MP3 goes surround

Fraunhofer Insitut veröffentlicht MP3-Mulitkanalerweiterung

Das Fraunhofer-Institut stellt die kostenlose Evaluierungs-Software für seine neue Multikanal-Technologie zur Verfügung. Das Ergebnis heißt "MP3 surround" und soll mit entsprechender Hard- und Software trotz der Kompression für echten Raumklang sorgen.

Das Fraunhofer-Institut und seine Partner Thomson und Agere Systems bringen mit dieser Entwicklung ein Format auf den Markt, das sich eventuell schon bald als Standardformat für Multimedia-Anwendungen durchsetzen könnte, sei es für Musikportale, PC-Games oder das Autoradio. Denn trotz seines mehrdimensionalen Klanges benötigt MP3 surround kaum mehr Datenmenge als das herkömmliche MP3-Format; im Vergleich zu anderen Surround-Formaten in etwa die halbe Datenrate. Die neue Software benötigt außer einem handelsüblichen PC, einer Multikanal-Soundkarte sowie entsprechenden Lautsprechern keine zusätzliche Hardware.

Anders als andere technische Innovationen bringt MP3 surround zudem einen großen Vorteil mit sich: das neue Format ist auch abwärtskompatibel, d.h. MP3 surround kann auch auf allen MP3-Standardplayern wiedergegeben werden.

1992 hat das Fraunhofer-Institut mit der Einführung des Formats MP3 den Grundstein für die heutige Entwicklung von Musikdownloads im Internet gelegt. Seit dem ist Thomson dabei der Lizenzierungspartner des Instituts, so auch für das neue Format MP3 surround.

Auf seiner Website bietet das Fraunhofer-Institut alle Infos rund um das neue Format, die entsprechende Software und natürlich Musik zum kostenlosen Testdownload an. Denn trotz aller Euphorie und den Vorzügen von MP3 surround muss sich die neue Technologie erst einmal dem Anwendertest unterziehen. In Kürze sollen auch Musikstücke von bekannteren Künstlern im neuen Audioformat angeboten werden. (js)

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Illegale Downloads sind nicht zu verhindern

Illegale Downloads sind nicht zu verhindern

Fraunhofer Musikexperte fordert Umdenken der Musikindustrie
Immer wieder hört man aus der Musikindustrie den lauten Ruf nach mehr Schutzmaßnahmen gegen illegale Downloads. Experten sind sich weitgehend einig, dass dies aus technologischer Sicht weder machbar noch sinnvoll ist. "Technisch ist das illegale Herunterladen nicht vollständig in den Griff zu bekommen", sagt auch Patrick Aichroth vom Fraunhofer-Institut Digitale Medientechnologie (IDMT) in Ilmenau