Kopierschutz-System installiert Spionage-Software

Audio-CD als Trojanisches Pferd

Die Musikindustrie versucht mit Digital Rights Management-Systemen (DRM) das Kopieren von Audio-CDs einzuschränken. Sony BMG hat dabei weit über das Ziel hinausgeschossen. Die vom Major verwendete Kopierschutz-Technologie installiert Spionage-Software auf dem PC und öffnet Virenangriffen Tür und Tor.

Der Sicherheitsexperte Mark Russinovich vom US-Softwareanbieter Sysinternals traute seinen Augen nicht. Bei einem Software-Test entdeckte er auf seinem Computer so genannte Rootkits. Rootkits werden üblicherweise dazu eingesetzt um unbemerkt fremde Computer zu überwachen. Die Herkunft der Spionage-Software war bald ausgemacht. Sie wurde beim Abspielen der CD "Get Right With The Man" der US-Country-Rocker Van Zant aus dem Hause Sony BMG automatisch auf seinem PC installiert.

Das von der Firma First 4 Internet hergestellte DRM-System protokolliert nicht nur "illegale" Aktivitäten auf dem Computer, sondern öffnet auch Virenschreibern Tür und Tor. Da die Spuren des Kopierschutz-Spions durch die Verwendung der Bezeichnung "$sys$" vor Dateien, Verzeichnissen, Prozessen und Registry-Einträgen verwischt werden, schrieb der Sicherheitsexperte in einem Weblog-Eintrag, ermögliche sie auch anderen Eindringlingen, die ihre Aktivitäten mit demselben Kürzel tarnen, unbemerkt in fremden Computern zu wüten.

Darüber hinaus, warnte Russinovich, sei die Software schlecht programmiert und könne PCs zum Absturz bringen. Solcherart verursachte Datenverluste könnten wiederum Sony BMG in Bedrängnis bringen. In den Lizenzvereinbarungen findet sich laut Russinovich kein Hinweis auf eine Kopierschutz-Installation. Klagen von Betroffenen steht damit Nichts im Wege. Ob auch weitere CD-Veröffentlichungen mit der inkriminierenden Kopierschutz-Technologie ausgeliefert wurden, ist bislang nicht bekannt. (dax)

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Online-Musikbusiness wächst

Online-Musikbusiness wächst

30 Prozent mehr Umsatz im laufenden Jahr für Musik-Downloads
Viele Brancheninsider haben es zwar schon abgeschrieben, aber das Geschäft mit Musikdownloads wächst immer schneller. Die Gründe hierfür dürften auf der Hand liegen.
Update: Yahoo Music schaltet DRM-Server ab

Update: Yahoo Music schaltet DRM-Server ab

Gekaufte Songs künftig nicht mehr abspielbar - Kunden werden entschädigt
Was die Folgen von Digital Rights Management (DRM) sein können, erfahren derzeit die Kunden von Yahoo Music. Yahoo möchte nämlich zum 1. Oktober seine DRM-Server abschalten. Gekaufte kopiergeschützte Songs können somit nicht mehr auf neue Rechner übertragen werden.
Löst MT9 bald MP3 als Standard ab?

Löst MT9 bald MP3 als Standard ab?

Koreanische Wissenschaftler arbeiten an Music 2.0
Wissenschaftler des koreanischen Forschungsinstituts ETRI wollen den Nachfolger des populären Mp3-Formats entwickelt haben. MT9 lautet die Bezeichnung des Formats, das es mittels Sechs-Kanal-Mischer erlauben soll, die Spuren eines Songs unabhängig voneinander zu steuern.
Wird DRM durch die Hintertür wieder eingeführt?

Wird DRM durch die Hintertür wieder eingeführt?

Neue Geschäftsmodelle setzen weiterhin auf Kopierschutz
Noch vor wenigen Monaten schien das so genannte Digital Rights Management, also der Kopierschutz für Downloads, so gut wie tot. Sämtliche Majorcompanies hatten erstmals Musik auch ohne DRM angeboten. Doch neue Geschäftsmodelle sind ohne Kopierschutz kaum denkbar.