Nick Cave Film "20.000 Days on Earth" ab heute im Kino

Exklusives Video: Nick Cave and Kylie Minogue - "Where The Wild Roses Grow (live)"

Am 16. Oktober 2014 kommt der Film "20.000 Days on Earth" ins Kino. Er zeigt einen imaginären Tag im Leben von NIck Cave. Im Film trifft er auch auf Kylie Minogue. Als Teaser gibt es eine Live-Version von ihrem gemeinsamen Hit "Where The Wild Roses Grow", die so im Film nicht zu sehen ist.

20000 Tage entsprechen 54 Jahre. So alt war Cave, als er den Film in Brighton, London und Melbourne drehte. Es zeigt einen fiktiven Tag im Leben Nick Caves, der seine gesamte Karriere zusammen fasst. Er wacht zusammen mit seiner Frau auf, geht zu einem Psychotherapeuten, trifft seinen Freund und Bandkollegen Warren Ellis zum Mittagessen und fährt anschließend mit ein paar alten Bekannten, u.a. Kylie Minogue und Blixa Bargeld, durch die Gegend.


 

Außerdem sieht man ihn im Nick Cave Archiv in Melbourne über seine wilde Vergangenheit reden, bei Studioaufnahmen zum gefeierten Album "Push The Sky Away" und am Abend spielt er schließlich ein Konzert im Londoner Koko. 

Ganz schön viel für einen einzigen Tag, aber "20.000 Days on Earth" ist keine reale, sondern eine fiktive Doku, die dem Fan oder Musikinteressierten Gelegenheit gibt, den Musiker und Schriftsteller Cave in all seinen Facetten besser kennen zu lernen. Sie komprimiert die gesamte Karriere von Nick Cave auf nur einen Tag oder 97 Minuten Film. 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche News

Nick Cave veröffentlicht neues Video "Jesus Alone"

Nick Cave veröffentlicht neues Video "Jesus Alone"

Erste Single des neuen Albums "Skeleton Tree"
"Skeleton Tree" ist wohl das schwierigste Album, das Nick Cave jemals aufgenommen hat. Im Song "Jesus Alone" verarbeitet der Songwriter den tragischen Tod seines Sohnes Arthur. 
R.I.P. Steve Young von M|A|R|R|S

R.I.P. Steve Young von M|A|R|R|S

Britischer Sampling Pionier gestorben
Steve Young, Mitglied bei This Mortal Coil und den Sampling Pionieren M|A|R|R|S ist tot. Er schuf mit seiner Band mit dem Track "Pump Up The Volume" den ersten kommerziell erfolgreichen Sampling-Hit.
Sohn von Nick Cave tödlich verunglückt

Sohn von Nick Cave tödlich verunglückt

Arthur Cave (15) fiel von Klippen
Der 15-jährige Sohn von Nick Cave, Arthur Cave, starb am Dienstag nach einem Sturz von den Klippen in Brighton. Zahlreiche Kollegen trauern mit Nick Cave und äußern ihre Bestürzung via Twitter.

Aktuelles Album

Nick Cave - Skeleton Tree Album 2016

Nick Cave & The Bad Seeds - Skeleton Tree

Freier Fall
Den tragischen Tod seines Sohnes Arthur im vergangenen Jahr hat Nick Cave kreativ verarbeitet. Sein neues Album "Skeleton Tree" wurde am 8. September 2016 in ausgewählten Kinos im Rahmen der Dokumentation "One More Time With Feeling" vorgestellt. Er zeigt einen gebrochenen Mann, der um Worte und um Songs ringt.

Empfehlungen