Morrissey: Plattenvertrag gekündigt

Morrissey kritisiert Vermarktung seines neuen Albums und empfiehlt Fan-Videos

Die Hasstiraden von Morrissey sind legendär. Kürzlich beschwerte er sich massiv über die fehlende Promotion für sein neues Album "World Peace Is None Of Your Business". Jetzt gab Harvest bekannt, dass die Zusammenarbeit beendet worden sei.

Von Morrissey gibt es noch keine offzielle Bestätigung eines Rauswurfs, dafür von einem semi-offziellen Morrissey-Blog. Erst vor wenigen Tagen hatte er sich darüber beschwert, dass es zwar drei tolle Fan-Videos zu seinem Album gäbe, aber sein Label offenbar nicht in der Lage sei, damit etwas anzufangen. "God bless social media", schließt Morrissey sein Statement.

Außerdem habe er zum Release seines neuen Albums weltweit keine einzige Einladung ins Fernsehen erhalten, weder um darüber zu sprechen, noch für eine Live-Präsentation. Auch das kreidete er seinem Label an. 

Ob die Aufkündigung des Vertrags damit in Zusammenhang steht oder ob der Vertrag sowieso ausgelaufen war, ist derzeit noch unklar. Jedenfalls dürfte Morrissey aufgrund seiner riesigen und treuen Fangemeinde nicht allzu unglücklich über die neue Freiheit zu sein. Denn wer so viele Fans hat, braucht heute eigentlich gar keine Plattenfirma mehr.

Viele Bands wie Nine Inch Nails, Radiohead oder The Raveonettes haben bereits auf eigene Faust Platten ohne auf die Unterstützung einer Major-Plattenfirma Platten veröffentlicht. Der Vorteil: sie können die Regeln selbst bestimmen und am Ende auch über die Einnahmen selbst verfügen. Das dürfte dem ehemaligen The Smiths-Frontmann eigentlich sehr gelegen kommen. 

Hier die drei Fan-Videos, die von Morrissey ausdrücklich empfohlen wurden:

"These videos fully understand the intent of the song, and I am relieved that these films exist. Yes, a similar document ought to have been harvested by the record label, but please understand that the pop or rock industry can be as dedicated to perpetuating public deception as the world of politics itself. God bless social media!" (Morrissey)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Die 8 heftigsten Diss-Tracks der Musikgeschichte

Die 8 heftigsten Diss-Tracks der Musikgeschichte

Ready to Rumble
Nick Cave, Taylor Swift, The Smith oder 2Pac: Auf der langen Liste ihrer Diskographie steht auch der ein oder andere Diss-Track gegen andere Musiker, Journalisten oder Labelmenschen. Wir erklären euch 8 der heftigsten Streits.
Morrissey hat Krebs

Morrissey hat Krebs

"Wenn ich sterbe, sterbe ich"
In einem Interview mit El Mundo hat Morrissey sich erstmals zu einer Krebserkrankung geäußert, mit der seit über einem Jahr zu tun hat. Sein Statement ist typisch Morrissey: "Whatever. Wenn ich sterbe, sterbe ich." Zur Zeit fühle er sich aber fit. 
Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit Amy Winehouse, Joss Stone, The Smiths als Comic, Björk und Erykah Badu
Die Frauenedition der Popschau – Wohin man diese Woche im Feuilleton blickte, sie gehörte den Popmusikerinnen. Dabei wurde Amy Winehouse gedacht, Erykah Badu in Berlin gesehen, Björks neues App-Album gewürdigt und Joss Stone gehört. Und die wöchentliche Morrissey-News kommt diesmal (fast) ohne den streitbaren Vegetarier aus.  

Aktuelles Album

World Peace Is None Of Your Business

Morrissey - World Peace Is None Of Your Business

Gaga in Malaga
Nach einem Seuchenjahr, in dem Morrissey krankheitsbedingt wieder und wieder Konzerte absagen musste, veröffentlicht der Mozzer mit „World Peace Is None Of Your Business“ ein neues Album. Pathos, Weltschmerz, Misanthropie – alles wie immer in der Welt des Steven Patrick Morrissey?

Empfehlungen