Live Fast Die Young

Studie belegt: Popstars sterben früher

Janis Joplin, Jimi Hendrix, Jim Morrison, Kurt Cobain, Layne Staley: Die Liste früh verstorbener Pop- und Rockstars ist lang. Das englische "Journal for Epidemiology and Community Health" wollte es genauer wissen und veröffentlichte eine Studie über die Sterblichkeitsrate von Popstars. Wenig überraschendes Ergebnis: Popstars tragen ein mehr als doppelt so hohes Risiko, früh zu sterben.

Laut der Studie mit dem klangvollen Titel "Elvis to Eminem: quantifying the price of fame through mortality of European and North American rock and pop stars" starben zwischen 1956 und 1999 100 Pop- und Rockstars. Ihr durchschnittliches Alter betrug dabei 42 Jahre, wenn sie aus den USA stammten, und 35 für Musiker aus Europa. Jeder Vierte starb dabei an den Folgen von Drogen und Alkoholmissbrauch. Europäische Stars leben den "Sex, Drugs and Rock`n`Roll"-Lifestyle offenbar noch kompromissloser als ihre US-amerikanischen Kollegen.

Insbesondere die Jahre nach dem Durchbruch sind für die Stars offenbar mit dem größten Risiko behaftet. Rockstars sterben nicht nur doppelt so häufig wie Durchschnittsbürger in jungen Jahren. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Tod in den ersten fünf Jahren nach dem Durchbruch eintritt, ist besonders hoch. Allerdings, so die Studie weiter, haben europäische Stars, 25 Jahre nach ihrem Durchbruch wieder die gleiche Lebenserwartung wie der Rest der Bevölkerung. (fs)

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Studie: Warum wir Musik innerhalb von Millisekunden erkennen können

Studie: Warum wir Musik innerhalb von Millisekunden erkennen können

Mach mit bei der Studie der Hochschule Hannover
Bei der Suche nach einem Radiosender benötigen wir nur Sekundenbruchteile um zu erkennen, was gerade spielt. Wir "zappen" blitzschnell von Song zu Song. Warum das so ist, untersucht eine aktuelle Studie der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Mach mit und teste deine Ohren!
Trailer: Who Killed Kurt Cobain?

Trailer: Who Killed Kurt Cobain?

Graphic Novel jetzt auch auf Deutsch
Die Graphic Novel "Who Killed Kurt Cobain" versucht einen Blick in die Psyche der verstorbenen Musikikone zwischen Drogensucht, Romanzen und Todessehnsüchten. Seht hier den Trailer.
Helene Fischer Pressefoto (©Universal Music / Foto: Kristian Schuller)

Studie: Hören wir im Alter alle Helene Fischer?

Britische Studie kommt zu erstaunlichen Erkenntnissen über die Entwicklung des Musikgeschmacks
Die Wissenschaft hat festgestellt: Eine britische Studie über den Musikgeschmack verschiedener Altersgruppen kommt zu dem Ergebnis, dass wir in der Jugend alle rebellische Musik hören und im Alter schließlich bei Helene Fischer, den Amigos und ihren Kollegen enden. Warum das blanker Unsinn ist.