflutete.

Eine WDR-Dokumentation zeigt nun Bilder aus dieser Zeit und interviewt einige der wichtigsten Protagonisten der Szene, um eine der aufregendsten Zeiten der deutschen Musikgeschichte wieder auferstehen zu lassen.

Keine Atempause - Düsseldorf, der Ratinger Hof und die neue Musik
11.07.2016, 22.40 - 23.25 Uhr | WDR Fernsehen (anschließend bis 11.7.2017 in der WDR-Mediathek als Stream verfügbar).

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

No Future: Malcolm McLarens Sohn verbrennt Punk-Devotionalien

No Future: Malcolm McLarens Sohn verbrennt Punk-Devotionalien

40 Jahre Punk: "Die Punk-Kultur ist ein Museumsstück geworden"
Der Modemacher Joseph Corré, Sohn von Sex-Pistols Gründer Malcolm McLaren und Punk-Designerin Vivienne Westwood, möchte zum 40. Jahrestag der Punk-Revolution Devotionalien im Wert von mehreren Millionen Euro verbrennen. Eine Protestaktion gegen die fortschreitende Musealisierung einer Bewegung.
Die 10 besten Songs der Toten Hosen mit Wölli

Die 10 besten Songs der Toten Hosen mit Wölli

Hosen-Klassiker mit dem verstorbenen Ex-Drummer Wolfgang "Wölli" Rohde
Wolfgang "Wölli" Rohde war von 1986 bis 1999 Schlagzeuger der Toten Hosen, bis ihn sein Rücken zum Aufhören zwang. Am 25. April 2016 verstarb Wölli im Alter von 66 Jahren nach einem Krebsleiden. Wir haben ihm zu Ehren das reichhaltige Vermächtnis an Hosen-Klassikern mit einem trommelnden Wölli zusammengestellt.
Udo Lindenberg: Konzert für Flüchtlinge abgesagt

Udo Lindenberg: Konzert für Flüchtlinge abgesagt

Zeitliche Probleme machen Veranstaltern Strich durch die Rechnung
Das von Udo Lindenberg geplante Solidaritäts-Konzert wird nicht stattfinden. Der Grund: die Zeitspanne zwischen den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit und dem  Mega-Event sei zu kurz.

Aktuelles Album

Riesling People Vol. 2

Die Toten Hosen - Riesling People Vol. 2

Das Lied zum Wein zum Lied
Korn, Bier, Schnaps und Wein haben die Toten Hosen in den bald 30 Jahren ihrer Existenz immer gern besungen. In den letzten Jahren liegt der Schwerpunkt jedoch deutlich auf dem Wein. So ist es auch kein Wunder, dass sie dem Weingut Tesch ein Lied schenken.

Empfehlungen