"Keine Atempause" - Dokumentation über die Düsseldorfer Punkszene

Von Fehlfarben bis Die Toten Hosen. Düsseldorf, der Ratinger Hof und die neue Musik

Vor 40 Jahren wurde Düsseldorf zum Hotspot der deutschen Musikszene. Rund um den Club "Ratinger Hof" entwickelten sich einige der spannendsten Bands der deutschen Punkära. Eine WDR-Dokumentation taucht in diese Zeit ein.

Gäbe es Kraftwerk und die Toten Hosen nicht, hätte Düsseldorf wohl niemand mehr auf der musikalischen Landkarte der Republik. Doch die Entstehung der Hosen als Vorzeigeband des Punk kam nicht von ungefähr. Maßgeblich verantwortlich dafür war eine Szene, die sich Ende der 70er Jahre im Ratinger Hof in Düsseldorf gebildet hatte. 

Durch die neue Musik aus England fühlten sich plötzlich alle ermutigt, in einer Band zu spielen, selbst wenn man kein Instrument spielen konnte. Haltung und Texte waren sowieso viel wichtiger als Gitarrensoli. Und so formierten sich zahlreiche Bands im Ratinger Hof, unter anderem Fehlfarben, Die Toten Hosen oder DAF, die mit "Tanz den Mussolini" Punk und Elektronische Musik zusammenbrachten und damit den ersten Techno-Welthit hatten, der heute noch in den Clubs gespielt wird. Die Musik, die im Umfeld des Ratinger Hof entstand wurde zur Blaupause für die Neue Deutsche Welle, die Anfang der 80er Jahre die Charts überflutete.

Eine WDR-Dokumentation zeigt nun Bilder aus dieser Zeit und interviewt einige der wichtigsten Protagonisten der Szene, um eine der aufregendsten Zeiten der deutschen Musikgeschichte wieder auferstehen zu lassen.

Keine Atempause - Düsseldorf, der Ratinger Hof und die neue Musik
11.07.2016, 22.40 - 23.25 Uhr | WDR Fernsehen (anschließend bis 11.7.2017 in der WDR-Mediathek als Stream verfügbar).

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Campino nennt Jan Böhmermann Arschloch

Campino nennt Jan Böhmermann ein Arschloch

Echo-Eklat um Kritik an der Musikindustrie
Der Frontalangriff von Jan Böhmermann auf die "deutsche Industriemusik" hat beim Echo für Gesprächsstoff gesorgt. Ausgerechnet Campino schien schwer getroffen von dessen Vorwürfen.
Die Toten Hosen (Foto: Erik Weiss)

Die Toten Hosen jetzt bei Streaming Diensten verfügbar

Alle 44 Alben im Stream
Die Toten Hosen gehörten bisher zur kleinen Gruppe der Künstler, die sich noch gegen den unaufhaltsamen Streamingtrend stellten. Das hat nun ein Ende. Jetzt können Fans sich freuen, denn die Punkrocker stellen alle ihre Alben zum Streamen bereit.

Aktuelles Album

Die Toten Hosen - Laune der Natur

Die Toten Hosen - Laune der Natur

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Produktbeschreibung
Sie suchen ein Album, zu dem Sie nostalgisch schwelgen, angetrunken grölen und politisch korrekt eingestellt sein können? Dann suchen Sie das neue Rundum-Sorglos-Paket der Toten Hosen: “Laune der Natur”