Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit Björk, Flea, dem BuViSoCo, Sepalot und viel Bart

Florian Schneider hat sich für Tonspion wieder durch das Pop-Feuilleton geblättert. Die Entdeckungen der Woche: Björk klingt nach Atemtherapie, Flea träumt Hippiekram, Vollbärte sind der neue Biedermeier, deutsch zu singen auch und passend dazu gibt’s noch Volksmusik mit Sepalot.

Atemtherapie

„Biophilia“, das neue, wahnwitzige Multimediaalbum von Björk ist endlich erschienen und Max Fellmann von der Süddeutschen Zeitung sucht hinter dem technischen Klimbim nach der Musik. Doch was er findet sind „ziellos mäandernde Melodien, dazu (…) Gesang, der vor zwanzig Jahren ungewöhnlich und aufregend war, aber heute nur noch nach Atemtherapie klingt“. Konsequenterweise wird andernorts dann im Sinne eines: „Die Musik ist egal, Hauptsache die Apps laufen auf meinen Apple-Produkten“ fast ausschließlich über den unmusikalischen Aspekt des Albums geschrieben.

Hippie-Gequatsche

Flea hat für die Zeit seine Träume aufgeschrieben. Wenn er darin nicht gerade fliegt, träumt er davon: „völlig frei und gleichzeitig mit Gott zu sein, durch die Liebe mit allem verbunden.“ Klingt wie Eso-Quark? Ist es auch, findet selbst Flea: „Auch wenn das vielleicht wie Hippie-Gequatsche klingt.“ Vielleicht wirkt die Musik seiner Band Red Hot Chili Peppers deshalb in den letzten Jahren etwas blutleer...

Pop-Biedermeier

Letztes Wochenende ging Stefan Raabs Bundesvision Song Contest in Köln über die Bühne, Lukas Heinser (Bildblog, Coffee and TV) war dabei und not amused. Seine Diagnose: „Die Uhlmann’schen Heimatmelodien und die ganzen waschlappigen Liebesbeteuerungen der jungen Liedermacher sind die popkulturelle Rückkehr zum Biedermeier“. Klaus Walter findet für SPON ähnliche Tendenzen auch in vollbärtiger, amerikanischer Folkmusik von Fleet Foxes bis Bon Iver wieder, er formuliert es nur geschliffener: „Je chaotischer die Politik, je unübersichtlicher die Verhältnisse, desto größer das Bedürfnis nach Ordnung und Harmonie, in der Welt der Zeichen wie in der Musik. Gegenwart muss man bei den aktuellen Vollbartbands mit der Lupe suchen, der unbedingte Wille zum right here & right now, der guten Pop ausmacht, ist ihnen suspekt“. Wer das Thema vertiefen möchte, liest am besten Simon Reynolds Buch „Retromania“, das vor kurzem erschienen ist.

Oans, zwoa, gsuffa!

Sepalot, DJ der Münchner Hip-Hopper Blumentopf, die alle zwei Jahren in der ARD über die Nationalmannschaft rappen dürfen, hat nicht nur ein neues Album draußen, sondern auch ein kostenloses Mixtape namens „Beat Kondukta Bavaria“ veröffentlicht. Jens-Christian Rabe hat ihn dazu für die Süddeutsche Zeitung interviewt und schafft es dabei weder auf Madlibs „Beat Kondukta“-Serie, die dafür offensichtlich Pate stand, noch auf Sepalots ähnlich gelagertes Soloalbum „Fraud“ einzugehen, für das der DJ Hip-Hop-Versionen bekannter AC/DC-Songs produziert hat. Der Download des hervorragenden Tapes lohnt sich natürlich trotzdem, es ist auf Sepalots Soundcloud-Site erhältlich.

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Björk mit 17 Jahren 1982

Video: Björk mit 17 Jahren

Sie hat sich kaum verändert
Wir lieben das Internet! Es gibt uns die einmalige Chance, die 17-jährige Björk im Jahr 1982 bei einem Konzert ihrer damaligen Band Tappi Tikarrass zu sehen. Unser Fundstück der Woche.
Carpool Karaoke Red Hot Chili Peppers

Apple kauft “Carpool Karaoke”

Kult-Serie wechselt Sender und Gastgeber
Late Night-Moderator James Corden lebte in den letzten Jahren regelmäßig den Traum: In seinem Format “Carpool Karaoke” mimte er immer wieder den Taxifahrer für Stars wie Coldplay, Adele, die Red Hot Chili Peppers und zuletzt sogar Michelle Obama. Jetzt zieht das Format ins Internet und die Fahrerei ist für Corden zunächst vorbei.
Musik aus Island: Der Soundtrack zum EM-Wunder

Musik aus Island: Der Soundtrack zum EM-Wunder

Die besten Bands der isländischen Musikszene
Island ist nicht nur beim Fußball ein echter Geheimtipp. Kein Land hat eine höhere Musikerdichte und mehr international bekannte Bands pro Einwohner. Hier unsere Playliste fürs EM-Viertelfinale.

Aktuelles Album

Empfehlungen