MP...was?? Audioformate im Vergleich (Teil 3)

Es ist nicht alles MP3, was sich als Download im Netz anbietet. Nach dem Siegeszug von MP3 haben sich allerlei Firmen und Entwickler daran gemacht, eigene Formate zu erfinden und sich damit eine goldene Nase zu verdienen. Die wichtigsten haben wir hier in dieser kleinen Reihe zusammengestellt. Heute: MP3pro und Ogg Vorbis.

Der MP3 Player Hersteller und Patentinhaber von MP3, Thomson Multimedia, hat ebenfalls bereits einen Nachfolger des beliebten MP3 Formats an den Start gebracht. MP3pro heisst der und basiert auf der Grundlage des MP3 Formats. Auch hier ist beliebiges Kopieren und Brennen möglich. Das Format wurde nur nochmals um die Hälfte abgespeckt, so dass ein halb so großes MP3pro File genauso gut klingt wie ein MP3 File. Vorteil für alle, die MP3 Player haben und mit der Speicherkapazität dieser Player nicht klarkommen. Zudem ist MP3pro mit allen MP3 Playern und Geräten kompatibel. So richtig durchsetzen konnte sich MP3pro aber nicht. Warum?
Während die mächtige Industrie nicht ein weiteres "ungeschütztes" Audioformat unterstützen möchte, stören sich viele Befürworter einer freien MP3 Szene im Netz daran, dass mit Thomson eine einzige Firma die Rechte an dem Patent hat und somit eine Menge Geld verdienen kann für die Lizensierung von Rechten, etwa für Hersteller von MP3 Playern. Monopolstellungen wie die bei Microsoft in Sachen PC Betriebssystem sollten von vorneherein verhindert werden. Deshalb steht das MP3pro-Format trotz seiner eigentlich vorteilhaften Eigenschaften alleine in der www Landschaft. Wo kein Angebot, da keine Nachfrage.

Deshalb haben einige findige Entwickler ein ganz eigenes Format entwickelt, das ebenfalls viel kleiner als MP3 sein soll, bei gleichzeitig besserer Soundqualität: Ogg Vorbis. Der entscheidende Vorteil gegenüber allen anderen Audioformaten: Ogg Vorbis ist - genauso wie das alternative Betriebssystem Linux - Open Source. Das heisst Programmierer auf der ganzen Welt steuern ohne Gegenleistung oder Bezahlung ihr Fachwissen und ihre Kreativität bei, um das Format immer besser zu machen. Damit hat man technisch gesehen die Nase ganz weit vorn, zudem entfallen sämtliche Gebühren für die Nutzung dieses Standards, da es sich um ein nicht-kommerzielles Projekt handelt. Der Nachteil ist genauso wie bei MP3pro, dass die großen Internetmusikanbieter, die Geld verdienen wollen und müssen, sich nicht auf dieses Format einlassen werden und damit eine massenhafte Verbreitung über offizielle Kanäle und die großen Websites nicht stattfindet. Damit wird Ogg Vorbis vorläufig eine Sache des Underground sein, zumal auch ergiebige Quellen für Musik in diesem Format noch rar sind. In Verbindung mit P2P Tauschbörsen könnte aber auch dieses Format seinen großen Durchbruch erleben, wenn es erst genügend Leute gibt, die ihre Songs ins .ogg Format enkodieren. Software zum Herstellen und Ausprobieren von allen Formaten erhält man kostenlos auf den Websites der diversen Anbieter.

(Fortsetzung folgt...)

Beste Ogg Vorbis Anbieter:
www.tokyodawn.org

Beste MP3pro Anbieter:
genres.mp3.com/mp3pro_genres/
www.singingfish.com

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche News

Eine kurze Geschichte der Audioformate: MP3 und Co.

Eine kurze Geschichte der Audioformate: MP3 und Co.

Von der CD zu FLAC: Die Entwicklung der digitalen Musik im Überblick
Digitale Musik ist heute längst Standard. Wann immer, wo immer – das MP3-Format hat das Musikhören unterwegs unendlich leichter gemacht. Doch das Ende der Entwicklung stellt die Mutter der komprimierten Audiodatei keineswegs dar. Ein kurzer Überblick über die Entstehung der wichtigsten Formate.
Eigene Ogg Vorbis-Sounds erstellen

Eigene Ogg Vorbis-Sounds erstellen

Niedlich aber wirkungsvoll – Der Ogg Drop-Encoder
Im Gegensatz zum MP3-Format ist Ogg Vorbis frei von Patenten. Darum ist der Kompressionsalgorhyhtmus äußerst beliebt bei Freigeistern und Open Source-Freaks. Darüberhinaus klingt Ogg Vorbis bei starker Kompression sogar besser als das MP3-Format. Mit dem kostenlosen und kleinen Programm Ogg Drop könnt Ihr schnell und unkompliziert eigene Ogg Vorbis-Dateien erstellen.

Neues Audioformat Ogg Vorbis fertig

Nach jahrelanger Entwicklungsphase wurde jetzt die Version 1.0 des Open Source Audio-Codecs Ogg Vorbis veröffentlicht. Dieses Komprimierungsformat soll MP3 und WMA in Zukunft kräftig Konkurrenz machen. Ogg Vorbis ist das erste vollkommen freie Audioformat - das Linux der Download-Szene.
Liquid Audio kooperiert mit Universal

Liquid Audio kooperiert mit Universal

So langsam wächst und gedeiht das einstige Sorgenkind. Der Secure-Download Anbieter Liquid Audio hat soeben eine Kooperationsvereinbarung mit Universal Records unterzeichnet und darf jetzt Musik von vier der fünf großen Plattenfirmen in seinem Format anbieten.
MP...was?? Audioformate im Vergleich (Teil 4)

MP...was?? Audioformate im Vergleich (Teil 4)

Es ist nicht alles MP3, was sich als Download im Netz anbietet. Nach dem Siegeszug von MP3 haben sich allerlei Firmen und Entwickler daran gemacht, eigene Formate zu erfinden und sich damit eine goldene Nase zu verdienen. Die wichtigsten haben wir in dieser kleinen Reihe zusammengestellt. Ein (vorläufiges) Fazit.