Musiker gegen Musikpiraterie

Nelly und Shakira sind dagegen. Stevie Wonder und Missy Elliot auch. Und Dr. Dre natürlich sowieso. In ganzseitigen Zeitungsanzeigen verkünden diese und andere Popstars jetzt, dass sie etwas gegen illegale Musikdownloads haben.

Nelly und Shakira sind dagegen. Stevie Wonder und Missy Elliot auch. Und Dr. Dre natürlich sowieso. In ganzseitigen Zeitungsanzeigen verkünden diese und andere Popstars jetzt, dass sie etwas gegen illegale Musikdownloads haben.In den USA hat am Donnerstag eine groß angelegte Anzeigenkampagne gegen Musikpiraterie begonnen. Den Auftakt stellte eine ganzseitige Anzeige dar, die in den großen US-Tageszeitungen erschien. Diese fragt ganz rhetorisch: ?Who really cares about illegal downloading?? - um mit einer langen Liste von Musikern und einigen ausgewählten Zitaten zu antworten.

So erklärt beispielsweise Mark Knopfler von den Dire Straits, an Stelle illegaler Downloads könne man ja genau so gut in einen Laden gehen und einfach eine CD stehlen - was natürlich nicht als Anregung gedacht ist. Und Shakira erinnert ihre Fans daran, dass die Produktion einer Platte immer ein Gemeinschaftswerk ist. Mit Downloads schade man deshalb nicht nur den Pop-Stars, sondern eben auch dem Komponisten und anderen Musikern.

Unterstützt wird die Aktion von einer ganzen Reihe von Akteuren des Musikbusiness, unter ihnen beispielsweise die GEMA-Pendants ASCAP und BMI, der Grammy-Veranstalter NARAS und die ?Association for Independent Music?. Organisiert und finanziert wird die Kampagne allerdings von der Recording Industry Association of America, dem Lobbyverband der großen Plattenfirmen.

Die RIAA betreut auch eine zur Kampagne gehörende Website, auf der Tauschbörsen-Nutzer mit weiteren Argumenten zum Aufgeben bewegt werden sollen. Neben zahlreichen zusätzlichen Kommentaren von Musikern gibt es dort auch Hinweise dazu, wie man die populäre Tauschbörsen-Software KaZaA vom eigenen Computer deinstalliert. Gleichzeitig beteuern die Macher der Website aber: ?Wir sind nicht gegen Peer to Peer.?

Bereits kurz nach Erscheinen haben die Anzeigen auch zahlreiche Kritik auf sich gezogen. Kritiker merkten beispielsweise an, dass die von Courtney Love und Don Henley unterstützte Recording Artist Coalition, die sich diese Woche erst wieder gegen unfaire Verträge der Musikindustrie ausgesprochen hat, auf der Liste der Unterstützer fehlt. (jr)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Carpool Karaoke mit Michelle Obama und Missy Elliott

Carpool Karaoke mit Michelle Obama und Missy Elliott

Die coolste First Lady aller Zeiten singt Karaoke
Kurz vor ihrem Abschied aus dem Weißen Haus zeigen die Obamas, dass sie vielleicht nicht das erfolgreichste, aber das coolste Präsidentenpaar aller Zeiten waren. Michelle Obama singt Karaoke zu ihrer Lieblingsmusik und bekommt prominente Unterstützung. 
Jahresrückblick 2015: Julian Riedel

Jahresrückblick 2015: Julian Riedel

Die besten Alben, Songs und Videos des Jahres
R&B ist tot? Von wegen! 2015 zeigte sich das traditionsreichste aller Popmusik-Genres so vielfältig, innovativ und hungrig wie schon lange nicht mehr. Aber auch Hip Hop (diesseits wie jenseits des Ozeans) hatte ein überaus gutes Jahr und es sich weiter im Mainstream gemütlich gemacht - der Jahresüberblick von Julian Riedel.

Aktuelles Album

Ratatat

Missy Elliott - Ratatat

Gitarrengott meets HipHop
Zwei junge Herren gründen ein Duo, produzieren Musik und sind so dreist, die Vocals von bekannten Hip Hop Stücken über ihre eigene Musik oder Gitarrensoli über Electrobeats zu legen .

Empfehlungen