Musik – die schönste Nebensache der Welt

Digital und allgegenwärtig - ein Werteverlust von Popmusik?
Klingeltöne als Umsatzgarant der Musikindustrie und Songs als Beigabe zur Fernsehwerbung: was ist Musik heute eigentlich noch wert?

Tim Renner hat bekanntlich schon letztes Jahr mit seinem Buch ?Kinder, der Tod ist gar nicht so schlimm - Über die Zukunft der Musik- und Medienindustrie? eben diese im metaphorischen Sinne zu Grabe getragen. Jetzt hebt Edo Reents in seinem Artikel für die FAZ auf den (musikalischen) Werteverlust ab, der vor alle Dingen mit der Digitalisierung der Musikindustrie einhergeht.

Musikarchive im Zigarettenschachtelformat führt heutzutage jedes Schulkind mit sich - ob nun als MP3-Player oder gleich in das Mobiltelefon integriert. Möglich macht´s der technische Fortschritt. Vorbei die Zeiten als Musik noch nahezu ausschließlich vor dem heimischen Abspielgerät oder im Rahmen eines Konzertes konsumiert wurde. Musik ist allgegenwärtig und für den Konsumenten ist das mittlerweile auch selbstverständlich. So selbstverständlich, dass er ihren Wert, ihre ideelle oder gar intellektuelle Botschaft gar nicht mehr wahrnimmt ? oder wahrnehmen möchte. Dahingehend könnte man den Artikel ?Das Ende vom Lied? von Edo Reents interpretieren, der im Fazit damit schließt, dass gute Popmusik - wodurch auch immer sich diese auszeichnet - keineswegs im digitalen Medienzeitalter untergehen wird. Doch ihr Sinngehalt, ihre Identität ist bedroht, wenn man sie zum Klingelton macht.

Den Originalartikel gibt´s unter Links zum Selberlesen. Und wer nach dieser Lektüre die Aura des Kunstwerks ins Spiel bringt, der schlägt ein großes Kapitel auf und ist endgültig bei Walter Benjamins Aufsatz ?Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit? angelangt. Doch diesen Diskurs überlässt Tonspion dann gerne interessierten Kulturtheoretikern. (js)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Pressebild Nessi

Nessi: Dream Big. Start Small.

Nessi erzählt von den Herausforderungen, eine Musikkarriere zu starten
Model oder Rockstar. Für Newcomerin Nessi gab es nur zwei Alternativen. Sie hat sich für letzteres entschieden, auch aus praktischen Gründen. Im Interview erzählt sie von ihren Anfängen und den Schwierigkeiten ein Newcomer zu sein.
30 Jahre Musikbusiness in 30 Sekunden

30 Jahre Musikbusiness in 30 Sekunden

Animiertes Schaubild zeigt rasanten Wandel im Musikgeschäft
Digital Music News hat ein animiertes Gif erstellt, das eindrucksvoll die Entwicklung des Musikgeschäfts der letzten 30 Jahre zeigt. 
"Downloaded" - Die Geschichte von Napster als Film

"Downloaded" - Die Geschichte von Napster als Film

Jetzt den US-amerikanischen Dokumentarfilm online streamen
Mit dem Launch der Musiktauschbörse Napster 1999 wurde die Musikindustrie revolutioniert. Die Dokumentation „Downloaded“ versucht die Geschichte und die Bedeutung der Software zu rekonstruieren und kann jetzt online gestreamt werden.
10 Jahre Napster: Musikindustrie räumt Fehler ein

10 Jahre Napster: Musikindustrie räumt Fehler ein

Zusammenarbeit mit Tauschbörsen hätte Vorteile gebracht
Zum zehnjährigen Jubliäum der ersten großen Peer-to-Peer Tauschbörse Napster hat Geoff Taylor von der British Recorded Music Industry erstmals eingeräumt, dass man damals einen Fehler begangen habe. Statt Napster zu bekämpfen hätte man besser mit der neuen Plattform zusammenarbeiten sollen.

Empfehlungen