Morrissey hat Krebs

"Wenn ich sterbe, sterbe ich"

In einem Interview mit El Mundo hat Morrissey sich erstmals zu einer Krebserkrankung geäußert, mit der seit über einem Jahr zu tun hat. Sein Statement ist typisch Morrissey: "Whatever. Wenn ich sterbe, sterbe ich." Zur Zeit fühle er sich aber fit. 


Bereits viermal wurde er seit Anfang 2013 wegen seiner Erkrankung operiert. Bisher ist nichts davon an die Öffentlichkeit gedrungen. "Zur Zeit fühle ich mich gut. Mir ist klar, dass ich auf einigen neueren Fotos ungesund aussehe, aber das ist, was die Krankheit mit einem macht. Es ist mir egal, ich kann mich ausruhen, wenn ich tot bin." 

Auch ansonsten ist Morrissey nicht beeindruckt: "Ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich eigentlich keine Musik mehr machen sollte. Viele klassische Komponisten wurden nicht älter als 34. Ich bin immer noch da und keiner weiß, was er mit mir anfangen soll." Zur Zeit arbeitet der 55-Jährige an einem Roman. "Mit etwas Glück, werde ich dann nie wieder singen müssen, was einige Leute sehr glücklich machen wird". 

Trotzdem steht der ehemalige Frontmann von The Smiths nach wie vor auf der Bühne, zuletzt trug seine Bands T-Shirts mit dem Aufdruck "Fuck Harvest", ein freundlicher Gruß an sein ehemaliges Label, das ihn wegen einiger Interviews gedroppt hatte. Darin hatte Morrissey wiederholt kritisiert, dass seine Plattenfirma sein neues Album "World Peace Is None Of Your Business" nicht genügend promotet hatte. Sein Name ist inzwischen auf der Homepage des Labels verschwunden: "Sie mögen es nicht, wenn man als Künstler denkt".

Das komplette Interview mit El Mundo in englischer Übersetzung

Album-Review: Morrissey - World Peace Is None Of Your Business

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Die 8 heftigsten Diss-Tracks der Musikgeschichte

Die 8 heftigsten Diss-Tracks der Musikgeschichte

Ready to Rumble
Nick Cave, Taylor Swift, The Smith oder 2Pac: Auf der langen Liste ihrer Diskographie steht auch der ein oder andere Diss-Track gegen andere Musiker, Journalisten oder Labelmenschen. Wir erklären euch 8 der heftigsten Streits.
Morrissey: Plattenvertrag gekündigt

Morrissey: Plattenvertrag gekündigt

Morrissey kritisiert Vermarktung seines neuen Albums und empfiehlt Fan-Videos
Die Hasstiraden von Morrissey sind legendär. Kürzlich beschwerte er sich massiv über die fehlende Promotion für sein neues Album "World Peace Is None Of Your Business". Jetzt gab Harvest bekannt, dass die Zusammenarbeit beendet worden sei.
Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit Amy Winehouse, Joss Stone, The Smiths als Comic, Björk und Erykah Badu
Die Frauenedition der Popschau – Wohin man diese Woche im Feuilleton blickte, sie gehörte den Popmusikerinnen. Dabei wurde Amy Winehouse gedacht, Erykah Badu in Berlin gesehen, Björks neues App-Album gewürdigt und Joss Stone gehört. Und die wöchentliche Morrissey-News kommt diesmal (fast) ohne den streitbaren Vegetarier aus.  

Aktuelles Album

World Peace Is None Of Your Business

Morrissey - World Peace Is None Of Your Business

Gaga in Malaga
Nach einem Seuchenjahr, in dem Morrissey krankheitsbedingt wieder und wieder Konzerte absagen musste, veröffentlicht der Mozzer mit „World Peace Is None Of Your Business“ ein neues Album. Pathos, Weltschmerz, Misanthropie – alles wie immer in der Welt des Steven Patrick Morrissey?

Empfehlungen