Kontroverses Video: M.I.A. ist „Born Free“

Drastisches Statement gegen Rassismus sorgt für Diskussionen - Update: Video nur mit Alterscheck

„Born Free“ heißt der erste Vorgeschmack auf M.I.A.s drittes, noch unbetiteltes Album, das am 25.6.2010 bei XL Recordings erscheinen wird. Für das Video zu „Born Free“ hat sich Mia mit dem französischen Regisseur Romain Gavras zusammengetan und in drastischen Bildern eine neunminütige Anklage gegen Rassismus und Gewalt in Szene gesetzt.

„Born Free“ ist ein rasselnder Punksong, für den sich M.I.A. den Beat bei Suicides „Ghost Rider“ ausgeborgt hat. Die Dringlichkeit ihres Songs wird durch ein von Romain Gavras gedrehtes Video in drastischen Bildern unterstützt.

Gavras, der zuletzt durch die Inszenierung von „Stress“ von Justice Diskussionen auslöste, bleibt auch für „Born Free“ seinem dokumentarischen Stil treu. Im Video sieht man eine US-amerikanische Spezialeinheit, wie sie ein Wohnhaus stürmt und einen der Bewohner verhaftet. Er wird zusammen mit anderen Leuten, deren einzige Gemeinsamkeit ihre roten Haare sind, in die Wüste gefahren, in der alle um ihr Leben rennen müssen.

Gavras' drastisches Video verpackt seine Botschaft allerdings in Bilder, die nicht jedermanns Sache sind. Die darin dargestellte Gewalt ist brutal und wirft die Frage auf, ob man für Gewaltfreiheit mit einem derart gewalttätigen Video eintreten muss. Kalt lassen die Bilder zu „Born Free“ jedenfalls keinen. Zuletzt hatte M.I.A. mit dem Song „Paper Planes“ für Furore gesorgt, einem Song der die Armut in der Dritten Welt thematisiert. Ihr neues Album erscheint am 25.6.2010. Der Track "Born Free" ist ab sofort käuflich bei iTunes zu erwerben.

Update: Aus Jugendschutz-Gründen darf das Video derzeit nur mit Altersnachweis gezeigt werden. Dazu muss man sich bei YouTube registrieren.

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche News

Maggie Koerner (Pressefoto)

5 Platten, die du im Januar hören solltest

Die Tonspion Redaktion empfiehlt
Ist den Ohren im Januar noch etwas einsam zumute? Weißt du nicht, was du deinen Gehörgängen in den kommenden 30 Tagen Gutes tun kannst? Diese Liste mit Redaktions-Empfehlungen der allerjüngsten Musikgeschichte hilft gern.
Jan Böhmermann singt "Frühling für Frauke"

Jan Böhmermann singt "Frühling für Frauke"

Ein Ständchen für die AfD-Chefin im Stil der 30er-Jahre
Jan Böhmermann ist ein ganz besonderer Freund der AfD und schenkt Frrrrauke Petry ein Ständchen im Stil der 30er-Jahre. Ähnlichkeiten sind natürlich rein zufällig.
M.I.A. veröffentlicht Video zur Flüchtlingskrise

M.I.A. veröffentlicht Video zur Flüchtlingskrise

"Borders" als Kommentar zum Drama unserer Zeit
Pop und Politik waren selten weiter auseinander als heute. Zum Glück gibt's noch einige Künstler, die sich mit aktuellen Ereignissen künstlerisch auseinandersetzen, so wie M.I.A. mit ihrem Song "Borders". 
#MixtapeAgainstRacism: Mach mit beim längsten Mixtape der Welt

#MixtapeAgainstRacism: Mach mit beim längsten Mixtape der Welt

Dein Lieblingssong gegen Rassismus
Zum Internationalen Tag gegen Rassismus am 21. März 2015 haben die Berliner Plattform fairplanet.org und suan.fm (Stayed Up All Night) aus Tel Aviv das gemeinsame Projekt "The World’s Longest Mixtape Against Racism" gestartet. Das Ziel: das längste Mixtape der Welt.
Daft Punk veröffentlichen "Human After All" Remixalbum

Daft Punk veröffentlichen "Human After All" Remixalbum

Album erstmals auch online erhältlich
Daft Punk bleiben die Geheimniskrämer des Pop. Heimlich still und leise haben sie ihre "Human After All"-Remixe digital veröffentlicht. Bisher war das Album nur in Japan auf Vinyl erhältlich. Außerdem wurden Remixe ergänzt, die bisher noch nicht offiziell erschienen sind.

Aktuelles Album

M.I.A. - A.I.M.

M.I.A. - A.I.M.

Schwester Blattschuss
Zu viele Ungerechtigkeiten passieren auf der Welt und auch zu viele Ungerechtigkeiten sind M.I.A. selbst im Mikrokosmos des Mainstream-Pop widerfahren. Auf „A.I.M.“ mischt sie beide Komponenten zu einer explosiven Mischung, packt sie in den Lauf und zielt.