Netflix: Mit diesen Tricks verbessert ihr die Streaming-Qualität

Netflixer aufgepasst

Neben Kultserien wie "Breaking Bad" oder "House of Cards" hat der Video-On Demand-Dienst abseits vieler weiterer fantastischer Serien auch eine ganze Reihe an Spielfilmen im Angebot. Wir zeigen euch wie sich diese am besten genießen lassen.

Netflix, der größte Videostreaming-Anbieter der USA, hat weltweit über 44 Millionen Abonnenten. Seit 2011 etablierte man in Eigenproduktion erfolgreiche Serien wie "House of Cards" oder "Breaking Bad". Seit genau einem Jahr ist Netflix auch in Deutschland verfügbar. Die Fangemeinde wächst rasant, wie hoch allerdings die genauen Nutzerzahlen in Deutschland sind, verrät das Unternehmen nicht.

Statistiken und Zahlen zum Video-On Demand Anbieter

Das Horrorszenario für alle Netflixer: Staffelfinale, langsam aber zielsicher steuert die Handlung dem absoluten Höhepunkt entgegen. Und auf einmal: stockt das Bild. Abgehackte Dialoge, verpixelte Standbildsequenzen wechseln sich ab und man ist gewillt, den Laptop samt Wifi-Router aus dem nächsten Fenster zu werfen.

Screenshot
Screenshot

Die Geschichte um Walter White, dem krebskranken Familienvater und Drogendealer, hat Kultstatus. (Screenshot: Breaking Bad)

Dabei lässt sich die Streamingqualität mit ein paar Tricks deutlich verbessern.

Strg+Alt+Shift+S: Damit lässt sich die Bitrate manuell einstellen. Hohe Bitrate heißt bessere Qualität, kann aber zu kleinen Pausen im Streaming führen. Geringere Bitrate verschlechtert die Qualität des Videos, sorgt aber für einen reibungslosen Ablauf. Das ist vor allem aber in den Zeiten hilfreich, in denen viele Kunden auf das Netzwerk zugreifen und es zur Überbelastung kommen kann. Vorrangig natürlich abends.

Strg+Alt+Shift+D: Die Infobox gibt Auskunft über die aktuellen Einstellungen und wie sich diese auf die Streamingqualität auswirken. Ein wenig ausprobieren kann bei stockender Übertragung nicht schaden.

Strg+Alt+Shift+L: Ihr habt rumgetüftelt und statt besser, habt ihr alles nur noch schlimmer gemacht? Mit dem Befehl lässt sich ein Protokollfenster öffnen, in dem ihr vorgenommene Einstellungen nachverfolgen könnt, um sie gegebenenfalls zurückzusetzen.

Weitere Tipps und Tricks von Netflix-Usern:

Der Internet Explorer ist unter Web-affinen Nutzern zwar weniger hoch angesehen, mit ihm lassen sich aber im Vergleich zu Chrome höhere Bitraten erzielen. Bei einer guten Internetverbindung sorgt das für besseren Videogenuss.

Mobil, so sagen viele Netflix-Nutzer, erreicht man die beste Qualität über die Netflix-App. Die gibt's sowohl für Android wie auch für iOS gratis.

Auch ist in verschiedenen Kommentaren von Usern zu lesen, dass die Übertragung via Apple TV und xBox die beste Streamingqualität liefert, die Netflix bieten kann.

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Stranger Things Staffel 2 (Promo-Poster)
TONSPION TIPP

Stranger Things - Netflix präsentiert zweite Staffel der Kultserie

Das Mystery-Highlight geht in die nächste Runde
Im Jahr 2016 dürfte wohl kaum ein Serienfan an "Stranger Things" vorbeigekommen sein. Die Netflix-Eigenproduktion verbindet Sci-Fi, Horror und Mystery-Elemente zu einem unvergleichbaren Mix und legt damit die Genre-Messlatte um einige Stufen nach oben. Ende 2017 erscheint nun endlich die zweite Staffel.
Sense8 bekommt ein Finale auf Netflix

Sense8 bekommt ein Finale auf Netflix

Wegen der großen Fan-Proteste gibt es eine zweistündige Fortsetzung
"Sense8" gehört zu den spannendsten Serien auf Netflix. Trotzdem wurde sie bereits nach zwei Staffeln abgesetzt. Nun soll doch noch ein Finale folgen.