MP3 Player im Test: iRiver iHP-100

Der iHP-100 ist ein bißchen größer als eine Zigarettenachachtel und hat keinen Aufkleber, der vor dem Inhalt warnt. Im Gegenteil. Es könnte draufstehen: "MP3s und iRiver iHP-100 fügen Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung unheimliches Wohlbehagen zu.“

Warum? Weil der Klang überzeugt, weil er vor Kompaktheit strotzt und man in fast jeder Situation dazu geneigt ist, sich mit dem iHP-100 stark zu fühlen.

Gleich bei der allerersten Betrachtung dachte ich an eine dieser futuristischen Fernbedienungen, mit denen man alles mögliche steuern kann, denn unter dem nicht besonders grossen, aber auch nicht zu kleinen Display, thront in zentraler Position ein einzelner und mächtiger Knopf, mit dem man alle wesentlichen Einstellungen vornehmen kann. Und von denen hat der iHP-100 nicht wenige. Ein Funktionsmonster sozusagen. Resume-Mode ? der Player merkt sich, wo Sie beim letzten Hören ausgestiegen sind, Fade-in-Mode, Datenbank-Funktion, um Titel nach ID3-Infos sortieren zu lassen, drei Geschwindigkeiten für das ID3-Tag-Laufband etc. Außerdem ist auf der 10 GB Festplatte nicht nur ausreichend Platz für Musikvielfalt (ca. 150 Alben), sondern es besteht auch die Möglichkeit, per Line In oder dem integrierten Mikrofon darauf aufzunehmen, wahlweise als MP3 oder WAV. Verblüffend dabei ist die immense Empfindlichkeit des Mikrofons. Meines Erachtens ein ideales Feature zum Sammeln von Samples.

Weiterhin kommt der iHP-100 mit eingebautem Tuner, falls einem wider Erwarten seine Musiksammlung überdrüssig wird, oder man sich unterwegs schnell mal über die aktuellen Geschehnisse in der Welt oder die aktuellen Fussballergebnisse informieren will.

Die Bedienung des Gerätes ist zwar hier und da nicht immer so, wie man sie erwartet, aber nach kurzer Eingewöhnungszeit im Grunde genommen logisch.
Ein wichtiges Element des Players ist die Fernbedienung. Ausgestattet mit einem eigenen kleinen, beleuchteten Display, wird sie, unterwegs im Großstadtdschungel, zur eigentlichen Benutzeroberfläche. Bei so vielen Tracks in der Tasche ist es wunderbar, eine Kurzinfo zu den einzelnen Titeln an der Knopfleiste zu haben. Und ein spielend erreichbarer Play/Pause-Button erleichtert es ungemein, in manchmal stressigen Situationen die Kontrolle über eine drohende akustische Reizüberflutung zu behalten. A Propos Akustik, die Stärke des iHP-100 liegt ohne Zweifel in seinem Klang. Auch beim Betrieb mit Kopfhörern ist kaum ein Bassabfall wie bei den meisten Playern seiner Zunft zu verzeichnen. Daran ändert auch die Tatsache nichts, das im Gegenteil zu anderen Geräten aus dem Hause iRiver, nur ein 2fach-Equalizer (Treble & Bass Boost) und 5 Presets eingebaut wurden.

Die Übertragung der Files (Musik oder Daten) erfolgt mittels USB 2.0, also nicht so schnell wie FireWire, aber doch ausreichend. Der Player wird als Wechselmedium erkannt und übernimmt innerhalb der Menüführung die Odnerhierarchien 1 zu 1.

Der iHP-100 hinterläßt beim Tonspion einen sehr guten Eindruck. Zwar kann er in Punkto Design nicht ganz mit dem iPod konkurrieren, besticht aber durch seine technischen Qualitäten und vor allem seinen Klang. (tk)

Größe: 60 x 105 x 25 mm
Gewicht: 160 Gramm
Speicher: 10 GB (1,8-Zoll-Typ)
Musikformate: MP3, WMA, ASF, WAV, OGG
Stromversorgung: 5 Volt Gleichstrom, 2A, USB, Li-Polymer-Akku (fest eingebaut)
Wiedergabezeit: 12 Stunden
Systemkompatibilität: Windows 98/ME/2000/XP; Mac OS 9/X
Schnittstelle: USB 1.1/2.0
Zubehör: Fernbedienung, Ohrhörer, Ladegerät, USB-Kabel, Line-In-Kabel (kl. Klinke auf kl. Klinke) Adapter für Kopfhörerstecker, deren Korpus zu dick ist, Ledertasche, Software
Support: Mail & Telefon-Support
Preis (Stand 11/2003): EUR 389,-
Thema: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

iTunes-Alternativen

iTunes-Alternativen

Die besten MP3-Komplettpakete für PC
Zwar liefern Apple und Microsoft mit ihren Betriebssystemen gleich die Software für Musik dazu, doch bremsen iTunes und Mediaplayer die meisten Rechner unnötig aus. Es gibt zahlreiche Alternativen kostenlos im Internet.
Die iPhone-Alternativen

Die iPhone-Alternativen

Wired stellt hackerfreundliche mobile Multimediageräte vor
Zum Weihnachtsgeschäft soll Apples neues iPhone auch in Deutschland auf den Markt kommen. Doch wer das stylische Gerät kaufen will muss auch einen Mobilfunkvertrag der Telekom abschließen. Wired stellt einige Alternativen zum iPhone vor, die den Nutzern alle Freiheiten lassen.
Samsung macht iPhone Konkurrenz

Samsung macht iPhone Konkurrenz

Und kooperiert mit Vodafone
Fürs Weihnachtsgeschäft wird der Markteintritt Apples mit seinem neuen iPhone erwartet. Doch die Konkurrenz hat nicht geschlafen und kommt nun mit eigenen neuen Geräten auf den Markt, die Apple durchaus Paroli bieten können.
iriver – Es muss nicht immer ein iPod sein

iriver – Es muss nicht immer ein iPod sein

Elegante MP3-Player aus Korea
Wenn man Freunde und Bekannte nach einem MP3-Player fragt, dann hört man meist als Antwort: „iPod!“ Dass es auf dem Elektronikmarkt jede Menge andere schmucke und gut klingende MP3-Player gibt, wird dabei übersehen. So zum Beispiel der exzellente MP3-Player/Recorder H10 von iriver.
Foobar2000 – Essenzielles Musikhören auf dem PC

Foobar2000 – Essenzielles Musikhören auf dem PC

Übersichtlicher Software-Musicplayer ohne Schnickschnack
Musikprogramme wie Windows Mediaplayer, WinAmp oder iTunes können einiges – meist zu viel. In der Regel verschwenden die Programme zu viel Kapazitäten, bieten unnötige Funktionen und sind über die Jahre zu wahren Monster-Programmen herangewachsen. Das Freeware-Programm Foobar2000 geht dahingegen einen unprätentiösen Weg: Es ist schlicht, unspektakulär und simpel. Dafür jedoch einfach zu handhaben, schnell und macht genau das, was es soll: Musik abspielen.

Empfehlungen