Kommt jetzt die „iPod-Steuer“?

Japans Musikindustrie will digitale Endgeräte wie den iPod besteuern

Auf zwei bis fünf Prozent des Einkaufspreises soll sich die Abgabe belaufen und Plattenfirmen, Songschreibern und Künstlern als Entschädigung (für entgangene CD-Verkäufe) zur Verfügung gestellt werden. Schon im letzten Jahr versuchte die japanische Musikindustrie die iPod-Steuer durchzusetzen. Damals scheiterte ein entsprechender Antrag jedoch an der Ablehnung durch die Regierung.

Dass ziemlich genau ein Jahr später der gleiche Vorschlag noch einmal auf den Tisch kommt, werten viele regierungskritische Stimmen schon als ausreichenden Beweis für die Industriehörigkeit japanischer Politiker. Viele Parlamentarier bekleiden neben ihrem Staatsamt auch eine Funktion in der Privatwirtschaft, was nicht selten zu Interessenskonflikten führt. Hiroko Mizuhara, Chefin der japanischen Konsumentengewerkschaft, spricht von Manipulationsversuchen der Industrie, die eindeutig zu Lasten der Konsumenten gehen. So schaffte es die japanische Industrie etwa auch, die Markteinführung des Apple iTunes-Download-Services entscheidend hinauszuzögern.

Bei einer allfälligen Abgabe auf den iPod stellt sich grundsätzlich die gleiche Frage wie bei Abgaben auf die Computer-Festplatte auch: Wie lässt es sich rechtfertigen, einen Konsumenten, der für den Download bereits gezahlt hat, beim Kauf einer Festplatte ein zweites Mal zu belasten? Oder anders gefragt: Weshalb wird der Streit um die faire Entlohnung der Urheber und Interpreten überhaupt auf dem Rücken der Konsumenten ausgetragen? Ebenso ließe sich doch auch der Hersteller, der ein Gerät auf den Markt bringt, das dazu geeignet ist, der Musikindustrie durch technologische Innovation Schaden zuzufügen, belasten. (md)

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Kendrick Lamar - Damn

Kendrick Lamar: Viertes Studioalbum kommt nächste Woche

Noch im April erscheint der "To Pimp A Butterfly" Nachfolger
Mit einer Zeile im letzten Song hat Rapper Kendrick Lamar zuletzt große Hoffnung bei den Fans geweckt. Jetzt veröffentlicht er ein neues Album. Hier ist der Titel und die Tracklist.
Vinyl überholt Download: Was ist dran am Vinyl-Hype?

Vinyl überholt Download: Was ist dran am Vinyl-Hype?

Vinylmagazin äußert sich kritisch zur Berichterstattung
In den letzten Tagen machte die News die Runde, dass das gute alte Vinyl den digitalen Download in England überholt hat. Doch was viele verschweigen ist, dass der Download im Streaming-Zeitalter einfach nicht mehr nötig ist. 
Umfrage: So hören unsere Nutzer Musik

Umfrage: So hören unsere Nutzer Musik

Erstaunliche Erkenntnisse bei unserer Umfrage 2016
Im Februar hatten wir unsere Nutzer gefragt, wo und wie sie Musik hören. Rund 660 Antworten haben wir erhalten, hier die teils überraschenden Ergebnisse.