Last.FM veröffentlicht nächste Version

Beta-Version mit einigen Neuerungen und neuem Design

Das Internetradio Last.FM kommt demnächst in einem neuen Layout daher. Eine erste Beta-Version wurde soeben veröffentlicht.

Die echten Neuheiten sind relativ überschaubar. In erster Linie wurde die Seite neu und übersichtlicher gestaltet - wenn man sich denn erstmal an die veränderte Navigation gewöhnt hat. Das sieht insgesamt schicker und schlanker aber auch etwas beliebiger aus und erinnert in Teilen etwa an Facebook.

Neu bei Last.FM:

- Alle gespielten Tracks werden auf einem Profil angezeigt. Damit macht man seine Hörgewohnheiten jetzt bis ins letzte Detail sichtbar (wenn man das denn so will).

- alle Charts werden ab sofort in Echtzeit generiert und nicht nur auf wöchentlicher Basis.

- Activity-Feeds, damit man immer weiß, was seine Freunde gerade hören.

- ein gepimpter Musikplayer inklusive Playlist.

Insgesamt also keine revolutionären Neuerungen.
Weiterhin Fehlanzeige: redaktionelle Inhalte werden von Last.FM nicht angeboten. Stattdessen werden die Bandinfos kostenlos von den Nutzern über ein Wiki erstellt, was teilweise zu schlimmen lexikalischen Einträgen führt, die in ihrer Spießigkeit und Pseudo-Objektivität kaum zu toppen sind. Ob ein Wiki wirklich die richtige Wahl ist, um so etwas Subjektives wie Musik zu betexten? Zumindest ist es die billigste.

Apropos Geldverdienen: die Kauf-Buttons sind auch auf der neuen Seite erstaunlich gut versteckt, was überrascht, schließlich muss Last.FM einen dreistelligen Millionenbetrag wieder einspielen und darüber hinaus seinem Käufer, dem US-Medienkonzern CBS, zukünftig hohe Gewinne bescheren. Wie man das erreichen will, wird in der neuen Version aktuell (noch) nicht wirklich sichtbar.

Udo Raaf / Tonspion.de

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Musik-Neuerscheinungen: Neue Alben 2017
PREVIEW

Musik-Neuerscheinungen: Neue Alben 2017

Futter für den Plattenschrank
Jede Woche erscheinen zahlreiche neue Alben, unmöglich da die Übersicht zu behalten. Wir sagen euch, bei wem es sich lohnt, die kommende Zeit ein Auge drauf zu haben. 
Umfrage: Wer nutzt Last.FM?

Umfrage: Wer nutzt Last.FM?

Wie beliebt ist das Internetradio wirklich?
In den letzten beiden Jahren hat Last.FM einen rasanten Aufstieg hingelegt. Beim Verkauf an den US-Medienkonzern CBS gingen 280 Millionen Dollar über den Tisch. Das Unternehmen expandiert weltweit und will die Nummer 1 unter den Musikplattformen werden. Wir wollen nun wissen: was haltet ihr davon?