Neues und Gutes im TV und Radio

Artes "Tracks" und das neue "Intro-Sputnik Magazin" lassen hoffen
Was haben uns Musikinteressierte die debil machende Glotze und die antiquierten Radiowellen heutzutage noch zu bieten? Nichts. Eine positive Ausnahme bildet nach wie vor das auf Arte gesendete Format Tracks – und auch auf dem Radiosektor lässt eine in Kürze startende Kooperation des Musikmagazins Intro mit dem Radiosender Sputnik wieder auf Interessantes hoffen.

Eine Alternative zum Gang in das heute eröffnende ?Casino Royal? bietet uns - ja wer hätte das gedacht! - das Fernsehen. Wer also nicht den neuen Bond (scheitern) sehen, sondern etwas über den Zusammenhang zwischen der aktuell tristen Jahreszeit und musikalischer Kreativität erfahren möchte, schalte kurz vor Mitternacht Arte ein. Die generell ans Herz zu legende Sendung Tracks bringt nämlich heute um 23.45 Uhr ein Special zum Thema "Melancholie und Sehnsucht". Eine für den Musiker, Melancholiker und den melancholischen Musikhörer thematisch höchst interessante Sendung.

Durch die Sendung führen wird keine Geringere als die Tochter des bereits verstorbenen, französischen Popmelancholikers Serge Gainsbourg, die für ihr neues (melancholisch düsteres) Album bekannterweise mit Jarvis Cocker und Air erfolgreich kollaborierte. Neben Charlotte Gainsbourg werden noch Thom Yorke, Stephen Duffy und der bereits erwähnte ehemalige Pulp-Frontmann zu diesem Thema zu Wort kommen und aus ihrem herbstlichen Kreativkästchen plaudern. Darüber hinaus wird es Live-Mitschnitte aus der Berliner Staatsoper von Mocky, Jamie Lidell, Snax und Gonzales zu sehen geben sowie einen Einblick in das Partyleben im Libanon.

Wer seine Flimmerkiste aus guten Gründen aber bereits entsorgt hat und sich nun genau darüber ärgert, der sei hiermit getröstet: In Kürze gibt es regelmäßig Gutes im Radio zu hören! Glaubt man kaum, ist aber so, denn ab dem 07.12. startet auf dem Radiosender MDR Sputnik das von dem allseits bekannten Gratisheft Intro und eben genannten Sputnik redaktionell gemeinsam betreute ?Intro-Sputnik Magazin?. Diese wöchentlich jeden Donnerstagabend zwischen 21 und 22 Uhr zu hörende Sendung ist Teil des ab nächsten Monat gerelaunchten Sputnik-Programms ?Sputnik Next Level?, was neben musikalischen Specials noch weitere im Musikradio bisher ignorierte Sendeformate featuren möchte. Klingt so gut, dass man sich darauf freuen darf.

Wer nun todunglücklich ist, weil er sein TV wie auch sein Radio aussondiert hat, kann sich auch wieder beruhigen, denn alle Infos, Streams und Podcasts zum ?Intro-Sputnik-Magazin? findet man ab dem 07.12. auf den dazugehörigen Internetseiten (siehe nebenstehende Links).
Wem das immer noch nicht reicht, um der medialen Einöde zu entfliehen, der findet im Internet ja zahlreiche alternative TV- und Radiosender, zum Beispiel täglich um 19 Uhr Tonspion TV auf Tunespoon.tv. (bb)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Lidl: #santaclara

Video: Lidl präsentiert "#SantaClara" (Anzeige)

Weihnachten ist für alle
Der alljährliche Weihnachtsstress bleibt oft an Frauen hängen, trotzdem bekommt mit Santa Claus ein Mann den Fame ab. Lidl schickt nun Santa Clara in den Ring, um diese Ungerechtigkeit zu ändern.
808 - The Heart of the Beat (Screenshot)

Trailer: Dokumentation über die legendäre 808 Drum Machine

"808 - The Heart Of The Beat" mit Pharrell Williams, Beastie Boys & Phil Collins
Die Roland TR-808 Drum Machine ist das wohl wichtigste Instrument in der Geschichte des Hip-Hop. Nun erscheint eine Dokumentation über den legendären Computer mit Interviews vieler Künstler.
ALDI - Die Götter Kinospot

Anzeige: Eine göttliche Party dank ALDI

Selbst im Olymp muss man sparen
Was tun, wenn das Budget im Olymp für die ausschweifenden Götterpartys nicht mehr ausreicht? Dann muss Zeus eben den Sterblichen einen Besuch abstatten und Speis und Trank ganz einfach bei ALDI besorgen. 
"Terror - Ihr Urteil": Das Erste lässt Zuschauer über Schuld entscheiden

"Terror - Ihr Urteil": Das Erste lässt Zuschauer über Schuld entscheiden

Das multimediale TV-Ereignis nach Ferdinand von Schirach mit anschließender "hart aber fair"-Diskussion
Was sind 164 Menschenleben wert im Vergleich zu 70.000? Diese kontroverse Fragestellung verhandelt die ARD am 17. Oktober 2016 mit dem Film "Terror - Ihr Urteil" und einer anschließenden "hart aber fair"-Sonderausgabe. Das Publikum bestimmt mit einem Voting über Schuld oder Unschuld über den Ausgang des Films.

Empfehlungen