Mp3tag – Freier komfortabler ID-Tag-Editor

MP3s elegant benennen, taggen und verwalten
Ihr findet mal wieder nicht das Heavy Metal-MP3, dass Ihr gestern abgespielt habt? Und wo war noch einmal das alte aber gute R.E.M.-Album zwischen den Gigabytes von MP3s? Und warum zeigt mein tragbarer MP3-Player immer nur das gleiche Genre „Pop“ an, obwohl er gerade R’n’B spielt? Mit Mp3tag bringt Ihr Ordnung Eure MP3-Sammlung.

Wenn die eigene MP3-Sammlung wächst, wächst mit ihr auch der Bedarf die Songs zu verwalten, um sie wiederzufinden. Dafür eignen sich hervorragend die Zusatzinformationen, genannt ID-Tags, die man in jedem MP3 mit abspeichern kann. Diese Informationen werden nämlich von MP3-Playern, ob auf dem heimischen Computer oder im Display des tragbaren Abspielers angezeigt.

Denn für jeden Song lässt sich nicht nur der Titel und der Künstler abspeichern, sondern auch Informationen zum Musikgenre.
Hilfreich ist das vor allem, wenn der eigene MP3-Player Musik auch nach Genres abspielt. Wurden die eigenen MP3s mit den korrekten ID-Tags versehen, so sortiert Euch der Player die Sounds.

Sehr hilfreich bei der Benennung von MP3s sowie dem so genannten ?Taggen? ist Mp3tag von Florian Heidenreich. Mit dem Freeware Programm lassen sich in einem Rutsch 100 MP3s neu benennen oder mit einem Genre versehen. Außerdem übernimmt Mp3tag auch ID-Tags aus Datenbanken wie freedb. Das ist vor allem dann komfortabel, wenn ein MP3-Album noch nicht mit den nötigen Informationen versorgt wurde. Anstelle diese selbst einzutippen, kontaktiert das Programm die Datenbank im Internet und schwupps, sind sämtliche MP3s korrekt benannt und mit ID-Tags ausgezeichnet.

Für Cracks, die so richtig Ordnung in ihre Sammlung bringen wollen, bietet das Programm neben den üblichen Standards auch zahlreiche Stapelverarbeitungen. Mit denen gräbt man auch kurzerhand das eigene Gigabyte-große Archiv um, und sortiert alles neu und übersichtlicher. Ein weiterer fetter Pluspunkt von Mp3tag sind auch die zahlreichen Formate, die unterstützt werden.

Neben MP3s lassen sich auch Musikdateien im FLAC-, Ogg Vorbis-, AAC-, WMA- oder MPEG-4-Format bearbeiten. Und das alles kostenlos.
Viel Vergnügen beim Sortieren und Ordnung schaffen wünscht der Tonspion. (mo.)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche News

Anleitung: Eigenen Android Klingelton erstellen

Anleitung: Eigenen Android Klingelton erstellen

Der individuelle Klingelton für dein Android-Smartphone
Du hast ein Smartphone von Sony, Samsung, HTC oder LG und bist genervt von den Standard-Klingeltönen? Wir zeigen dir, wie du dir individuelle Sounds auf deinem Android-Handy einstellen kannst.
Video Software im Test

Video Software im Test

Wie man amtliche Musikvideos produziert
Wer heute Musik macht, muss sich auch mit der Produktion von Musikvideos auseinandersetzen. Denn in einem Video kann man sich und seine musikalische Vision auch im bewegten Bild präsentieren. Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt.