Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit Kanye West, der Popkomm, dem Leistungsschutzrecht und Superheavy

Pünktlich zum Freitag haben wir für die Tonspion-Popschau wieder im Feuilleton geblättert, und Lesenswertes über die Popkomm und Sehenswertes von Kanye West gefunden, uns erneut mit Superheavy beschäftigt und einen Blick auf das geänderte Leistungsschutzrecht gewagt.

Krisenblues

Jan Kedves war für die Süddeutsche auf der Popkomm in Berlin, die seiner Meinung nach besser „Berliner Krisenblues Week“ heißen müsste. Trotz einiger erfreulicher Zahlen setzte sich laut Kedves die Popkomm nicht mit dem eigentlichen Problem der Musikindustrie auseinander: „Wie erkenne ich rechtzeitig, dass mein bislang unveröffentlichter 08/15-Retrorock/-Electropop/-Minimaltechno niemanden interessieren wird, außer meinen in Sachen Selbstausbeutung sehr begabten Minilabelgründer?“ Richard Wernicke von Simfy liefert Kedves die Zahlen, die belegen, dass die Musikindustrie dringend eine Diskussion über Qualität führen müsste: „80 Prozent der Abrufe (auf Simfy greifen) auf nur zwei Prozent der zur Verfügung stehenden Musikdateien zu. (Das) hätte ein dringender Hinweis darauf sein können, einmal darüber nachzudenken, wie statt der Quantität die Qualität der Musik gefördert werden und wie sich diese Qualität vermitteln lassen könnte.“

70 Jahre lang

Stattdessen bejubelt die Musikindustrie die Verlängerung des Leistungsschutzrechtes durch die EU. Statt 50 gilt es jetzt 70 Jahre lang: „Neben Pop-VeteranInnen (…) dient die Novelle vor allem der Plattenindustrie. Deren schleichender Niedergang ist nur deshalb kein freier Fall, weil es noch immer überwiegend ältere Menschen gibt, die für physische Tonträger überwiegend älterer Musik ganz real Geld hinlegen. Umso wichtiger, dass eine Industrie, der das Wasser bis zum Hals steht, sich endlich so etwas wie ein Monopol auf den letzten Flecken festen Bodens unter den Füßen sichert.“ Nicht alle EU-Länder zeigen sich mit der neuen Richtlinie zufrieden, neben Belgien und den Niederlande äußerten sich weitere Länder, die gegen die Verlängerung gestimmt hatten, kritisch, wie Arno Frank bei SPON feststellt: „Befürchtet wird auch ein 'negativer Effekt auf die Verfügbarkeit kultureller Güter'“.

Hinterm Horizont

Markus Schneider hat sich in der Berliner Zeitung Mick Jaggers Superheavy vorgeknöpft und lässt kein gutes Haar an der Band, in der „abgesehen vom Pionier Jagger ein Zuspätkommer, ein Erbe, eine Nachbauerin und ein weltmusikalischer Zufallsgast (spielen), die jeweils - hier darf man Jagger wieder einschließen - keinen musikalischen Horizont jenseits der mittleren Achtzigerjahre sehen.“ Entsprechend langweilig sei das Ergebnis.

Krokodillederschuhe

Im Netz ist derweil ein „Making Of...“ zu Kanye Wests Muppet-Show „Alligator Boots“ aufgetaucht. Leider wurde die herrlich inkorrekte und alles andere als jugendfreie Sendung nie ausgestrahlt, wie Rabea Weihser auf Zeit online bedauert. Darüber kann man sich ein bisschen mit dem „Making Of...“ hinwegtrösten.

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Kanye West

Kanye West wegen Erschöpfung ins Krankenhaus eingeliefert

Rhymefest: Er braucht psychologische Hilfe und eine Pause
Über den mentalen Zustand von Kanye West haben selbst seine engsten Freunde bereits ihre Bedenken geäußert. Jetzt wurde Kanye West von der Polizei ins Krankenhaus eingeliefert, seine aktuelle Tour wurde gecancelt. 
Kanye West - Bound 2 (Screenshot)

Die denkwürdigsten Momente von Kanye West

Größenwahn, Unverschämtheiten und geniale Musikvideos
Wer unverschämterweise noch nie etwas von Kanye West gehört haben sollte, muss eigentlich nur das folgende Zitat von ihm kennen: "My greatest pain in life is that I will never be able to see myself perform live."
James Corden parodiert Kanye Wests "Fade" Video

James Corden parodiert Kanye Wests "Fade" Video

Stell dir vor, du trainierst im Gym...
Kanye Wests freizügiges Video für den House-Track "Fade" hat für einigen Wirbel im Internet gesorgt. James Corden zeigt einen Blick hinter die Kulissen des Video Shootings.

Aktuelles Album

The Life Of Pablo

Kanye West - The Life Of Pablo

Der Kugelfisch des Rap
Mit einem weltweiten Stream aus dem Madison Square Garden stellte Kanye West heute sein neues Album vor. Nur um es anschließend wieder zurückzuziehen. Hier sind die Fakten.

Empfehlungen