Last.FM stellt neues Tantiemenmodell vor

Musiker werden an Umsätzen beteiligt
Last.FM erfreut sich als Alternative zum Radio großer Beliebtheit. Die Nutzer können sich ihre Playlists selbst zusammenstellen und von dem Know-How anderer Nutzer profitieren. Jetzt öffnen sich dort auch für Musiker ganz neue Möglichkeiten.

Bisher gingen die Musiker weitgehend leer aus, wenn ihre Musik im Netz gespielt wurde. Doch das soll sich jetzt ändern. Ab sofort soll jeder einzelne Stream eines Musikstücks dem Urheber Geld einbringen. Dabei ist es völlig unerheblich, ob es sich um Musik eines Superstars handelt oder um die eines Hobby-Produzenten. Alle Künstler erhalten die gleichen Tantiemen, die nach Angaben einer Sprecherin etwa doppelt so hoch sind, wie bei einem kommerziellen englischen Radiosender. Genaue Zahlen wurden nicht genannt.

Finanziert werden soll das Ganze über Werbebanner, sowie über ein kostenpflichtiges Premium-Abo, das Nutzern die unbegrenzte Nutzung des Angebots bieten soll. Bis dahin kann ein Stück kostenlos nur 3x in voller Länge abgespielt werden. Natürlich wird es sehr viele Zugriffe auf ein Musikstück brauchen, bis sich nennenswerte Summen einspielen lassen, doch immerhin zeigt dieses neue Geschäftsmodell, dass im Musikbusiness der Zukunft die Künstler nicht leer ausgehen werden. Nicht zuletzt wird allerdings Last.FM von den Bemühungen von Labels und Künstlern profitieren, die ihre Last.FM Songs im Web durch Verlinkung des Angebots pushen werden.

Last.FM hat sich erst kürzlich mit allen vier Major-Musikfirmen über die Lizenzierung ihres Repertoires geeinigt, deren Songs und Alben nun auch in voller Länge gestreamt werden dürfen, so dass das Angebot inzwischen als größte Jukebox der Welt bezeichnet werden kann. In Kürze will Last.FM Details zu seinem Abomodell bekannt geben. Ob dort auch Downloads angeboten werden, dürfte viele Musikfans interessieren. Schließlich will man seine Lieblingsmusik ja auch besitzen, auf mobile Geräte übertragen und nicht nur online hören.

Udo Raaf / Tonspion.de

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Die besten Podcasts und Radiosendungen von Musikern

Die besten Podcasts und Radiosendungen von Musikern

Musiker als Moderatoren - Kraftklub, Fettes Brot, Olli Schulz und Co.
Immer mehr Musiker und Bands übernehmen regelmäßig das Mikro in den Radiostudios. Wir haben die besten Radiosendungen und Podcasts mit moderierenden Künstlern in der Übersicht.
Iggy Pop widmet David Bowie zweistündige Radioshow

Iggy Pop widmet David Bowie zweistündige Radioshow

"Iggy Confidential" im BBC Radio hier hören
Iggy Pop und David Bowie haben über viele Jahre zusammen gearbeitet, gewohnt und Drogen genommen. Bei BBC erinnert sich Iggy Pop an seinen verstorbenen Wegbegleiter und kongenialen Produzenten.

Empfehlungen