Massive Attack fordern ZeroDB

Triphopper setzen sich gegen Musik als Psychofolter zur Wehr

Seit den Vorkommnissen in Guantanamo weiß man, dass Musik als Folterinstrument eingesetzt wird. Darauf macht die Organisation ZeroDB mit ihrem ungewöhnlichen Protest aufmerksam. Prominente Unterstützung bekommt sie dabei von Massive Attack, die ihren Song „Saturday Come Slow“ für einen Kurzfilm, der sich mit der Problematik befasst, zur Verfügung gestellt haben.

Im Mittelpunkt des Videos, für das Massive Attack einen der Songs ihres neuen Albums „Heligoland“ beigesteuert haben, steht ein ehemaliger Gefangener des Gefängnisses in Guantanamo Bay, der mehrfach mit überlaut abgespieltem Heavy Metal gefoltert wurde.

Gegen diese Form der Psychofolter und jede andere Form der Folter setzen sich Musiker wie Graham Coxon (Blur), The Wedding Present, Dizzee Rascal, We Have Band oder Robert del Naja von Massive Attack mit einem stummen Protest auf der Website der Initiative ZeroDB zur Wehr. Mit dem Video zu „Saturday Come Slow“ mit Damon Albarn am Mikrophon tragen Massive Attack ihren Teil dazu bei, auf das Anliegen von ZeroDb aufmerksam zu machen.

Zur Website von ZeroDB

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Kraftklub Fenster

Video: Neue Kraftklub Single "Fenster"

Mit Feature von Farin Urlaub
Nachdem Kraftklub ihr neues Album "Keine Nacht für Niemand" im theatralischen Livestream ankündigten, folgt nun mit "Fenster" die erste offizielle Single zur Platte.
Screenshot aus dem Video zu "Zeit" von 8kids

Video: 8Kids – "Zeit"

Neue Single des Debütalbums
Nachdem 8kids erst kürzlich zusammen mit Rantanplan quer durch die Republik von Bühne zu Bühne fuhren, servieren sie nun den nächsten Vorgeschmack auf ihr kommendes Debüt. Das neue Video zum Song "Zeit" gibt es hier.
KAIND

Video: KAIND - Schatten im Wald

Ein bisschen Clubmelancholie
Seine Mischung aus kunstvoll arrangierten elektronischen Beats im Stil von James Blake und gefühlvollen deutschen Texten bezeichnet KAIND gern als eine Art "Clubmelancholie". Seht hier das Video zur Single "Schatten im Wald".
Björk mit 17 Jahren 1982

Video: Björk mit 17 Jahren

Sie hat sich kaum verändert
Wir lieben das Internet! Es gibt uns die einmalige Chance, die 17-jährige Björk im Jahr 1982 bei einem Konzert ihrer damaligen Band Tappi Tikarrass zu sehen. Unser Fundstück der Woche.

Aktuelles Album