Napster endgültig tot?

Was viele längst gedacht haben - jetzt ist es Gewissheit: der Versuch Napster als legale Musikplattform wiederzubeleben ist grandios gescheitert. 80 Millionen Dollar aus den Kassen von Bertelsmann wurden für das gewagte Experiment ins Nirwana befördert.

Selbst so erfahrene Manager wie Konrad Hilbers sind am Ende ratlos, was die Gesetzmäßigkeiten im Netz anbelangt. Der unbeholfene Versuch die MP3 Tauschbörse zur kostenpflichtigen Musiktankstelle im Netz umzuformen, ist missglückt. Keines der großen Labels interessierte sich dafür, seinem lukrativen CD-Handel einen Konkurrenten im Netz zu verschaffen. Kein User wollte für einen Service bezahlen, den er auch umsonst, wenn auch nicht ganz auf juristisch einwandfreier Basis, erhalten kann.

Daraus zog Napster-Chef Hilbers nun seine Konsequenzen und erklärte seinen Rücktritt. Mit ihm geht auch der Napster Erfinder Shawn Fanning von Bord, der sich wahrscheinlich immer noch klammheimlich totlacht über seinen Coup, die Musikbranche erst in Angst und Schrecken zu versetzen, um hinterher eine Millionenabfindung dafür zu erhalten, dass er seine umstrittene Plattform schließt und den Namen an Bertelsmann überschreibt. Mit Napster reiht sich Bertelsmann ein in die lange Liste derer, die durch unausgereifte Ideen und den blinden Glauben an das dicke Portemonnaie der Internetnutzer Millioneninvestitionen in den Sand gesetzt haben. Als hätte man das nicht schon lange kommen sehen. Die noch verbleibenden 70 (!) Angestellten werden eine Abfindung erhalten und dürfen nun auch auf neue Herausforderungen hoffen. Wie hunderttausende Arbeitslose vor ihnen auch.(ur)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Die besten Smartphone Tarife mit Musik-Flatrate

Die besten Smartphone Tarife mit Musik-Flatrate

Streamen ohne Datenvolumen aufzubrauchen
Für jeden Musikfan ist das Streaming unterwegs am Smartphone inzwischen unerlässlich. Doch welche Tarife bringen die Musik-Flatrate gleich mit? Wir haben uns den Markt genauer angesehen. 
Rapidshare stellt Betrieb ein

Rapidshare stellt Betrieb ein

Filehoster verabschiedet sich von seinen Nutzern
Der ehemals populäre Filehoster Rapidshare mit Sitz in der Schweiz ist am Ende. Die User bekamen eine Nachricht, dass man den Geschäftsbetrieb zum 31. März 2015 einstellen und alle Daten löschen werde. 
"Downloaded" - Die Geschichte von Napster als Film

"Downloaded" - Die Geschichte von Napster als Film

Jetzt den US-amerikanischen Dokumentarfilm online streamen
Mit dem Launch der Musiktauschbörse Napster 1999 wurde die Musikindustrie revolutioniert. Die Dokumentation „Downloaded“ versucht die Geschichte und die Bedeutung der Software zu rekonstruieren und kann jetzt online gestreamt werden.
Wenn Tauschbörsen legal werden

Wenn Tauschbörsen legal werden

KaZaa und Pirate Bay sollen zu legalen Musikangeboten umgebaut werden
Sie kommen alle zurück. Wie schon Napster vor einigen Jahren sollen nun auch die Tauschbörsen KaZaa und Pirate Bay wieder auf den Markt kommen. Diesmal aber mit einem tragfähigen Geschäftsmodell und legal.
10 Jahre Napster: Musikindustrie räumt Fehler ein

10 Jahre Napster: Musikindustrie räumt Fehler ein

Zusammenarbeit mit Tauschbörsen hätte Vorteile gebracht
Zum zehnjährigen Jubliäum der ersten großen Peer-to-Peer Tauschbörse Napster hat Geoff Taylor von der British Recorded Music Industry erstmals eingeräumt, dass man damals einen Fehler begangen habe. Statt Napster zu bekämpfen hätte man besser mit der neuen Plattform zusammenarbeiten sollen.

Empfehlungen