Napster bald nur noch ab 18?

Die unendliche Geschichte um Napsters Zukunft ist mal wieder um eine eher kuriose Variante reicher: Die Hardcore-Pornofirma Private hat soeben bekannt gegeben, Napster für rund zwei Millionen Dollar kaufen zu wollen.

Nachdem der Verkauf der Firma an Bertelsmann in letzter Sekunde doch noch gescheitert war, blüht Napster nun möglicherweise eine nicht ganz jugendfreie Zukunft. Die spanische Private Media Group hat gestern bekannt gegeben, Napsters Markennamen und seine Webadresse für rund eine Millionen eigener Aktien erwerben zu wollen. Dies entspricht beim derzeitigen Börsenstand der Hardcore-Firma etwa zwei Millionen Dollar.

Private will nach eigenem Bekunden Napster gemeinsam mit Partnern aus der Branche als Porno-Tauschbörse wiederbeleben. Man plane ein Peer to Peer-Netzwerk, in dem Millionen von Nutzern XXX-Inhalte umsonst und gegen Gebühren tauschen könnten. Private-CEO Charles Prast zu den Motivationen der Firma:

?Wie Hollywood und die Musikindustrie sind auch wir besorgt über die Menge der Copyright-Verletzungen in Peer to Peer Filesharing-Angeboten. Schätzungen zufolge sind bis zu 35% aller Inhalte, die von P2P-Sites heruntergeladen werden, pornografischer Natur, was wichtige Fragen sowohl bezüglich des Copyrights als auch des Schutzes von Minderjährigen aufwirft. Es geht dabei um eine Industrie mit derzeit mehr als 150 Millionen Nutzern.?

Und davon will sich Private nun offenbar ein paar Scheiben abschneiden. Noch ist allerdings völlig unklar, ob die Porno-Firma den Zuschlag für Napster bekommt. Ursprünglich waren einmal acht Millionen Dollar für die Überbleibsel der einst größten Tauschbörse im Gespräch. Dies hätte aber auch das System zum sicheren Musikverkauf beinhaltet, das Bertelsmanns Tocher Digital World Services im letzten Jahr gemeinsam mit Napster entwickelt hat. Dafür scheint bei Private allerdings kein Bedarf zu bestehen. (jr)

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Ab 18! NSFW - Not safe for work

Ab 18! NSFW - Not safe for work

Sex und nackte Tatsachen im Musikvideo
Nacktheit provoziert. Mit dem Zusatz #NSFW ("Not Safe For Work") getaggte Videos sorgen für erhöhte Klickzahlen. Dass der Trend trotzdem nicht neu ist, zeigt unsere Übersicht über die besten NSFW-Videos. Zutritt natürlich erst ab 18!
Die besten Smartphone Tarife mit Musik-Flatrate

Die besten Smartphone Tarife mit Musik-Flatrate

Streamen ohne Datenvolumen aufzubrauchen
Für jeden Musikfan ist das Streaming unterwegs am Smartphone inzwischen unerlässlich. Doch welche Tarife bringen die Musik-Flatrate gleich mit? Wir haben uns den Markt genauer angesehen. 
Electopop-Duo YACHT verärgert Fans mit Fake Sex Tape

Electopop-Duo YACHT verärgert Fans mit Fake Sex Tape

Wie eine verzweifelte PR-Aktion nach hinten los ging
Das US-Duo YACHT ist seit vielen Jahren ein Paar. Kürzlich war angeblich ein Sexvideo von ihnen im Netz aufgetaucht. Sie erklärten es kurzerhand zur Performance und verkauften es im Netz. Angeblich.
Rapidshare stellt Betrieb ein

Rapidshare stellt Betrieb ein

Filehoster verabschiedet sich von seinen Nutzern
Der ehemals populäre Filehoster Rapidshare mit Sitz in der Schweiz ist am Ende. Die User bekamen eine Nachricht, dass man den Geschäftsbetrieb zum 31. März 2015 einstellen und alle Daten löschen werde. 
"Downloaded" - Die Geschichte von Napster als Film

"Downloaded" - Die Geschichte von Napster als Film

Jetzt den US-amerikanischen Dokumentarfilm online streamen
Mit dem Launch der Musiktauschbörse Napster 1999 wurde die Musikindustrie revolutioniert. Die Dokumentation „Downloaded“ versucht die Geschichte und die Bedeutung der Software zu rekonstruieren und kann jetzt online gestreamt werden.